Hilfe meine mutter wird zu Esoterik Tante :( helft mir!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meine Mutter ist so ähnlich, wenn auch mehr auf Heilsteine, Tarotkarten usw. ausgerichtet. Wir hatten unzählige Diskussionen darüber, und sie enden immer gleich. Sie glaubt ihre Sachen, ich habe meine eigene Meinung dazu. Mittlerweile lasse ich sie normalerweise einfach. Es ist ihr Recht, sich damit zu befassen und daran zu glauben, so wie es mein Recht ist, andere Ansichten vorzuziehen. Auch bin ich zur Überzeugung gelangt, dass sie damit keinem schadet - würde ich sie aber überzeugen können, dass es "Unsinn" ist, was sie glaubt, würde das ihr Weltbild sehr erschüttern und ihr viel Sicherheit nehmen. Weshalb sollte ich so etwas tun?

Solange sie dich noch zum Arzt gehen lässt und dich nicht zu irgendwas zwingt, lass sie doch einfach. Tu, was du für richtig hälst, denn es ist dein Körper und deine Gesundheit. Aber lass sie in ihrem Glauben, solange sie damit keinem schadet. Auch wenn es manchmal schwer ist, bei Aussagen, die man für völlig unlogisch und kompletten Unfug hält, still zu sein und keine neue Diskussion anzufangen.

Hallo,

Es ist wirklich schön, dass du dir so viel Sorgen um deine Mutter machst. Meine hat auch einen starken Hang zur Esoterik, bin aber glücklicherweise nicht schwer krank. Es ist sicher schwierig, dich zusätzlich zu deiner Krankheit noch um ihr geistiges Wohlbefinden zu sorgen.

Es ist nicht gerade einfach zu Esoterikern mit rationalen Argumenten vorzudringen. Von diesen Kreisen wird jegliche Logik und wissenschaftliche Arbeitsweise (wie in der Wortbedeutung Esoterik, "innerer Kreis") schlechtgeredet. Die Denk- und Vorgehensweisen erinnern stark an Sekten und es besteht die Gefahr, das alle Lebensgrundlagen für Scharlatanie aufgeopfert werden. Zeig ihr, dass du dir wirklich Sorgen um sie machst und frage vielleicht bei anderen Verwandten und Bekannten, ob ihr vielleicht gemeinsam eine Art Intervention machen könnt. Wenn Gefahr besteht, dass es ins Extreme abgleitet, helfen auch spezielle Hilfsorganisationen, Sekteninformationsstellen, aus.

Grüße, Michel

Also zum einem finde ich alternative Medizin gut. Es ist bewiesen, dass durch richtige Ernährung etc. Symptome verringert werden können. Ich habe zum Beispiel nicht ans Besprechen von Warzen geglaubt, bis mein Sohn eine schlimme unterm Fuß hatte und diese durch Besprechung einer Nachbarin innerhalb von 2 Stunden verschwunden ist. Ärzte haben dort leider versagt. Auch Akkupunktur ist anerkannt und wird aus der chines. Medizin übernommen und von Krankenkassen bezahlt. Allerdings solltest du nicht auf alles hören und wenn du ein nüchterner Realist bist, bleib es einfach un lass deiner Mum ihren Spaß. Auch wenn es dich nervt, ihr tut es vielleicht gut

Deine Mutter handelt völlig richtig. Wenn die Schulmedizin nicht mehr weiter kommt, probieren viele Menschen, übrigens oft erfolgreich, andere Wege.

Es hat medizinisch bewiesen dass es von sowas nicht besser wird.

Das stimmt so nicht. Es gibt, vor allen in den Vereinigten Staaten, mehrere Studien zu u.a. "Touch for health". Im Prinzip auch eine Art Handauflegen. Dort konnte in vielen Fällen, nicht immer natürlich, aber das ist bei Schulmedizin auch nicht anders, eine Wirksamkeit gezeigt werden. Warum es also nicht wenigstens probieren?

Sei einfach mal offen. Die Chinesische Medizin wäre nicht so alt und beliebt, wenn sie nichts bringen würde. Zur Wirksamkeit von entspannenden Verfahren (Chi gong, Tai Chi) gibt es groß angelegte Studien, eine läuft gerade an der Charité in Berlin. Ich bin mit diesen Dingen in den letzten 25 Jahren sehr gut gefahren. ;-)

Lass sie doch einfach. Ich kann mir zwar lebhaft vorstellen, dass es nervt, aber im Prinzip ist das ja ihre Sache. Du kannst sie nur bitten, dich damit unbedingt zu verschonen und ihr noch mal deutlich sagen, dass du nicht daran glaubst und auch nichts davon hören möchtest.

