Hat jemand schon mal mit Mormonen zu tun gehabt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat jemand schon mal mit Mormonen zu tun gehabt?

Ja, und ein paar Monate danach wurde ich Mormone und habe daran bisher (seit 9 Jahren nichts negatives entdecken können.

Bei mir im Mietshaus sind welche eingezogen.

Ich bin in die Wohnung, in der ich wohne vor etwas mehr als 10 Jahren eingezogen und habe mich gegenüber anderen nicht verändert, als ich Mormone wurde und auch seitdem ich Mormone bin. Nur meine eigene Lebenseinstellung hat sich etwas gewandelt, denn beispielsweise auf Alkohol und Kaffee verzichte ich grundsätzlich, während ich auch zuvor nicht geraucht hatte.

Muss man bei denen vorsichtig sein?

Das kommt wohl weniger darauf an, ob es sich um Mormonen handelt, sondern eher, wie sie allgemein als Menschen anderen gegenüber stehen.

Werden die gleich versuchen mir ihre Sekte aufzuquatschen?

Wenn es keine Missionare sind, ist das relativ unwahrscheinlich, doch selbst wenn es Missionare sind und sie Dich fragen, ob Du daran interessiert bist, die Kirche kennen zu lernen, werden sie Dich nicht weiter darauf ansprechen, wenn Du ihnen sagst (das funktioniert auch auf freundliche Art), dass Du kein Interesse hast, diese Kirche kennen zu lernen.

Die Missionare der Mormonen machen ihre Missionsarbeit ehrenamtlich und haben kein Pensum an interessierten Menschen oder Pflichtstunden an Belehrungen, weshalb sie ihre Zeit eher in erfolgreiche Gespräche investieren wollen, als vergeblich zu versuchen, Menschen für die Kirche zu interessieren, die doch kein Interesse haben.

Was den Begriff "Sekte" angeht, so kenne ich dahingehend nur zwei Definitionen. Erstens bezeichnet man eine Glaubensrichtung als Sekte, welche sich aus einer vorherigen Glaubensrichtung abgespalten hat und relativ wenige Mitglieder hat. Die zweite Definition ist wertend und bezieht sich auf zweifelhafte Methoden zur Beeinflussung ihrer Mitglieder. Nach keiner dieser Definitionen ist der Begriff "Sekte" für die Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage angemessen.

Worauf muss ich mich einstellen?

Auf vermutlich freundliche, hilfsbereite Nachbarn, welche gern auf alles verzichten, was ungesund ist.

6

Was für Vorschriften macht man dir, wie du dein Leben zu führen hast? Musst du einen Teil deines Einkommens abgeben? Haben sie deine berufliche Karriere für dich geplant? Könntest du wieder aussteigen wenn du es wolltest? Werden bei den Mormonen Ehen arrangiert oder hat man freie Partnerwahl? Warum bist du Mormone geworden?

1
45
@Fragezeichen84

Was für Vorschriften macht man dir, wie du dein Leben zu führen hast? 

Keine außer denen, die schon in der Bibel stehen. Sich an die Gebote zu halten, genügt vollkommen, aber es als Vorschriften von Seiten Anderer zu sehen, ist übertrieben. Niemand erwartet Rechenschaft von anderen. Es gibt zwar weitere Gebote, wie das Wort der Weisheit (Gebot zur Gesundheit bei den Mormonen), das des Zehnten, der Keuschheit und das der Liebe zu Gott und den Mitmenschen, doch niemand be- oder verurteilt jemand anderen, wenn er mit diesen Geboten Schwierigkeiten hat, doch abgesehen vom Wort der Weisheit stehen alle anderen Gebote bereits in der Bibel. In gewisser Hinsicht stellt die Kirchensteuer bei anderen Kirchen eine verstaatlichte Form des Zehnten dar, mit dem Unterschied, dass der Zehnte ursprünglich freiwillig war und auch entsprechend freiwillig bei den Mormonen angesehen wird. 

Musst du einen Teil deines Einkommens abgeben?

Im Gegensatz zu anderen Kirchen, welche in Deutschland durch Kirchensteuern unterstützt werden, kann man bei dieser Kirche keineswegs von "müssen" schreiben.

Haben sie deine berufliche Karriere für dich geplant?

Nein.

Könntest du wieder aussteigen wenn du es wolltest?

Sicher, doch wieso sollte ich das? Es gibt auch Beispiele für Leute, die ausgestiegen sind, und als sie es sich später insofern wieder anders überlegt hatten, dass sie wieder zur Kirche zurückgekehrt sind, sie so willkommen waren, als hätten sie die Kirche nie verlassen.

Werden bei den Mormonen Ehen arrangiert oder hat man freie Partnerwahl?

Letzteres. Soweit ich weiß, gab es bei den Mormonen nie arrangierte Ehen. Die meisten Mitglieder heiraten andere Mitglieder der Kirche, aber auch da gibt es so einige Ausnahmen von denen ich manche persönlich kenne. Mitglieder, welche entsprechend würdig sind, um in einen Tempel der Kirche zu gehen, können sich, sofern sie sich zuvor standesamtlich haben trauen lassen, sich als Ehepartner für die irdische Zeit und himmlische Ewigkeit aneinander siegeln lassen, wobei diese Siegelung dann von zwei Faktoren abhängig ist: Erstens müssen dafür beide ihren damit verbundenen Bündnissen treu bleiben und zweitens auch in der Ewigkeit zusammen bleiben wollen, denn wie alles andere im Tempel ist diese Ehesiegelung eine Verheißung, die niemandem aufgezwungen wird, sondern eine Möglichkeit bietet, welche aber für die Ewigkeit gewisse Grundvoraussetzungen enthält - eben die entsprechende Bündnistreue.

Warum bist du Mormone geworden?

