Heimabende Hitler NS-Zeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Feierliche Aufzüge, Propagandamärsche und Paraden, Fahrten, "Geländespiele" und geselliges Lagerleben machten die HJ für viele Jugendliche attraktiv. Wesentlicher Bestandteil des HJ-Diensts war der sogenannte Heimabend, an dem sich einmal wöchentlich kleinere HJ-Ortsgruppen trafen, um Aktivitäten vorzubereiten. Zu den Heimabenden zählte das gemeinsame Hören von propagandistischen Radiosendungen, die speziell für die Jugend produziert wurden. Über die HJ erfolgte nicht nur die Vermittlung der NS-Ideologie mit ihrem Wertesystem von Gefolgschaftstreue, Kameradschaft, Pflichterfüllung und Willensstärke, sondern mit der Betonung der körperlichen Leistungsfähigkeit und ihrer paramilitärischen Ausbildung diente die HJ immer stärker der Rekrutierung von Soldaten. Zum HJ-Dienst kamen während des Zweiten Weltkrieges verstärkt Aufräumaktionen, Luftschutzdienst und Sammelaktionen für Kleider, Altmetall oder für das Winterhilfswerk (WHW) hinzu. Die HJ war auch an der Organisation der Kinderlandsverschickung (KLV) wesentlich beteiligt. Der Zwangscharakter und die immer deutlicher hervortretende Militarisierung des HJ-Diensts schufen vor allem während des Krieges ein wachsendes Potential an Jugendopposition.

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/ns-organisationen/hitler-jugend.html

Woher ich das weiß:Recherche

Na die haben da ihre "Rassenlehre" verbreitet, das war ein wichtiger Teil, und bei den Jungen paramilitärisches Training, oft in der Form von Geländespielen.

In den Heimabenden lernten sie dann auch die Ausrüstung benützen (Funkgeräte, ev. Schusswaffen, etc.)...

Wieso solltest du über so etwas detaillistisches einen Vortrag im Geschichtsunterricht der Schule halten?

Heimabende der HJ wurden mehr oder weniger regelmäßig in Gruppen von ca. 10 Mitgliedern unter Führung eines HJ-Mitglieds abgehalten. Dort wurde gebastelt, gespielt oder eben auch politisch indoktriniert im Sinne des Nationalsozialismus.

Ansonsten kannst du dich hier gründlich über diese Nazi-Organisation informieren:

http://www.zum.de/psm/ns/schatton_hj.php

Was möchtest Du wissen?