Hundekot nicht weggeräumt, inflagranti erwischt. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich bin diese Woche erst in die Sch**** von so nem Mistviech getappt. Ich finde das ne sauerrei. Vor allem hab ichs nicht bemerkt und bin dann mit den Straßenschuhen durch meine Wohnung gelaufen und hab den Dreck schön überall verteilt. --> Klar die Tiere können nix dafür aber der Halter sollte sich da wenigstens ein bisschen verantwortlich fühlen. Es handelt sich hier immerhin un einen stinkenden Haufen Kot. Das sehen manche Hundebesitzer gar nicht mehr, aber Leute, die nicht jeden Tag Umgang damit haben stört das gewaltig. Und das sollte berücksichtigt werden meiner Meinung nach. Machen kann man dagegen als "Kackhaufen-Geschädigter" wohl leider nix.

Es macht keinen Sinn sich wegen jedem "Sxxxxxx" aufzuregen und herumzustreiten.

Dasselbe Problem haben Menschen und Anwohner welche in der Nähe von Kneipen oder Biergaerten leben....allerdings nicht mit hundlichen, sondern menschlichen Hinterlassenschaften....(!)

Es gibt eben Menschen, welche nicht einmal einem Hund - hinsichtlich sozialem Verhalten - das Wasser reichen können!!

Sollte allerdings immer wieder derselbe Hundebesitzer & Leinenhalter seinen Hund direkt an dieser Stelle ausführen....dann bitte "leise" filmen...(du brauchst ggf. Beweise) und dann mit einem Wasserschlauch die Hinterlassenschaften sofort wegspritzen...

Wenn man dann den Leinenhalter "versehentlich" .... ? Der Hund kann ja nix dafür, den sollte man dann aussparen. Ein Auslauf in Wald und Feld wäre dem Hund allemal lieber!

Normalerweise sollte der Hundebesitzer IMMER Kotbeutel für solche Fälle dabei haben. Wenn er es dann nicht von selber weg macht, würde ich ihn stumpf drauf hinweisen. Im Notfall kann man sicher das Ordnungsamt anrufen..

Du kannst durchaus dem Ordnungsamt Bescheid geben, dafür brauchst du aber zumindest den Namen des Hundehalters. Sonst kann das Ordnungsamt nichts machen.

Dann bekommt der Herr einen netten Brief, dass er doch demnächst bitte aufpassen soll, wo sein Hund sein Geschäft macht. Ich packe zum Brief dann immer einige Hundekotbeutel dazu und weise darauf hin, dass er diese im Rathaus kostenlos holen kann.

Scheinbar hat es bisher funktioniert, habe sonst keine weiteren Beschwerden gehört.

Die Polizei wäre übertrieben, da ist das Ordnungsamt zuständig. Die werden aber nicht direkt herbeigeeilt kommen, wenn ein Fifi vor deiner Tür einen abseilt. Zudem müsstest du ja den Namen des Hundebesitzers kennen, um ihn dort nennen zu können - und auch da ist es bei einem einzelnen "Vergehen" eher unwahrscheinlich, dass die Angelegenheit wirklich verfolgt wird.

ANZEIGEN! Die Hundebesitzer meinen, der Kot ist mit der Hundesteuer schon rechtesn. die Reinigung obliegt ja der Gemeinde! Irrtum, das ist nicht nur Vermüllung, sondern auch ein Hygiäneproblem. Wo ist der Unterschied ob ich mich als Mensch auf den Bürgerstein hocke und einen Haufen mache, oder es tut ein Hund!?? Das Produkt ist das selbe!! Es ist eine große Schweinerei! Diese Messis laden die Schei... auf Kosten der Mitbürger ab. Man sollte diese Scheis.. sammeln und vor deren Haustür abladen! (Das ist leider verboten, man macht sich damit sogar strafbar!, obwohl es wohl keinen Unterschied gibt.) Ein Poto hilft evtl. den zu identifizieren.

Wenn Du den Halter kennst und es sich bei dem eingekoteten Grund um Dein Grundstück handelt, hast Du gegen den Halter ggf. einen Unterlassungsanspruch aus § 1004 BGB.

Bei öffentlichen Flächen ist das Ordnungsamt zuständig.

