Haben Shiba Inu Mischlinge die selben Charakter Eigenschaften wie der Reinrassige Shiba Inu?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest nicht nach bestimmten Mischlingen suchen. Damit unterstützt du meist nur vermehrer.

Entweder du gehst ins Tierheim und suchst nen Mix der zu dir passt egal was drin ist oder du nimmst einen Rassehund von einem seriösen Züchter.

Was erwartest du von einem shiba mix? Wirkt auf mich als würdest du das Aussehen toll finden aber der Charakter passt nicht. Damit musst du dann Leben und dich für einen anderen Hund entscheiden.

Niemand kann sagen wie ein Mix tickt. 

Teddystern 21.04.2016, 20:07

Auf das Aussehen habe ich nicht geachtet, ich möchte einen Erwachsenen Hund aus dem Tierheim adoptieren und wollte mich schlau machen. Mehr nicht :/

0

Ah, ich kann denke ich ganz gut auf deine Frage antworten, da ich zwei Shiba-Mischlinge habe. :o)

Kleiner Hintergrund:
Meine zwei (Rüde und Hündin) kommen aus Südkorea und ich habe sie aus einem südkoreanischen Tierheim adoptiert. "Hauptrasse" ist der Korean Jindo, die anderen beiden, die mitgemischt haben, sind der Akita und Shiba.

So, jetzt zu deiner Frage:
Das Gegenteil von "stur" ist nicht "gehorsam". Ein Hund kann stur sein, aber auch "gehorsam" sein.
Weißt du denn wirklich, was "stur" eigentlich bedeutet? Es bedeutet nämlich nicht, das dieser Hund nie hört und ständig abhaut o.ä.

Ein sturer/dickköpfiger Hund mag schwerer zu erziehen sein, weil er eben gerne mal seinen Kopf durchsetzt und bei seiner Meinung bleibt - und seine Meinung überschneidet sich nicht unbedingt mit deiner Meinung.

Trotz allem ist er natürlich (teilweise aber nur bedingt) erziehbar - du musst nur dranbleiben und sturer bzw. dickköpfiger als ein Shiba Inu sein. - Und genau da scheitern viele dran. Aber das ist nicht das einzige, woran viele beim Shiba scheitern:
Ein Shiba ist sehr eigenständig und hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb. Und durch diese Kombi kann man ihn nur bedingt ohne Leine laufen lassen.

Mischlinge sind, wie der Name schon sagt, gemischt aus mindestens zwei Rassen. Man wird nie! sagen können, welche Rasse sich wo durchsetzt. Mal setzt sich die eine Rasse stärker durch, mal die andere. Im Wurf selbst kann es immense Unterschiede geben.

Meine zwei sind da ein gutes Beispiel. Meine Hündin ist die sture Diva in Person. Wenn sie nicht will, will sie nicht. Und überreden ist auch die Sache. Das geht nur, wenn sie gerade Lust dazu hat und das richtige Leckerchen im Spiel ist.

Mein Rüde dagegen ist das komplette Gegenteil. Der "diskutiert" nicht erst rum, sondern macht auf Anhieb mit - mit oder ohne Leckerchen. (Sicherlich ist es mit noch eine Spur besser :D).
Er hat die gleichen Eltern, die gleichen Ahnen, und doch ist er komplett anders gestrickt als seine Schwester.

Wie du siehst: Man kann es wirklich nicht sagen. Jeder Mischling ist anders. Jedes Lebewesen ist anders. Auch bei reinrassigen Hunden muss es nicht sein, das alle "vorgegebenen" Charaktereigenschaften mit allen Welpen übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit ist nur höher.

Wie auch immer du dich letztlich entscheidest (was den Shiba angeht): Überleg es dir ganz genau. Ein Shiba Inu mag wunderschön aussehen, brauch aber eine konsequente und liebevolle Erziehung. Und das kann nicht jeder - allerdings überschätzen sich Viele in der Hinsicht. Das Gejammer im Nachhinein ist dann ganz groß.
Und es endet meist doof - natürlich für den Hund, der die Naivität und die Verantwortungslosigkeit der Besitzer tragen muss.

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

LG

Chichibi 22.04.2016, 04:21

Danke für den tollen Bericht ;)

0

Natürlich nicht. Es kommt drauf an, nach wem die Welpies kommen - eher nach der Mutter oder eher nach dem Vater oder was ganz anderes, aus beiden Rassen gemixt.

Was möchtest Du wissen?