Hat ein Tier Verstand?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Tiere können planen und untereinander kommunizieren. So etwas geht nicht ohne Verstand. Selbst unter Insekten gibt es Kommunikation.

Tiere haben auch Emotionen, Gefahrenbewußtsein und Tarnstrategien.

Doch jedes Lebewesen hat von Natur aus so viel Verstand, daß es zur Erhaltung der Art und zur Aufgabenbewältigung aufgrund der vom Körper vorgegebenen Bedingungen ausreicht.

Im übrigen ist die Antwort darauf, ob Tiere Verstand haben, nicht davon abhängig, ob Menschen genügend Verstand haben, es zu erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
15.08.2016, 14:46

Danke! Der Spruch mit dem Verstand ist richtig Klasse.
Den werde ich mir mal merken ;)

0

Verstand kommt von Verstehen.

Tiere haben ohne Zweifel Empfindungen und Gefühle, sie können trauern, sich freuen, eifersüchtig sein und auch mal schlechte Laune haben.

Was die Menschen den Tieren voraushaben, sind Verstand und Mitgefühl.

Tiere sind durchaus lernfähig, aber kein Tier wird auf die Idee kommen, ein Tier einer anderen Spezies vor dem Tod zu bewahren, Arzneien zu entwickeln, Operationen durchzuführen. 

Nur der Mensch kümmert sich aus eigenem Bewußtsein um fremde Menschen und/oder Tiere. Das unterscheidet ihn von allen anderen Lebewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
15.08.2016, 13:54

Irrtum!

Es gibt sehr wohl Tiere, die Art-übergreifende Zuneigung empfinden.

Neulich habe ich sogar gesehen, wie eine Katze – die sich nun wirklich einen Scheißdreck um andere kümmern – unter Einsatz ihres eigenen Lebens einen Jungen vor einem durchgeknallten "Kraft"-Hund gerettet hat.

Außerdem konnte ich beobachten, wie eine Löwenmutter, die ihre Jungen verloren hat ein Gnu-Kalb adoptierte. Das wird zwar sicherlich nicht lange gut gegangen sein, da das Kalb Muttermilch braucht, aber es zweigt, wie weit Mitgefühl im Tierreich verbreitet ist!!!

1

Viele Tiere haben Verstand und selbst der Papst hat einigen unter ihnen nach Jahrhunderten eine unsterbliche Seele zugesprochen soweit ich gehört habe. Wer mit Tieren zusammenlebt kann kaum übersehen das jedes ein Individuum mit eigenen Eigenschaften, unterschiedlicher Intelligenz und ganz eigener Persönlichkeit ist. Ohne Verstand wäre ein Hund wohl kaum in der Lage eine fremde Spezies so gut verstehen zu lernen, stetig dazu zu lernen und Gefühle zu entwickeln.

Andere Arten die nicht zu denHaustieren zählen sind diesen zum Teil nochmal haushoch überlegen: Schimpansen und Raben die Werkzeuge benutzen, nicht instinktiv sondern weil sie es gelernt haben. Wale, Delphine, Elefanten und verschiedene Affenarten mit einer Sprache, die Fähigkeit zu begreifen das es den Tod gibt und die Reaktion darauf, Spiele die nur dem Vergnügen dirnen usw. sind deutliche Zeichen dafür das es sich nicht nur um "dummes Getier" handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, der Mensch ist schließlich auch nur ein Tier.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
15.08.2016, 13:41

[SMILE] – Ja, das "vergessen" die Religionen auch immer wieder gerne …und dann wird der Biologie-Unterricht schnell zum Religions-Unterricht …

1

Säugetiere auf jeden Fall. Auch viele Vögel haben einen solchen.

Insekten eher weniger.

Man konnte Affen sogar Sprechen beibringen und fand so einige interessante Dinge über ihre Denkweisen heraus, wie dass Affen philosophieren und sich Gedanken um den Tod und ein potentielles "nach dem Tod" machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Tiere, die sind manchmal Verhaltensgestört. Affen, Elefanten oder Hunde zum Beispiel. Also ja, sie haben einen Verstand. Aber ich denke im R-Unterricht geht es mehr um die Frage nach dem Bewusstsein, also ist sich ein Tier seiner selbst bewusst und somit seiner Sterblichkeit. Ich denke nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
15.08.2016, 13:35

Wäre ein Tier sich seiner Sterblichkeit nicht bewusst, würde es auch nicht fliehen, wenn Gefahr droht. Im Übrigen ist der Mensch auch nichts Anderes als ein Tier.

1

Schau dir Rabenvögel, Hunde oder Schimpansen an. Dann sollte es dir klar sein. 

Einige Tierarten sind besonders intelligent. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast noch nie Haustiere gehabt, denn sonst wäre es Dir klar!

Ist übrigens interessant, dass Ihr das im Religionsunterricht besprochen habt, da die Kirchen dies schon immer geleugnet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobox
15.08.2016, 13:29

Nee habe keine Haustiere

0

Ja haben sie.

Delfine zum Beispiel sind super intelligent. Ein gutes Beispiel für ihren Verstand im speziellen Sinne, ist die traurige Tatsache, dass Delfine in der Lage sind, wenn sie z.B. eigesperrt leben bewusst Selbstmord begehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?