Hund hat Würgeanfälle?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Deinem Hund steckt etwas im Hals. Nein Kotlette Knochen darf man dem Hund Nicht geben.Gekochte Knochen splittern. Und nein Honig hilft nicht. Die Lösung heisst Tierarzt. Warum nur warst du nicht schon am Mittag da?

Die frage stellt sich mir auch ..Aber es ist jetzt nunmal so..

0
@Coolcat8

Nachmittag heißt 18:00 Uhr. Da war es nicht so heftig wie jetzt.

0

*ICH HOFFE IHR WART JETZT BEIM TIERARZT*** in solchen situationen soll man nicht warten -jeder tierarzt hat einen notdienst und dort meldet man sich so schnell wie es geht

man fuettert keine gekochten knochen und nie schweinefleisch!

Es ist KEINE Frage - UMGEHEND zum Tierarzt

Wir hatten schon Hund mit Plastik-Spielmaus (Katzenspielzeug) im Magen, welche den Magen zum Darm (zum Glück!!) nicht mehr verlassen konnte. (Hier hilft Sauerkraut zwecks Auswuergen)

Das ergab aber keinen Würgereiz!!
Auch abgeschluckte Knochen, die zu gross sind um den Weg der Verdauung zu gehen erzeugen keinen Würgereiz!

Entweder es steckt ein Knochensplitter in der Speiseröhre oder dein Hund hat Krampfanfälle fokaler Art welche den Zungengrund betreffen

Sofort Tierarzt und abklären lassen!!!! NOTFALL

Liegt etwas unverdauliches im Magen bleibt es dort liegen und verursacht chronische Gastritis Spitze Knochen nur mit Tierärztlicher Beratung durch Hilfsmittel durch den Darm passieren lassen!!!

Mit Knochen ist schon viel passiert - Auch wenn diese roh & vom Rind sein sollten.

Soweit stimmt das alles, ich habe mich ja gestern schon geärgert. Ich würde nur eines anmerken, weil du sagst, ein zu großes Knochenstück erzeugt keinen Würgereiz? Bist du dir da sicher? Meine Hündin ist ja so eine Müllschluckerin und hat schon öfters (bzw. 3 Mal waren´s jetzt) unverdauliche "Errungenschaften" bzw. ein Knochenreststück (natürlich ungekocht) wieder hervorgewürgt. Das passiert natürlich nicht sofort, deswegen steht die gute ja unter Dauerbeobachtung was ihre Ernährungsveruche angeht. Trotzdem hat sie Fremdkörper bisher immer auf eigene Faust entfernen können, bevor wir überhaupt eingreifen konnten/ mussten (siehe mein Kommentar bei elizza)

0
@niska

Der Hund kann nur "kleinere" Fremdkörper die sich im Magen befinden wieder "erbrechen"

Manche Hunde "erbrechen" nicht - egal was sich im Magen befindet - sie leiden still unter Gastritis.

Der Hund einer Freundin hatte einen rohen Markknochen einer Beinscheibe einfach so "abgeschluckt" (vorher NIE passiert) Das "Angeln" über die Speiseröhre war nicht möglich. Der Knochen zu groß um die Magenpforte wieder "rückwärts" zu passieren. Die Größe war für den Magen nicht verdaulich... Fazit: Operation um den Knochen wieder zu holen....

Das ist jetzt nur eine Geschichte von vielen!