Weil vieles dieser Kirchenlehre meinem persönlichen Glauben entspricht und dem, wie ich vieles an Aussagen der Bibel verstehe, und auch entsprechend geglaubt und verstanden habe, Jahre bevor ich die Mormonen kennen lernte.

2
6
@JTKirk2000

Damit sei alles gesagt. Nochmals vielen dank für diesen halben Roman.

0

Ja, habe ich schon, sowohl mit "Missionaren" als auch Familien.

Sollten es Missionare sein, kann es passieren, dass sie Dich fragen, ob Du mit ihnen über ihre Religion sprechen willst.

Ein einfaches, freundliches " nein, danke" reicht aber aus, um diesbezüglich nicht mehr angesprochen zu werden.

Sollte es eine Familie sein, kannst Du nur zufällig erfahren haben, dass es Mormonen sind, denn die gehen normalerweise nicht mit ihrem Glauben "hausieren"

"Aufquatschen" habe ich nie erlebt, und wäre absolut untypisch für Mormonen.

Einstellen musst Du Dich auf nichts "negatives"

Normalerweise achten sie auf Ordnung und Sauberkeit in ihrem Bereich und in ihrem Leben. 

Hallo Fragezeichen84,

du musst keine Sorge haben - die sind harmlos :)

Bei mir haben die Botschafter, die immer korrekt mit Hemd, Hose und Schlips gekleidet sind, an der Haustüre geklingelt und wollten mir das Wort Gottes näher bringen und mit mir über den Sinn des Lebens sprechen.

Konnte sie dann aber abwiegeln (keine Zeit etc.). Dann sind sie nicht mehr gekommen.

Aber die Mitglieder der Kirche der heiligen der letzten Tage (glaub' so heißen die) als Sekte zu bezeichnen, ist zu heftig. Soll doch jeder mit dem glücklich werden, an was er glauben möchte - und die Anderen in Ruhe lassen.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Kann meine künftige Freundin in einer Sekte sein...Was kann ich tun?

Ich habe mich in ein Mädchen verliebt mit dem ich wahrscheinlich auch zusammen sein werde. Habe im Lauf der Zeit mitbekommen das sie kein Weihnachten mit Geschenken feiert. Hab ich ja auch nichts dagegen.... wollte ihr aber letztlich etwas schenken...und habe sie gefragt ob sie eins haben möchte....sie hat mir empört geantwortet das sie keine Geschenke will. Sie ist auch keine Muslime.....sie kommt von den Philippinen. Hab die Vorahnung das sie eventuell bei eine Sekte ist. Soll jetzt keine Beleidigung sein an Mitglieder oder Antworter sein...hab aber im Unterricht nett so viel gutes über Scientology und Zeugen Jehovas gehört...eine von Beiden feiern doch auch keine Feste und so...und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll oder was ich machen soll? Ich liebe sie halt schon aber will mit den "alternativ" Religionen eher weniger zu tun haben....muss ich bei denen eigentlich eintreten oder so wenn ich mit ihr zusammen sein will? Und an die Weiblichen Antworter Geschenke sind schon normal oder? Schon Mal Danke im Vorraus!!

...zur Frage

Satanismus und die Sekten

Hi Dudes,

Ich habe mich als Facharbeitsthema auf den modernen Satanismus festgelegt. Wie ich der satanischen Bibel und diversen anderen Quellen entnehmen konnte, handelt es sich dabei nicht ums Klischeee - Tiere - Töten (etc.)

Allerdings finde ich auch Quellenberichte zu satanistischen Sekten. Auf Gutefrage.net schreiben viele, dass jemand mit satanischer Ideologie nicht in eine Sekte treten würde und dass eine Sekte auch gar keine Einrichtung des Satanismuses sei, so weit logisch.

Aber ich frage mich - Worauf beziehen sich dann die existierenden Sekten, in denen es immer wieder Missbrauchsberichte und anderes Schockierendes gibt?

Denn mit dem "richtigen" Satanismus nach LaVey und der Church of Satan (Die sich ja darauf zu gründen scheint) kann das ja folglich nichts zu tun haben.

Aber auf Satan gründen sie sich trotzdem und werden "Satanistische Sekten" genannt.

...zur Frage

Sekte Bahá'í Bahai Aggression Gewalttätig Terror Schaden ?

Seit einiger Zeit wohnen Mitglieder der Bahai Sekte neben unseren Freunden. Am Anfang dachten wir, dass die sehr nett wären. Inzwischen merken wir bei Besuchen, dass die Leute sehr aggressiv sind. Auch unsere Freunde erzählen teilweise von ihren Erfahrungen. Da ist oft eine arge Boshaftigkeit hinter ihrem Tun. Wir stellen z.B. fest, wenn wir eingeladen sind, dass die Sekte ihre Kinder so aufstachelt und die Erwachsenen auch mitmachen, dass ein Lärmpegel entsteht, der macht einen verrückt. Wenn ich denke, dass ich da wohnen würde, könnte ich das nicht ertragen. Es wird auch getrampelt, geschrieen und wir wurden auch schon mehrfach beleidigt, obwohl wir mit denen gar nichts zu tun haben. Unsere Bekannten können nur bestätigen, was wir aus Einzelerlebnissen kennen. Da wird ein Schaden verursacht und dann getan, als wüssten sie nicht worum es geht. Hat jemand Erfahrung mit dieser Sekte? Wie können sich unsere Freunde verhalten? Unsere Freundin wurde auch schon verletzt, aber die Sekte und die Mitglieder tun so, als wäre das gar nciht passiert. Müssen unsere Freunde noch mehr befürchten und kennt jemand die Isalmsekte? Was auffällig ist, dass kaum einer von der Sekte arbeitet und angeblich viele Psychologen wären. Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?