Um Ärger zu vermeiden,warte bis Er trocken ist Und schmeiße Es in den Mülleimer.Du kannst es dem Hundebesitzer auch in den Briefkasten werfen,aber dann wird deine Haustür zur Kotbude.Dann kommt Er immer wieder bei dir vorbei.Oder du machst bei der Polizei eine Anzeige.

festhalten kannst du den hundebesitzer schlecht...dürftest du auch nicht. aber du kannst das ordnungsamt verständigen. kann dir aber widerum nur was nützen, wenn du den hundehalter namentlich kennst.

Polizei rufen?

nein. hundekot ist keine straftat, damit fällt die polizei raus

Kann man das Ordnungsamt telefonisch verständigen?

genau das könntest du tun.

Und was tun, wenn sich der Besitzer einfach, trotz höflicher Hinweise, einfach entfernt?

wenn der benitzer einem ganz blöd kommt und die "zusammenarbeit" verweigert kannst du ihn einerseits gewaltlos(!) aufhalten oder schlciht und ergreifend hinterher laufen und schauen, wo er wohnt. anschließend beim ordnungsamt "verpetzen"

Aus der Rechtsprechung:

Wer seinen Hund auf einer Spiel- und Liegewiese seinen Kot absetzen lässt und den Kot nicht beseitigt, erfüllt den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit nach §§ 18 I Nr. 1, 4 I AbfG, wenn nicht die Vorsaussetzungen für eine Strafbarkeit nach § 326 I Nr. 1 StGB gegeben sind.

http://www.kanzlei-prof-schweizer.de/guterrat/urteile.html?id=11562

nichts , es gibt genug von diesen Menschen die es nicht beseitigen, willst du alle anzeigen ??

Seekin123 23.03.2012, 08:50

Nein, nicht anzeigen. Ich bin nicht so ein Typ, der meint, gerichtlich seine Rechte durchsetzen zu müssen. Ich wollte halt nur mal wissen, was theoretisch Optionen sind.

0

solche Menschen werden sehr geliebt von Hundehaltern.Was soll der arme Hund den machen bitte? Du gehst auf`s Klo seilst da deinen Neger ab und drückst dann das Knöpschen.

Ich finde das sehr frech vom Staat Steuern für Hundeköttel einzuheimschen und dann soll der Halter auch noch die Exkremente selber wegräumen. Wofür werden da denn bitte Steuern gezahlt?

Früher wurden Steuern gezahlt damit die Stadt das wegmacht.

Unter anderem finde ich es persönlich nicht schlimm, weil es auch Dünger für den Rasen ist. Und wenn man mal in die Sch**** tritt heißt es im Aberglauben...." GLÜCK"

Habe die Ehre.

Bankschalter 23.03.2012, 08:46

Ich räume genau aus diesen Gründen den Kot von meinem Hund nicht weg.

0
Hanskrampf 23.03.2012, 08:47

Der Hund soll gar nix machen, der Hundehalter aber. Als verantwortungsbewusster Mensch macht man seinen Dreck und den seiner Tiere weg.

Was für eine dumme Antwort. Schade, dass es kein "Daumen runter" gibt.

0
Eggy1702 23.03.2012, 08:48

"Dünger für den Rasen" ist aber in der Stadt mitten auf dem Gehweg fehl am Platz. Und unter deinen Schuhen möchtest du solchen Dünger ganz sicher auch nicht haben, wenn du in dein nagelneues Auto einsteigst, oder???

0
Seekin123 23.03.2012, 08:48

Was maßt du dir denn an? Ich kann nichts dafür, dass laut geltendem Recht der Hundehalter den Mist wegmachen MUSS. Nur lagert der sich vor unserem Haus an, nicht auf einer Wiese, sondern auf einem kleinen Gehweg.

Es geht nicht gegen Hunde, aber wer einen anschafft weiß, dass er beim Gassigehen dessen Kot entfernen muss.

0
DerCowboy 23.03.2012, 08:50

"Steuern für Hundeköttel"?

Das soll wohl ein Witz sein?! Man zahlt keine Steuern dafür, dass die Hunde die Gehwege vollkacken dürfen!

Was soll der arme Hund den machen bitte?

Der Hund soll gar nichts machen, aber der Halter soll dessen stinkende Hinterlassenschaften gefälligst entfernen.