0

Hallo, der Hund versucht, den Knochen wieder herauszubekommen. Meiner hatter einmal aus Versehen einen erwischt und ähnlich reagiert. Seither achte ich darauf, dass er an keinen mehr rankommt. Gg

Es ist schön und gut das sich hier alle irgendwie nur beschweren können. Angesichts der Tatsache das wir noch nie eine einzige Beschwerde von unserer kleinen aus hatten wussten wir absolut nicht was wir tun sollten. Wir haben als wie sie bekommen haben ein kleines Handbuch bekommen in dem Stand, sollte der Hund Schmerzen erleiden oder irgendwelche Beschwerden haben. AM NÄCHSTEN TAG zum Arzt. Wir hatten Angst um unsere kleine. Ihr müsst euch vorstellen ihr hattet nie einen Hund, er fängt an zu würgen und in dem Handbuch steht auf kurz oder lang abwarten. Das war ihr 3 Besuch beim Tierarzt in 1,5 Jahren leben. Wir sind nachdem die ersten Antworten kamen dann sofort zum Tierarzt und es hat sich herausgestellt das sie Luft im Bauch hatte. Hat wohl etwas schnell gefressen.

Antworten wie: 'Solche Hundehalter machen mich wütend!' finde ich unter aller Sau da diejenigen garnichts, aber auch rein garnichts über uns Wissen. Bei uns im Dorf gibt es einen Hundehalter. Der schlägt seine Hunde iwe verrückt nur damit die Gehorchen. Wir wussten halt nur nicht was wir tun sollen.

Noch dazu kommt unsere kleine Hündin Maggie aus Spanien von einer Tötungsstation und ist Fremden (vor allem dem Tierarzt) gegenüber noch sehr ängstlich. Das entschuldigt nicht das wir nicht sofort zum TA gefahren sind aber ich bin jetzt wirklich richtig sauer bei solchen Antworten.

Ich erwarte keine Entschuldigung oder dergleichen aber wenigstens ein wenig Verständnis.

Wenn man uns (sogesehen) als Tierquäler abstempelt weil wir nicht genau wussten was wir tun sollten, dann hat man noch nicht viel vom Leben gesehen.

Liebe Grüße und danke an diejenigen die wirklich eine hilfreiche Antwort bieten konnten wie YarlungTsangpo oder graueshaar.

Danke für deine Antwort. Hat Dir der Tierarzt gesagt was ihr vorbeugend unternehmen könnt, damit euer Hund in Zukunft nicht mehr so viel Luft aufnimmt beim Fressen?

Bitte füttere den Hund in Zukunft nur noch aus einer Schüssel die auf dem Boden steht, also nicht aus einem Futterständer. Wenn sie ein Südenhund ist frisst sie hastig, das wird womöglich so bleiben.

Stelle sie wenn sie Trockenfutter bekommt auf Feuchtfutter um und gebe ihr dazu ca. 1/3 gekochten Reis. Auf diese Weise kann sie mehr Futter bekommen (Menge) und du kannst die Fütterung auf zwei Mahlzeiten am Tag umstellen. Wichtig ist Fuetterungszeit ohne Hast und Eile in entspannter Stimmung. Also erst eine Hund-Mensch - gemeinsame Ruhezeit einlegen (sag dem Hund Mittagspause, erst ruhen - dann essen) und erst dann gibt es Futter.

Füttere den Hund VOR euren Mahlzeiten.

Übrigens: Auch ich habe einmal meinen "ersten Hund" gehabt und z.B. "verdammtes Glück vor dem Schicksal, dass dieser Hund nicht überfahren wurde" Danach wusste ich mehr über Erziehung. Manchmal ist ein guter Rat wichtig und es ist gut, dass du mit dem Hund zum Tierarzt gegangen bist... Das ist die Hauptsache. Deinem Wuffel geht es gut, alles andere ist unwichtig ;o))

Das Lob haben andere auch verdient. Der Hinweis auf den Tierarztbesuch ist und war wichtig. Und: Es ist aus der Ferne verdammt schwer ernste Situationen zu erkennen.

0
@YarlungTsangpo

Das stimmt, nocheinmal danke für die Hilfe. Maggie (unsere Hündin) bekommt Morgens und Abends jeweils ihr vorgeschriebenes Futter (MaxiDog; 32% Fleischanteil, eig. das beste Futter das es so in Deutschland gibt) 1 mal die Woche ein 1 in das Futter (das sagte uns die Tierärztin beim ersten 'Grundcheck') und Gelegentlich einen Sandknochen. Kotlettknochen werden in Zukunft untersagt, das wird meine Mutter zu hören bekommen.

