Hasenbaby ca. 2 Wochen alt auf Parkplatz gefunden.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hasen kommen bei Wind und Schnee überirdisch zur Welt. Das ist ganz normal. Sie sitzen dann die ersten Wochen ganz allein in einer Sasse und laufen nicht weg, wenn sich ein Mensch nähert. Auch das ist völlig normal.

Bitte lasst die Wildtiere beim nächsten Mal dort wo sie sind, sie benötigen in 95% der Fälle keine Hilfe!

Stellt euch vor, wie sich die Mutter fühlt, wenn sie nachts zum säugen zu ihrem Jungen zurückkehrt und ihr Baby ist weg. =(

Sei dir bitte im klaren, dass bei Hasenkindern eine hohe Sterblichkeitsrate herrscht. Von 10 Jungen überleben nur 1-3 das erste Jahr. Bei einer Handaufzucht ist die Sterblichkeit noch viel höher. Die fremden Gerüchte und geräusche, die Todesangst vor dem Menschen, die Nahrungsumstellung und die Klimaveränderung im Haus raffen sehr viele von ihnen in kürzester zeit dahin. Das Tier wird wahrscheinlich einige Wochen überleben und dir dann irgendwann einfach unter der Hand wegsterben. Mach dir dann bitte nicht so viele Gedanken.

Mit der Ersatzmilch für Hasenartige machst du das schon ganz gut. Und das er zunimmt ist auch toll.

Gruß, Sina

Naja ich glaube nicht, dass das Kleine da draußen noch leben würde. Es war eine sehr stark befahrene Einkaufsgegend & es saß auf einem Parkplatz direkt in der Mitte obwohl es nur kriechen konnte. Mittlerweile wiegt es aber schon 350g :) & es fühlt sich hier pudelwohl und hüpft fröhlich durch die Wohnung und läuft uns hinterher wenn es die Milch gibt :)

0

Bist du sicher daß es das Junge eines Feldhasen war? Feldhasen sind Nestflüchter und werden mit Fell und offenen Augen geboren. die Mutter kommt am Tag immer nur ein paar mal kurz zum Säugen vorbei. sonst sind die gut getarnten Jungen des Feldhasen fast den ganzen Tag alleine da Hasen keinen Bau haben nur eine Mulde im Boden die Sasse. die Häsin kommt immer nur kurz vorbei um den Standort ihre Jungen nicht an Feinde zu verraten. wenn es ein Kaninchen war dann hat es die Hilfe auf jeden Fall gebraucht da diese Nesthocker sind und normalerweise im Bau von der Mutter gesäugt und versort werden. auch werden sie blind und fast nackt geboren. du könnstes ja mal beim Tierschutzt Nabu usw nachfragen um welche Art es sich genau handelt

Ja, das ist sehr in Ordnung. Du scheinst dich gut um das kleine zu kümmern. Wenn du noch einige gute Ratschläge haben möchtest, wende dich mal an einen Tierarzt. Da wird man dir weiter helfen. Ich habe leider mit Kaninchen und Hasen nicht genug Erfahrung in der Auszucht, sonst würde ich dir gern Tips geben. Denn ab einem bestimmten Zeitpunkt, sollte das Tierchen ja auch andere Nahrung bekommen.

Tierärzte kennen sich mit WIldtieren überhaupt nicht aus! Das liegt auch nicht daran dass sie dumm sind, sondern schlichtweg daran, dass sie Wildtiere im einfachen Studium nicht behandelt. Dort werden sie lediglich auf Heimtiere (Hund, katze etc.) und Haustiere (Schweine und andere Nutztiere) geschult.

0

Vergesellschaftung Häschen?

Hallo! Ich habe gestern einen neuen Hasen gekauft, weil erst einer gestorben ist. Nun habe ich sie gestern einfach mit zur Emma (anderer Hase) gesetzt. Bis jetzt jagen sie sich aber immer noch. Ich denke das es vllt ein Fehler war, beide einfach in das Revier von Emma zu setzten und es nicht auf neutralem Boden zu machen. Nun meine Frage: Soll ich beide morgen in einen anderen Stall setzen und sie dort noch mal von vorn anfangen lassen? Oder soll ich sie lieber lassen und sehen was kommt?

