Hilfe! Ich glaube ich habe eine gespaltene Persönlichkeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So ein Quatsch. DAs hat mit gespaltener Persönlichkeit nichts zu tun. Auch nicht mit der gespaltenen Persönlichkeit, wie sich Lieschen Müller das vorstellt.

Du bist vermutlich noch in der Pubertät, da ist es völlig normal, dass man sehr widersprüchlich ist.  Jugendliche müssen ja ihre Identität noch finden.

Ich kannte allerdings mal eine 50 j. Frau, die ein sehr schräges politisches Weltbild hatte. Sie war eine grasgrüne CSU Anhängerin, die antisemitisch war, aber für Israel, da sie die Araber erst recht nicht mochte, die dem Kommunismus huldigte und stockkonservativ war. Und reich.  Und Bader/Meinhof hatten irgendwie recht. Denn die waren ja gegen die Banken, die wiederum jüdisch waren.  Das Ganze konnte sie in einer 5 Minuten Belehrung unterbringen. Quasi in einem Satz.

Aber auch diese Frau war keine gespaltene Persönlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scatha
05.10.2016, 20:11

Das ist ja nur eine gespaltene politische Meinung, daran ist nix Besonderes :P Besonders wenn man sich aus allem das herauspickt, was man für sein persönliches Leben als vorteilhaft wähnt.

0

Erst mal: bitte keine Selbstdiagnosen! Das kann eigentlich nur schief gehen. Im besten Fall bildest du dir dann noch irgendwelche Symptome oder so ein.
Wenn du wirklich das Gefühl hast, das etwas mit die nicht stimmen könnte, dann geh bitte sofort zu einem Psychologen. Ist auch überhaupt nichts für das du dich schämen brauchst. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Satiharu
05.10.2016, 19:24

nope, Diagnosen sollte man nur selbst durchführen, ohne Internet und ohne Psychologen, sonst gehts in die Hos (meine Erfahrung)

0
Kommentar von scatha
05.10.2016, 20:09

Eine sogenannte "Diagnose" eines Arztes ist nichts weiter als eine Kategorisierung der vorhandenen Symptome mit hilfe eines Kataloges. Damit sind die Symptome noch nicht gedeutet und erst recht noch keine Ursache gefunden.

0

nein hast du nicht - sondern nur verschiedene Persönlihckeitsanteile in dir - wie wir alle - und die widersprechen sich halt manchmal .....

es geht sehr schnell im Kopf - einaml magst du jemanden - dann kommen versch. Gedanken und dann magst du denjenigen nicht mehr - einmal bist du für die Flüchtlinge - dann hörst du was darüber und dann bist du dagegen ..... alles ganz normal für jeden Menschen .....

Was Du verstehen musst: Du hast alle diese Stimmen in Dir aber du bist keine davon ...... dein Job ist es, sie zu ordnen - na klar kommt dann gleich die Frage - wer bin ich? Aber das ist eine Lebensaufgabe das herauszufinden ......

Kurze Frage - wie alt bist Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind einfach nur die Hormone. Manchmal fühlt man sich sleber besser und ist liberaler und manchmal geht es einem schlechter und man ist konservativer.
DU solltest wirklich mal beobachten, wie es dir geht und ob eventuell bestimmte Dinge, wie Misserfolge im Leben oder positive Dinge Einfluss auf deine Person und Reaktionen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage : Ich bin ich, und das ist ein wenig von allem

Und ich sage dir: Akzeptiere dich, und versuch dich nicht in ein Muster zu pressen, aber offen um zu lernen, sollte man sein (;

Nimm dir Zeit, dich zu reflektieren, denn grundlos ist nichts (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?