Hamster liegt im sterben - wie kann ich es ihr erleichtern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tut mir leid, das zu hören.

Ich habe Deine Fragen verfolgt und halte es in diesem Fall für absolut falsch, den Hamster aus seinem Gehege zu nehmen, zum Tierarzt zu fahren und dort einschläfern zu lassen, und anders als die meisten anderen hier schreiben, bitte ich Dich dringend, Deinen Hamster seiner Natur als Einzelgänger entsprechend völlig in Ruhe zu lassen - auch, wenn Dir das verständlicherweise sicherlich sehr schwer fällt.

Du hast nichts falsch gemacht.

Ich bin gerade so froh, dass du geantwortet hast...

Ja klar, ich habe den Hamster in sein Haus gelegt und es ein bisschen zu gemacht. Auf die Idee, ihn mit einen Buch zu erschlagen oder einzufrieren, würde ich niemals kommen....

1

Hallo,

Hamster haben eine sehr begrenzte Lebensspanne. Du hast alles getan, was du konntest. Sterben gehört zum Leben...

Wichtig ist, daß dein Tier nicht das Gefühl hat, alleine zu sein...

Du wirst es schon überwinden.

Emmy

Die Frage ist zwar schon lange her, aber der Hamster hat sich als EINZELGÄNGER nicht alleine gefühlt.

0

Hi H! Leider kenne ich deine vorherigen Fragen und damit die ganze Vorgeschichte nicht. Ich habe hier eben ein paar Antworten gelesen; bitte tue in dieser dramatischen Situation nichts, was du ewig bereuen wirst und was dich eventuell für immer verfolgen würde. Es ist eine Sache, ein fremdes Wildtier zu erlösen- aber vor dir liegt dein kleiner Freund.

Ich weiß, dass es unglaublich schwer ist, und vielleicht ist es sogar falsch, aber ich schließe mich unbedingt Mattea an und rate dir dazu, es mit dem Hamster zusammen durchzustehen. Meinen ersten Hund habe ich ebenfalls im Arm gehalten, als er vor vielen Jahren in der Nacht von mir ging. So schlimm es ist- aber immerhin muss dein Kleiner im Sterben nicht ganz alleine sein, und sein letzter Eindruck wird deine große Liebe zu ihm sein... Es tut mir so Leid!

Was möchtest Du wissen?