Du hast Recht mit dem erkennen der Situationen nur fand ich es nicht gerechtfertigt, mich bzw. uns als schlechte Tierhalter wegen eines Fehlers zu bezeichnen.

Auch wenn es um eine ernste Sache ging.

Maggie hatte wie gesagt nur etwas Luft im Bäuchlein gehabt. Daher kam auch das Aufstoßen. Das ist eine rein natürliche Reagtion wenn es dem Hund einfach mal nicht gut geht sagte die Tierärztin.

0

Wir hatten den fall auch das unser hund immer wieder kotz würgeanfälle hatte. Wir haten es dann mal mit anderem futter versucht und hatten ihr nicht mehr so wurst scheiben und so was gegeben dann hatte es aufgehört und seitdem hatte sie es kein einziges mal mehr,

Hattet ihr den einen Futterwechsel in den letzten Tagen ??

0
@Coolcat8

Nein, vor einem oder 2 Monaten haben wir das Futter umgestellt. Wir hatten lange Probleme mit der Futtersuche. Jetzt geht ihr das mit dem Futter prima.

0

Könnte sein dass sie einen kleinen Gegenstand verschluckt hat der jetzt unangenehm ist und den sie loswerden will? Tierarztbesuch schadet nie.

Um die Uhrzeit hat wohl kein TA mehr auf.

0
@Seehase

Es gibt auch eine so genannte tierrettung (Mobil) die bei dir 24 h am Tag vorbei kommen kann ..Wo wohnst du denn ?? Google ob es sowas bei dir auch gibt ..

0
@Coolcat8

In ländlichen Gebieten gibt es sowas nicht immer, aber normalerweise hat in jedem Landkreis mind. ein Tierarzt Bereitschaft - kann man beim örtlichen Tierheim und über google herausfinden.

0

Es kommt aber nichts raus ja ?! ich weis nciht was das sein könnte, ein solches Anzeichen kenne ich nur bei umgedrehten Magen aber wir wollen das hier nicht dramatisieren ..´Zeigt sie Anzeichen von Schmerzen ?? Lasst sie ruhig werden, etwas trinken und dann massiert ihren Bauch..Wenn sie in einer Stunde nicht aufhört geht zum Tierartzt. Woher hattet ihr die Knochen?? Was hat sie heute gegessen?? Das mit dem Honig ist mir fremd..Kommt schleim oder so ?? Vllt. Hat sie einen Fremdkörper im Hals un d will ihn loswerden..Überprüft alle Optionen...

http://www.parents.at/forum/archive/index.php/t-374391.html

Gute besserung an deinen schatz und lieb Grüße an dich..Liebe grüße

Gegessen ihr ganz normales Futter. Ihre allgemein Verfassung ist spitze, genauso Neugierig wie immer. ;) Anzecihen von Schmerzen nur beim Würgen wirkt sie etwas komisch, sie schließt due Augen ein wenig.

Ein ganz ganz ganz klein bisschen Schaum war an ihrer Schnauzenspitze. Nein es kommt nichts raus.

Wir geben ihr etwas Honig ( einen Teelöffel) mal sehen was passiert. Falls danach nichts besser ist geht's zum TA.Sie ist ein Terrier Mix und da die gerne mal alles auf dem Spaziergang anlecken hatte meine Mutter bemerkt wie sie etwas gefressen hat.

Gestern habe sie auch schon ein wenig 'gehustet'. Ich persöhnlich gehe davon aus das da ein Knochen querhängt.

0
@dolbi

Sie schließt die Augen, das heißt sie hat schmerzen..Der Honig wird das nichts mehr richten könen..Gut das ihr zum TA wollt..Ich würde meine kleine sofort da hin zerren ;) Melde dich wenn es besser wird.