...zur Frage

Katzen Beckenbruch! Wahrscheinlich angefahren

Guten Tag,

 

Ich bin ganz durch den Wind, meine Katze (1 Jahr alt) wurde gestern nach 3 Tagen wieder gefunden!

 

Ich hab mir nichts schlimmes gedacht, weil sie auf meinem Arm Topfit aussah, als ich sie dann auf den Boden ließ hat sie nur gehumpelt, danach sah ich auch erst das ihr Rücken total verschoben hatte, wir sind dann danach um 23,30 Uhr noch in die Klinik gefahren!

 

Heute Morgen kam die Nachricht: BECKENBRUCH alle beide seiten, dazu kommt noch das Sie bis jetzt noch kein Urin abgegeben hat, wir sollen heute Abend nochmal anrufen und nachfragen wies Ihr geht! Aber im moment muss Sie nicht Operiert werden!

 

Was soll ich machen wenn die Ärztin nachher doch sagt Sie muss Operiert werden?

Weil ich hab hab viel darüber gelessen das FAST alle Katzen danach gestoben sind!

 

Ich brauche dringend Rat

 

Liebe Grüße

...zur Frage

Erbrechen ohnevFieber?

Erbrechen ohne Fieber Meine Tochter ist 2.5 Jahre alt und will seit ca. Sonntag nicht mehr so richtig essen. So gestern morgen bin ich in ihr Zimmer als sie aufgewacht ist und habe gesehen das sie erbrochen hatte. Was mich gewundert hat das sie es anscheinend im Schlaf nicht gemerkt hat. Gestern war sie dann den Tag eigentlich recht fit . Gestern Abend hatte sie dann noch Durchfall . Heute morgen hatte sie auch nochmal Durchfall und heute Mittag hat sie ein Würstchen gegessen und 3 min später war es wieder da. Sie hat ohne Vorwarnung gebrochen und ist direkt danach weiter gehüpft als wäre nichts gewesen. Vorhin hat sie ein wenig geschlafen. Jetzt scheint sie mir schon ein wenig angeschlagen also nicht mehr ganz so fit. Hat aber kein Fieber. Jetzt hab ich mal ein wenig gegoogelt und Sachen wie Hirntumor gefunden....Jetzt mach ich mich verrückt und beobachte sie die ganze Zeit...werde ich paranoide oder würdet ihr euch auch so Sorgen machen?

...zur Frage

Chinchilla geschlechtreif?

Guten abend! Ich habe vor kürzem 2 chinchilla baby geholt jetzt sindsie ca 5 wochen alt. Es handel sich um geschwister paar männlich/weiblich!! Ich habe gegooglt und gefunden das die erst mit ca 4-6 monaten geschlechtreif sind. Habe gestern und auch heute bei Freilauf beobachtet das der Chopper (böckchen) es versucht hat mit ihr zu decken aber Lulu (weibchen) lehnte ihn ab... Meine frage ist: könnte es sein das er schon geschlechtreif ist mit nur 5 wochen alt? Und zur kastrieren wurden wir erst mit so 5 monaten machen wollen. Oder lieber nicht?

Danke

...zur Frage

Ratte gefährlich für Kaninchen?

Hallo ich habe heute zwei kleine ratten aufgenommen die ein freund von mir am waldrand in einer transportbox gefunden hat, er schätzt sie auf c.a 8-9 wochen (hat selbst welche aber kann sie unmöglich noch aufnehmen) beide sind weibl. Nunja, zuhause angekommen is mir beim reinsetzen in den käfig doch glatt eine entkommen, das problem ist jetzt in dem raum leben noch 4 Kaninchen und ein schwarm wellensittiche (hasen im käfig nachts und jaa ein angemessen grosser) vögel in der Voliere, ich lebe in einem sehr sehr seeeehr großen haus mit einem sehr sehr seeeeehr großen zimemr also stellt euch bitte nicht son tiermessie vor oder so, die hasen werden im sommer auch in ein außen gehege quatiert. So nun läuft die kleine ratte hier irgendwo rum und kann das zimemr nicht verlassen (definitiv nicht) muss ich mir sorgen um die kanickelchen machen? es wäre auch kein problem alle tiere umzuquatieren nur halt stress... sie is ja noch sehr klein. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?