Sei froh, so eine Mutter zu haben, die sich fuer dich und deine Krankheiten interessiert. Lasse sie mal machen. Es macht ihr anscheinend Spass. Und bedenke, dass die Dinge die deine Muttter tut, nicht automatisch Bloedsinn sind, nur weil du sie nicht verstehst. Vielleicht hilft ja was, irgendetwas geht immer. Deine Magen Darm Erkrankung ist relativ leicht mit einer Ernaehrungsumstellung in den Griff zu kriegen, da hat deine Mutter schon den Nagel auf den Kopf getroffen. Frag sie, wie sie deine Ernaehrung umstellen kann, damit es dir Linderung verschafft. Viel Erfolg

Die Freiheit eines jeden Menschen hört da auf, wo die eines Anderen anfängt. Lass sie glauben an was sie will, so lange sie damit nicht das Leben anderer Menschen beeinträchtigt. Du hast das Recht zu sagen, dass du damit in Ruhe gelassen werden willst und deine Mutter hat das Recht zu glauben, dass Krankheiten durch Sternbilder entstehen. Es ist vermutlich ein sinnloses Unterfangen, deine Mutter eines Besseren belehren zu wollen. Deshalb geht das nur mit Abgrenzung: lass sie in ihrem Glauben, aber lass dir nichts aufzwingen.

needspam 28.01.2013, 19:40

nettes Profilbild, hast nen guten Geschmack :P

0

Hippie Mami!

Meine Mom ist auch so drauf. Sie hat auch so ihren Gymnastik Fetisch. Wenn sie TV guckt, findet sie auch immer: Dem würde die blablabla-Übungsgymnastik auch mal gut tun! Mich regt das irgendwo durch auch auf, aber es ist doch schön, dass deine Mom ein Hobby hat.

Dass die Alternativen deiner Mum nicht wirksam sind, stimmt in meinen Augen nicht soooo ganz. Klar man kann dich sowieso nicht heilen, aber es kann dem Körper wirklich mal gut tun, wenn man so Entspannungsübungen macht oder einfach mal, um Energie zu teilen, die Hand drauf legt. Es wird dich nicht heilen, aber es führt doch irgendwo durch zu einem besseren Körpergefühl, oder nicht?

Soweit ich deinen Fragetext richtig verstanden habe, bist du krank und deine Mutter versucht, da herkömmliche Methoden deine Immunschwäche nicht verhindern oder heilen konnten, auf ihre Weise etwas zu finden, dass vor allem dir - aber auch als deine mitleidende Mutter - helfen könnte.

Ich selbst bin ein Verstandesmensch (zumindest wird mir das immer gesagt) und auch ich interessiere mich - unter anderem - auch für tchi quong und Thai Chi (praktiziere es) und für die TCM = Traditionelle Chinesische Medizin. Das ist kein Hokus-Pokus und keine Esoterik ... da sind tatsächlich Methoden mit denen du vieles verändern kannst und welche tief in das Energiesystem eines jeden von uns eingreifen, helfen und auch heilen können.

Das mit dem Horoskop, das ist eine andere Sache, darüber kann ich nicht wirklich etwas sagen ... außer, dass ich einige sehr intelligente und "vernünftige" Menschen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis habe, welche daran glauben oder sich damit ernsthaft beschäftigen.

Du selbst MUSST und SOLLST dir gar nichts einreden lassen ... aber ... du MUSST und SOLLST deiner Mutter das Recht zugestehn, dass sie sich damit beschäftigt und auseinandersetzt.

Und noch etwas, zu den Ursachen deiner Erkrankung ... KÖRPERLICHE URSACHEN haben bis zu 90 % (laut den Erkenntnissen der Natur-Wissenschaft, der Medizin, der Psychologie) ihren Ursprung ... ihre Ursachen in der Seele oder Psyche des Menschen.

Und mit tai chi ... chi qong ... kannst du selbst (damit meine ich deine eigene Person) sehr viel machen ... du solltest dich mal informieren

also schlimmer wirds davon wohl auch nicht, also lass sie doch, wenns harmlos ist. wenn sie ein hobby braucht. oder sag doch mal zu einem surrealtischen künster, dass seine arbeit keine wissenschaftliche basis hat.....

Hey,

Naja, das hört auch wieder auf und solange sie es wirklich nicht vollständig übertreibt, lass sie doch.

Zum Arzt gehen wird sie ja hoffentlich trotzdem noch oder?

Liebe Grüße, Flupp

Deine Mutter versucht Dir - mit vielleicht untauglichen Methoden - zu helfen. Auch wenn es Dir nicht sofort besser geht, so solltest Du ihr danken, dass sie es überhaupt versucht, denn die Schulmedizin scheint Dich ja nicht heilen zu können.

mische dich nicht in das leben deiner mutter ein.


du duldest ja auch keine einmischung in dein leben.


Was möchtest Du wissen?