0

Zur Magendrehung:

Würgereiz in immer kürzeren Abständen bei welchen nichts kommt. - Der Hund steht in einer breitbeinigen verzweifelten Haltung und kann sich nicht setzen oder legen - Starke Unruhe die als Panik deutlich wird aber nicht in Bewegung sondern in Würgen umgesetzt wird. Der Hund hat deutlich Angst. - Deutlich sichtbare, zunehmende Aufgasung des Leibes ---> SOFORT Tierarzt unverzüglich Tödlicher Notfall!!

0
@inicio

Inicio - nein Wut bekomm ich keine mehr. Es macht mich traurig - für den Hund!!!

0
@Dackelmann888

@Dackelmann888 und inicio Ich bin jetzt echt wütend. Man wird hier in diesem blöden Forum stumpf als Tierquäler abgestempelt, was sollen wir denn machen? Ich habe eine Frage gestellt und bekomme nur solche Antworten. Leßt euch doch bitte mal meine Antwort genau durch.

Tut mir Leid für so etwas habe ich kein Verständnis. Und für Leute wie euch auch nicht.

Die Tierärztin war ja auch ganz nett zu unserer Kleinen. Wir haben noch NIE solch eine Situation erlebt und es kommt sowas, also nein echt. Da sage ich nichts mehr zu.

0

Kotlettknochen (auch das Fleisch) sind für Hunde tabu!! Zum einen wird er gegart sein, dadurch splittert er. Zum anderen wird es sich dabei um Schwein handeln.

Ich hoffe, ihr seid beim TA gewesen. Sollte der Hund keinen Knochen im Hals stecken haben lasst das Herz des Hundes überprüfen. Es gibt eine Form von Epilepsie, die sich erstmal nur in Würgen äußert, ist aber ebenso ernst zu nehmen!

Das verdient ein dickes DH!!

0

Sie hat etwas im Hals das nicht runter geht..Knochen darf ein Hund garnicht.und soetwas steckt Ihr wohl im hals.Ich währe schon längst mit dem Tier zum Tierarzt gefahren.

Kann sein das ein Knochensplitter im Hals Feststeckt.

Ein Hausmittel was zuerst Versucht werden sollte ist eine Halbe Packung SAUERKRAUT im Sieb Auswaschen damit der Essig rauskommt und dann mit Hundefutter Vermischt dem Hund zu Fressen geben.

Das Sauerkraut Umschließt Knochensplitter und führt diese auf Natürlichem Weg nach draußen. Feststeckende Knochensplitter können auf diese Weise manchmal gelöst werden.

Aber wenn es in ein paar Tagen nicht besser wird oder sogar schlimmer dann müsst ihr wohl zum Tierarzt.

Grüße

Wenn etwas im Hals steckt nützt Sauerkraut nichts.

0
@Goodnight

Naja manchmal schon.

Ist das selbe als wenn bei uns eine Gräte im Hals hängt dann hilft auch Trockenes Brot.

0

Das kommt möglicherweise vom Knochen.Ihr könnt mal folgendes probieren:Sauerkraut ( je nach Größe des Hundes die menge, die einer kompletten Mahlzeit entspricht) im Sieb gut auswaschen, um die Milchsäure etwas zu entfernen.Mit der gleichen Anteilsmenge Hundeweichfutter verrühren und den Hund fressen lassen.Wenn ihr Glück habt, nimmt das Sauerkraut beim schlucken den Knochensplitter mit, so dass er ausgeschieden werden kann. Wenn nicht: morgen ab zum Tierarzt!

