Hund pinkelt ins Körbchen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist wie bei einem alten Menschen! Er bemerkt es einfach nicht speziell dann wen er 'Entwässerungstabletten" bekommt! Was hilft? Eine Inkontinenzeinlage aus dem Sanitätshaus holen und ins Körbchen legen. Entwässerungstabletten eventuell in der Dosis reduzieren wenn es medizinisch möglich ist. Den Hund noch genauer beobachten und ihn rauslassen. Wenn du schon schreibst er kuckt im Flur herum - will er dir damit sagen ich muss raus-er macht in sein Körbchen weil er eure Wohnung nicht beschmutzen will- wo soll er den sonst .......... Auf keinen Fall schimpfen oder bestrafen. Das macht das Problem - für das er im Grunde ja nichts kann - noch schlimmer. Ihr kriegt das schon hin. Alles Gute

Danke für den Stern

0

meiner meinung nach das völlig falsche vorgehen - wenn du einem hund nun ein inkontinezpad in sein körbchen legst gewöhnst du ihn nur noch mehr an weiter ins körbchen zu machen, dein hund hat sich schon daran gewöhnt ins körbchen zu machen, dies scheint nun auch seine toilette zu sein - du musst es ihm wegnehmen , dass er das nicht mehr macht und ihm angewöhnen draussen zu machen . oder an einer bestimmten stelle im haus ein trainigspad für hunde, dass mit geruchstoffen versehen ist hinlegen, dass er sich daran gewöhnt IN DAS PAD ZU MACHEN

0



AAAALso ...


Um einen Hund stuberein zu bekommen musst du ihm beibringen, dass die
ganze wohnung wo er zutritt hat "sein platz" ist, da hunde von natur
aus ihren platz nicht verschmutzen und sich wo anderst erleichtern. da er es sich ja schon angewöhnt hat in den korb zu machen muss dieser unbedingt weg !


das ist einem hund schwer beizubringen.


du machst das so, indem du den hund am besten immer zu derselben
stelle draussen bringst wo er sich erleichtern soll, dass er diese
stelle kennt,


welpen habe ich so innerhalb von 2 wochen stubenrein bekommen,
schwierig wird es natürlich um so mehr wenn der dackel bzw der hund sich
schon dran gewöhnt hat in die wohnung zu koten, da gewohnheiten von
einem hund eben gegen seine gewohnheit abträiniert werden müssen und die
länger dauert.


da hilft nichts anderes, als deinen dackel ständig zu beobachten und
direkt wenn er sich erleichter ihn verbal zu schelten und ihn sofort zu
der stelle zu tragen wo er sich erleichtern soll.


es bringt nichts den hund auch nur eine minute nachdem er kaka in die
wohnung gemacht hat zu bestrafen, da ein hund eine bestrafung nur mit
seinem tun verknüpfen kann wenn die bestrafung unmittelbar , das heist direkt wenn er einen fehler gemacht hat spätestens 1-2 sekunden danach erfolgt, sonst kann der hund die verbale schelte oder die bestrafung nicht mehr mit seinem handeln verknüpfen.


da hunde negativen verhalten durch den mensch ausweichen wird er nach
und nach verstehen , das es falsch ist wenn er sich im haus
erleichtert.


das ist die einzige möglichkeit wie duu deinen hund zur
stubenreinheit erziehen kannst ; pausenloses beobachten, dass du siehst
sobald er in die wohnung "macht" und ihn sofort in seinem tun
unterbindest und zu dem platz bringst wo er koten soll, auch sollte der
hund immer den selben platz haben draussen sich zu erleichtern um ihn
daran zu gewöhnen draussen zu machhen und ihm zu verklickern, dass
draussen der platz ist wo er sich zu erleichtern hat.


ganz wichtig ist es auch , das du wenn er in die wohnung uriniert
oder geschissen hat , das mit einem speziellen hundereinigungsmittel
reinigst, denn wenn der hund an geruchstoffen erkennt das er in die
wohnung gemacht hat, dann bekommst du ihn nie stubenrein weil er die
wohnung mit seinem scheissplatz verknüpft - huinde haben eine gute nase.



falls es absolut nicht klappen will ( vielleicht weil du in die
schule musst und deinen hund nicht die ganze zeit beobachten kannst bis
er es wirklich gelernt hat) dann versuche ihm eine möglichkeit zuerst
in der wohnung zu geben wo er sich erleichtern kann, dafür gibt es
spezielle trainingspads die mit geruchsstoffen versehen sind, die den
hund dazu animieren, dass er sich auf dem pad erleichtern soll, wenn du
ihm beigebracht hast auf das pad zu erleichtern verlege das pad nahe der
wohnungstür, im nächsten schritt dann nach draussen direkt vor die
wohnungstür, zeige ihm das pad wenn du es ihm beigebracht hast in der
wohnung auf das pad zu machen dann auch oft, dass sich das pad nun vor
der haustür vornimmt.






Ja wenn er in den Flur geht und ihr es schon merkt, geht mit ihm raus! Ein Hund bellt nicht wenn er raus muss, ihr müsst es an seinem Verhalten merken. Wenn er Entwässerungstabletten bekommt, muss es schnell gehen, der Hund kann es nicht halten!! Ihr müsst mindestens doppelt so viel raus und das bevor es den kleinen drückt.

Dein Mann ist stinksauer, wenn er nun noch merkt, dass er mit sich und dir sauer sein soll, ist es ja ok.

Was möchtest Du wissen?