husky welpe (8wochen) - was sollte man "extra" bzw "zusätzlich" zu seinem essen dazugeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ein Hund vielseitig ernährt wird, also verschiedenes Fleisch, Fisch, Innereien, Knochen, verschiedene Gemüse und Obst, Ei, Hüttenkäse, Käse, Jogurt und ähnliches, dann ist kein Mangel zu erwarten und man braucht keine Zusätze.

Das wichtigste für dich ist ein gutes Buch über Rohernährung von Hunden, da steht ganz genau drin, ab wann man welche Obst- und Gemüsesorten anfängt zu verfüttern, was man alles verfüttern kann und welche Inhaltsstoffe in welchen Lebensmitteln enthalten sind.

Trockenfutter (auch wenn teuer) würde ich immer weg lassen, es ist nicht wirklich gut für den Hund.

Ein Husky-Welpe mit 8 Wochen von der Hündin und den Wurfgeschwistern wegzunehmen halte ich für grenzwertig!!!

Auf jeden Fall gibst du dem Welpen bitte nur sehr wenig neben seinem gewohnten Futter...

Welpen mögen gerne Quark mit Karottensaft und einem Löffelchen Honig...

...und als feines Leckerchen kannst du dem Hund kleine Bröckchen Trockenfleisch anbieten (das eignet sich dann auch sehr gut als Belohnung bei kleinen Übungen)

Der Welpe muss immer Zugang zu frischem Wasser zum trinken haben

Gut sind: Möhren mit Lachsöl, Äpfel, Kartoffeln, Bananen.

möhren habe ich gegeben , der riecht nur daran und isst es nicht haha :D

apfel mag er wiederum !!

bananen und kartoffel ? bist du sicher ?

0

Ja, unserer liebt das. Mit etwas Quark oder Hüttenkäse (das kannst du auch mal mit Möhren probieren) und in den Quark kannst du zum Schluss auch noch etwas Kokosflocken streuen.

0

Das kannst du auch ruhig jeden Tag füttern, dann musst du die Trockenfuttermenge nur dementsprechend kürzen.

0

Schick mir mal eine Freundschaftsanfrage, dann kann ich dir mal alles schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?