Die Lösng heisst Tierarzt, der Hund könnte etwas im Hals stecken haben und dran ersticken, alsooo Biteee ab zum Tierarzt! Ihr könnt doch den Armen KERL NICHT DIE GANZE NACHT NUR WÜRGEN LASSEN. versucht, dass der TA zu Euch kommt, im Notfall tut der vdas auch, also Ruft da an, bittee sofort L.G.Elizza

Solche Antworten mag ich mal gar nicht gerne. Wenn es nicht besser wird gehen wir natürlich zum TA aber ihr geht es soweit gut. Nur alle 5 Minuten ca. eine Minute würgen. Manchmal weniger manchmal länger.

0
@dolbi

Hallo! Du, ich mag auch solche Fragen nicht! G.Elizza

0
@dolbi

Warum magst du solche Antworten nicht!? elizza sagt nur die Wahrheit! Meine eigene Hündin ist auch fresssüchtig und hatte mal ein zu großes Knochenstück verschlucht, sie hatte gerade mal 10 Minuten gewürgt und ich wollte sie schon einpacken, als sie es ausgewürgt hat. Euer Hund würgt seit 18 Uhr!? Wenn der Hund die Augen schließt weißt das darauf hin, dass der Hund Schmerzen hat - das arme Tier! Der Hund würgt alle 5 Minuten und du sagst es geht ihr gut? Was sollte der Hund denn tun, damit du sagst es geht im schlecht? Ich bin schockiert!

PS. Honig bringt was bei Halsschmerzen, aber nicht wenn einem was im Hals steckt!

0
@niska

Der Meinung bin ich aber auch...Tut euerm Kleinen einen gefallen und ruft den Notdienst..Armes Tier..

0
@dolbi

@dolbi! Ich Danke Dir, dass Du mich Unterstützt, ich krieg nämlich bald n¨die Kriese. Armes Tier, wie lange lassen die ihn wohl noch leiden!! Ich bin entsetzt! L.G.Elizza

0
@dolbi

alle 5 minuten wuergt sie -und ihr wollt nicht zum tierarzt -ich bekomme gerade mal wieder die wut!!!!

0

Yarlung hat deine Frage bestens beantwortet.

Was ich hinzufügen will ist folgendes:

Hunde sollte man am besten, Knochen aus dem Kniegelenk-Bereich geben, der Knochen ist an dieser Stelle weich und mit Knorpel bedeckt. Die verabreichung von Knochen hilft hauptsächlich gegen Zahnbelag

1 x pro Woche ein Stück Knie, ob nun gegart oder roh, hängt vom Geschmack des Hundes ab genügt, da Knochen zu stipsis beitragen.

Hunden sollen niemals Knochen verabreicht werden, welche splittern: Hühner-Hasen-Schwein-Kotlett Knochen.

Schweinefleisch ist sowieso nicht zu empfehlen, da es Juckreiz auslösen kann, ausser das Schwein wurde biologisch gezüchtet.

Hast du deinemHund zufälligerweiße Front Line drauf (so n mittel gegen laäuse (vorbeugemittel)) Von solchen mitteln griegen viele Hund Würgeanfälle

Na inzwischen den Notdienst gefunden und der Schaden behoben geht es den Tier wieder gut ???

War bei unserem (unserem auf Familie bezogen) Hund auch so. Später hat sich herausgestellt, dass eine vom Zeckenbiss übertragene Krankheit dran Schuld war, woran er auch gestorben ist ;((. (aber er hatte auch 2 Krankheiten auf einmal übertragen, deshalb keine Möglichkeit zur Heilung).

SIe hatte heute und vor ein paar Tagen eine Zecke. Muss man sich da nun ernsthafte Sorgen machen?

0
@dolbi

Du solltest dir ernsthaft Sorgen machen, allerdings nicht wegen der Zecke.

0
@dolbi

Habt ihr die Zecke den schnell und gründlich entfernt, dann eig. nicht..Aber das hättest du sagen müssen...Ruft lieber die Tierrettung..Es hört sich doch nicht so gut an..

0
@Coolcat8

Ja haben wir. Aber die Zecke war direkt am Hals unter der Schnauze. Die habe ich heute entfernt.

0

Was möchtest Du wissen?