Habe ich schon :-)

...zur Antwort

Was ist es für ein Schwindel? Dreht es sich? Wenn es sich dreht, könnte es Lagerungsschwindel sein. Das ist nichts schlimmes, aber ziemlich unangenehm. Aber geht mit der Zeit von selbst wieder weg.

Kannst ja mal danach Googeln.

Ich hatte es vor 2 Wochen und litt eine Woche lang an Schwindel, vor allem beim bewegen des Kopfes, beim umdrehen im Bett.

...zur Antwort

Woher hast du diese Annahme? Das stimmt nämlich so nicht.

Satan (der einmal der höchste engel im Himmel war) wurde so überheblich, dass er sich über Gott stellen wollte. Und das war der Grund für seine Verbannung.

...zur Antwort
Wiederkehr Jesu

Jesus wird bestimmt wieder zurückkommen. Das glauben wir Christen und das ist unsere Hoffnung.

Ich glaube auch, dass es bald sein wird. Das ist aber meine persönliche Einschätzung. Aber dass er kommen wird, dass ist sicher.

...zur Antwort

Ja, das sollte kein Problem sein. Keine Sorgen. Solange du nichts unangenehmes merkst ist alles gut. Und falls du was merkst, nimmst du sie eh von selbst raus, weil es weh tut oder unangenehm wird ;-)

...zur Antwort

Müssen musst du gar nichts.

Aber es wäre zumindest sinnvoll an die gesammte Bibel zu glauben. Denn sich nur das heraus zu ziehen was einem passt, ist irgendwie etwas sinnlos.

Und das sollt ihr für das Erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung. 2. Petrus 1, 20
...zur Antwort

Hallo Ayde1234

Das tut mir leid, dass du krank bist. Nur Gott weiss, warum er diese krankheit zugelassen hat. Es gibt verschieden Gründe warum Menschen krank sind oder krank werden.

Dass du dadurch die Bibel nicht mehr lesen kannst, ist traurig. Aber es gibt doch noch ganz viel andere Möglichkeiten sich mit dem Wort Gottes zu beschäftigen.

Zum Beispiel gibt es Hörbibeln, die dir den Text vorlesen. Die Bibelapp "You Version" bietet diese Möglichkeit. Aber auch im Internet kannst du die Bibel anhören.

Wir Menschen erwarten von Gott immer nur das beste. Eine heile Welt, ein Leben ohne Probleme. Und wenn uns mal ein Stein trifft, klagen wir Gott an oder zweifeln sogar an seiner Existenz. Dabei hat Gott nie gesagt, dass es einfach sein wird... nach dem Sündefall von Adam und Eva, sagte er dass es hart sein wird...

Aber er hat alles gegeben, damit wir dennoch einen innere Frieden erhalten können, unabhängig von unseren Umständen. Er hat sein leben gegeben. Er trug unsere Krankheit und unser Schuld am Kreuz und starb dafür.

Jesus sagte: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Wende deinen Blick weg von deiner Krankheit, hin zu Jesus!

Alles Gute und Gottes Segen.

...zur Antwort
Kind soll überleben.

Das ist keine schwere Entscheidung. Natürlich soll das Kind überleben.

Auch wenn ich Hunde liebe, steht der Mensch dennoch über dem Tier.

...zur Antwort
Ich stimme eher nicht zu

Ich stimme dem nicht zu. Ich bleibe meiner Linie treu und lass mich nicht auf das niveu von anderen herab. So ändert man gar nichts.

Böses mit bösem vergelten ist nie gut und führt zu nichts. Demut ist zwar nichts böses aber entweder bist du es, oder eben nicht. Warum anderen anpassen? Sei du selbst...

...zur Antwort

Achte auf die Dinge mit denen du deine Seele füllst.

...zur Antwort

Weil Gott jeden Menschen liebt. Unabhängig davon, welcher Religion er angehört.

Wenn du Kinder hast, und einige davon, wohnen bei einem anderen Vater, liebst du deine Kinder dennoch genauso, als wären sie bei dir oder?

...zur Antwort

Ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt nicht.

Erstens weiss Gott dass wir seine Gebote nicht einhalten können. Keiner kann es, wir scheitern alle daran.

