Hört ein Shiba Inu auf Einen?

5 Antworten

Jeder Hund hört genau so gut auf dich, wie du ihn erzogen hast. Shiba Inu sind eher starrsinnig, in meinen Augen nicht unbedingt Anfängerhunde. Da muß man schon sehr konsequent sein und eine Menge mit dem Hund arbeiten.

bei shiba inus kommt es nicht nur auf konsequenz an - man muss sich vor allem damit abfinden, dass diese hunde sehr eigenstaendig sind - es auch bei taeglicher arbeit heisst, das wesen dieser hunde zu beachten -die eben keine tricks machen wollen oder agility!

1

Du kannst JEDEM Hund etwas beibringen wenn du es richtig angehst und ihn gut erziehst ! Bei so einem Hund würde ich allerdings beachten das er nicht gerade für Anfänger geeignet ist und sehr viel Auslauf braucht 

nordische hunde zu erziehne ist aber sehr speziell!

1

Die Fragestellung zeigt denke ich, dass du noch einen großen Nachholbedarf bezüglich der Hundehaltung hast. "Tricks oder so" kannst du mit einem Skateboard machen. Ein Hund ist kein Spielzeug, sondern ein Lebewesen. Du kannst einen Hund jedoch mit viel Liebe und Mühe Erziehen, sodass du ein liebenswürdiges Familienmitglied dazu bekommst. Die Wahl der Hunderasse ist nicht unbedeutend, da hast du schonmal Recht. Alledings sollten eher Charaktereigenschaften deinerseits mit dem Hund abgestimmt werden. Wenn du z.B. eher ein gemütlicher Mensch bist ist ein Husky oder Dalmatiner eine eher schlechte Wahl. Usw...

shiba inus sind sehr eigenstaendige hunde, die zur unabhaenigkeit neigen - sie erfinden evtl ihre eigenen tricks -aber lassen sich nicht von dir dazu bringen sinnloses wie "schaem dich", "toter hund" etc zu spielen... 

auf grund dieser eigenstaendigkeit und starkem jagdtrrieb (sie wurden als stoberhunde gezuechtet) ist die erziehung nicht einfach -oft kann man sie nie ohne leine laufen lasseb!  fuer hundeunerfahrene nicht geeignet -weil man muss quais vor dem hund wissen , was der gerade vor hat : )... das heisst gut im lesen von koerpersprache der hunde sein.

shiba inus sind fremden gegeuber oft reserviert, sie haaren stark und sind wahre ausbrecherkoeige... offenen reigel und tueren...  

es sind tolle hunde aber nix fuer anfanger und leute die einen hund tricks bei bringen wollen!

 - (Hund, Erziehung, Shiba Inu)

Also, dass die Rasse schwer erziehbar ist und nicht hört- ist Blödsinn. Ich habe seit 1 Monat einen Shiba inu welpen, ein Weibchen. Die kann Sitz, Platz, Pfötchen geben, High Five in der Luft und auch Männchen. Sie geht auf Kommando Pipi machen, schläft nachts durch ( gelegentlich 1x zum pinkeln aufstehen ) und ist soweit auch schon stubenrein. Natürlich muss man sich mit der Kleinen beschäftigen, dann erkennt man schnell, was sie möchte und entscheidet selbst was sie darf. Was sie nicht darf ( mit Pfui ) versteht sie auch. Natürlich muss man als Welpe sie nicht ohne Leine laufen lassen, aber auch das kann man ihr beibringen. Mit "hier" versteht sie sehr wohl wohin sie gehen muss. Verstehe nicht warum diese Rasse stehst mit kompliziert und schwer erziehbar betitelt werden muss. Jeder Welpe ist am Anfang "schwer" doch mit etwas Fingerspitzengefühl kriegt man ein super Hund hin. Ich würde JEDEM diese Rasse empfehlen. So einen herzerwärmenden und liebevollen Hund habe ich noch nie gesehen.

Dir ist aber schon bewusst, dass ein Welpe noch lange nicht in der Pupertät ist und sich da noch fast die ganze Welt einmal umdreht...?!

0

Welpe. Erst 1 Monat bei dir. Ergo 4 Wochen. Und du willst uns weiß machen, das sie schon mehrere Kommandos kann, stubenrein ist und nachts komplett (außer gelegentlich 1x) durchpennt?

Sorry - das glaube ich dir nicht.

Und Shiba Inu's gelten nicht umsonst als bedingt erziehbar. Ich sage nichts dagegen, dass das keine tolle Rasse ist. Im Gegenteil, ich liebe sie (hab selber einen Shiba Mix), aber was über sie gesagt wird (komplizierter, bedingt erziehbar usw.) stimmt.

0

Was möchtest Du wissen?