Hund frisst Schoküsse?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schön, dass Du Dir solche Gedanken machst und das auch wirklich ernst nimmst. Aber mach Dir keine Gedanken. Bei Schokoküssen sind wir ja noch im minimalen Gramm Bereich und das schadet noch nicht. Gefährlich wird es wenn es eine richtige Tafel sehr dunkle Schoki ist. Aber nicht bei der geringen Menge.

Mein großer Rüde wäre schon x mal gestorben... bei dem was er schon alles geklaut hat an Schoki, Nikoläuse, Osterhasen, Blockschokolade.... Ihm geht es aber bestens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, da passiert nichts. Ich find's toll, dass Du Dich so um Deinen Hund sorgst, aber da kannst Du echt beruhigt sein. Die Hündin, die ich vor mehr jetzigen hatte, hat mal einen mittelgrossen Osterhasen stibitzt und es hat ihr nichts ausgemacht. Ich glaub, das gelingt fast jedem Hund, dass er sich mal da bedient, wo er es nicht darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist eine hohe Menge Schokolade tödlich für Hunde, da sie einen Stoff enthält der in hoher Konzentration giftig ist da er sehr langsam vom Körper abgebaut wird. das ist beim Menschen jedoch ebenfalls so:)

Wenn er mal aus Versehen 1-2 Schokoküsse futtert wird er davon jedoch weder sterben, noch langfristige Schäden davon nehmen da die Konzentration zu gering ist um solche körperlichen Reaktionen hervorzurufen.

Der Hund meiner Tante hat mal den ganzen Teller voll mit Schokoweihnachtsmännern und solchem Zeugs gegessen und dem ist auch nichts passiert, und das war echt ziemlich  viel;)

Mach dir keine Sorgen, Ufea2000


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspann Dich bitte!

Kann höchsten passieren das er es ausbricht, oder Durchfall bekommt.* glaube ich aber nicht

Achte bitte nur in Zukunft darauf, dass er nicht unbedingt an solche Sachen kommt.

Meine Hündin hat mal einen halben Apfelkuchen aufgefressen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbas
21.09.2016, 18:33

Ein Apfelkuchen enthält meist keine Schokolade und ist ergo auch nicht giftig für Hunde sondern nur ungesund.

0

Es kommt darauf an, wie groß der Hund ist und wie Dunkel die Schokolade.
Bei der Kombination Bitterschokolade/Chihuahua sind bereits wenige Stückchen sehr gefährlich.
Die Schokoküsse halte ich nicht für ganz so gefährlich da sie erstens meist mit Milchschokolade überzogen sind, die weniger Theobromin enthält als Bitterschoki, zweitens ist die Schokoladenmenge sehr gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kater hat schon mal 2 Muffinsgegessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, auf keinen Fall, das steckt der schon weg und ist auch nicht schädlich, wenn er das einmal im Jahr macht. Die sind doch auch nicht giftig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?