Weisst du was Jesus für dich getan hat? Er starb für dich am Kreuz und trug deine Schuld auf sich... er trug dein Versagen, er trug deine Krankheit, er trug deine schwachheit!

In Jesus haben wir den Sieg! Und mit der Kraft des heiligen Geistes können wir ein Leben voller Fülle haben! ein Leben führen was Gott gefällt und wenn wir scheitern (und das tun wir gewiss) dürfen wir sicher und dankbar sein, dass Gott uns schon vergeben hat, bevor wir gesündigt haben...

Problematisch wird es, wenn du die Sünde mehr liebst als Gott. Gott hasst die Sünde, er hasst sie weil er weiss, dass sie uns schadet!

Was fehlt dir denn wenn ich fragen darf? Wo fühlst du dich nicht frei?

...zur Antwort

Ja natürlich ist es in Ordnung. Als Single kannst du mehr für andere Menschen da sein, sie Begleiten wo sie es nötig haben oder sonst was.... Gott hat auch für Singles seine Pläne :-)

...zur Antwort

Hallo Hydroboy

In der Bibel wird eigentlich ganz klar gesagt, dass man keinen ausser Gott anbeten soll. Auch nicht Maria. Maria ist zwar die Mutter von Jesus, aber dennoch war sie Mensch.

Es gibt zwar einige (vor allem Katholiken) die das dennoch tun. Ich sehe es aber definitiv als falsch an, wenn man das macht.

Der Vater, Sohn und heiliger Geist sind anbetungswürdig aber sonst niemand.

...zur Antwort
Gegen

Ich bin Christ und vertrete Gottes Ordnung der Schöpfung und unterstütze daher das Sexuelle Leben zwischen Mann und Mann oder Frau und Frau nicht. Auch das ganze Genderzeug unterstütze ich nicht.

Hat aber mit dem einzelnen Menschen gar nichts zu tun. Ich würde auch nie jemanden verurteilen oder ablehnen aufgrund seiner sexuellen neigung. Warum auch? Das macht einen Menschen ja nicht aus und niemand läuft mit einem Schild herum, welche sexuelle neigung er nun vertritt ;-)

Bin halt einfach dagegen, weil Gott dagegen ist und er eine Ordnung in dieses Lebensdinge gab die leider durch die Sünde verloren ging und nun ziemliche verwirrung und verirrung herrscht auf der welt.

...zur Antwort

Finde ich normal, wenn man ein leben mit Jesus führt.

Ich höre zwar bei der Arbeit auch "weltliche" Radio Musik und mich triggert das überhaupt nicht. Aber im Privatbereich höre ich auch nur Musik mit christlichen Texten und Hintergründe. Und von meinem Umfeld kenne ich das auch nicht anders.

Aber wäre es anders, wäre es auch nichts verwerfliches. Jeder wie er mag :-)

...zur Antwort

Sie haben alle 3 den selben Ursprung. Der Stammvater ist Abraham. Durch seine beiden Söhne Ismael und Isaak entstanden 2 verschiedene "Blutlinien". Die Christen durch die Blutlinie Isaaks und die Muslime folgen der Blutlinie Ismaels. Es sind wie Äste die sich vom Stamme abtrennen.

Die Juden warten immer noch auf den verheissenen Messias, den die Christen bereits als Jesus Akzeptierten und ihm nachfolgen.

Warum Muslime völlig andere Glaubenswege haben, ist mir auch etwas unklar. Da sie ja auch aus dem Jüdischen entstanden sind. Jedoch vieles der Thora und dem Koran ist alles andere als identisch.

Christen akzeptieren die Thora als Teil der Bibel und es ist ein wichtiger Teil für sie, weil jedes Puzzelteil zum Vollkommenen Heilsbild beiträgt und da das alte Testament genauso massgebend ist, wie das evangelium.

Alle 3 glauben, dass es nur einen Gott gibt. Obwohl die Muslime uns Christen oft vorwerfen, dass wir an 3 Götter glauben, wegen der dreinigkeit, Vater, Sohn und heiliger Geist.

...zur Antwort