0
Sumselbiene 23.03.2012, 08:51

Die Hundesteuer wird nicht gezahlt, dass die Stadt/ Gemeinde den Mist der Hunde wegmachen muss...

0
DerCowboy 23.03.2012, 08:52
@Sumselbiene

Der Blödsinn hält sich seit Jahren in den Köpfen der Hundehalter.

0
Amorcita81 23.03.2012, 08:51

Die Hundesteuer ist eine Gemeindesteuer, mit der das Halten von Hunden besteuert wird. Wie jede Steuer ist sie eine öffentlich-rechtliche Abgabe, der keine bestimmte Leistung (etwa Reinigung der Straßen von Hundekot) gegenübersteht und die nach dem Gesamtdeckungsprinzip zur Finanzierung aller kommunalen Aufgaben mitverwandt wird. Die Hundesteuer zählt zu den Realsteuern. Quelle: Wikipedia. Du zahlst keine Steuer damit andere die Sch.... von deinem Hund wegmachen. Gefällt es Dir wenn ein Hund vor dein Haus macht und du dann reinsteigst?

0
JoScho 23.03.2012, 10:43

Das ist keine Ehre, deinen dummen Kommentar zu leisten! Schämen solltest Du Dich dür diese Schweinerei/eisserei! Du machst wohl auch auf die Straße, weil Du Steuern und Abgaben zahlen mußt!?!!

0
outfreyn 23.03.2012, 11:58
@JoScho

DH! Bei manchen Menschen ist es leicht einzusehen, warum ihr Hunde nicht erzogen ist. Wie auch, wenn der Halter schon keine Erziehung genossen hat?

0
outfreyn 23.03.2012, 11:57

Und wenn man mal in die Sch**** tritt heißt es im Aberglauben...." GLÜCK"

Dann lass Deinen Köter doch in der Wohnung kacken, dann kannst Du lauter Glück kaum noch laufen!

Wie kann man nur so ignorant sein?

1

Gab mal auf YouTube ein Video, da hat das einer dann aufgehoben, ist dem Hundebesitzer hinterhergelaufen und hat es ihm an den Mantel geschmiert. Wär doch mal ne Idee. Dann musst du aber schnell abhauen ;)

CarisAdnavi 23.03.2012, 10:45

Was dann Sachbeschädigung wäre!

0

Hy, Seekin123, eine absolute Sauerei von dem Hundehalter! Wir haben auch einmal einen Hundehalter erwischt, der, als wir noch keinen Zaum am Garten hatten, seinen Hund vor die Sandkiste unserer Kinder koten ließ. Wenn es um meine Kinder geht, verstehe ich keinen Spaß. Ich bin sofort rausgerannt und ich hab ihn dermaßen angebrüllt, dass auch die Nachbarn den Vorfall hörten und sahen und als Zeuge fungiert hätten. Ich habe diesem pirmitiven Hundehalter gesagt, dass ich, wenn er den Haufen nicht entfernt, ein Reinigungsunternehmen damit beauftragen würde und dass er die Rechnung zahlt... Da ging es doch mit dem Wegmachen...Ansonsten Photohandy raus, Beweisfoto, Anzeige..Einfache Zeugenaussage oder Zeuge genügt auch.

hshade99 06.02.2013, 09:41

sag mal, dein früherer Account lautete nicht vielleicht Nicky100 ???

0

Halt ihm Deinen Blockwartausweis unter die Nase.

moepidedia 23.03.2012, 08:42

Der war böse :D

0
Seekin123 23.03.2012, 08:45

Hab ich, er hat mit nem Zellenleiterausweis gekontert. Und nun? Habe ich Konsequenzen zu befürchten?

0
user1439 23.03.2012, 11:55
@Seekin123

Vieleicht beeindrucken ihn wenigstens Deine MuKiTu - Kenntnisse.

0

Hast du sonst nichts zu tun?-lass doch die Hundebesitzer machen, was sie wollen.

DerCowboy 23.03.2012, 08:54

Dann lass deinen Köter doch in deine Wohnung scheißen, wenn du Kackhaufen als angenehme Bereicherung der Umwelt empfindest.

0
JoScho 23.03.2012, 10:45

Was wäre, wenn jede so denkt wie Du!?

0

Was möchtest Du wissen?