Hamster langweielt sich!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn das ein Plastikröhrenkäfig ist, ist er a) ziemlich sicher zu klein und b) kannst du bei Weitem nicht tief genug einstreuen.

Besorg bitte ein anderes Gehege. Geeignet sind Aquarien mit Gitterabdeckung oder Nagerterrarien mit min. 100 x 40 cm Grundfläche, besser deutlich größer.
Min. 20 - 40 cm Einstreutiefe.
Die Kletterwand kann weg, Hamster sind Bodenbewohner und Wühler und miese Kletterer.

Grundausstattung:

  • Ein Sandbad mit Chinchillasand oder besser ein Sandbereich.
  • Ein Mehrkammernhaus aus Holz mit abnehmbarem Dach zur einfachen Nestkontrolle und ohne Boden, damit der Hamster sich ein Nest darin graben kann. In die zweite Kammer kommt eine Keramikecktoilette mit Chinchillasand.
  • Weitere Verstecke: Holzröhren, Korktunnel, Keramikhäuschen ...
  • Wassernapf und Frischfutternapf. Das Trockenfutter wird im Gehege verteilt, um den natürlichen Sammeltrieb zu fördern.
  • Laufrad: Mindestdurchmesser 25 cm für Goldhamster, 20 cm für Zwerghamster, geschlossene Lauffläche, kein Schereneffekt. Geeignet sind Holzlaufräder oder das WodentWheel von rodipet.de.
  • Als Nistmaterial eignet sich weißes, unbedrucktes, unparfumiertes Toilettenpapier in Fetzen gerissen. Bitte keine Hamsterwatte, sie ist nicht atmungsaktiv, fördert Schimmelbildung im Nest und kann dem Hamster Gliedmaßen abschnüren.

Preisgünstig in Sachen Gehege:
Schau, ob du gebrauchte oder undichte Aquarien bekommen kannst, die sind oft billig. Wenn du zwei nimmst, kannst du bei beiden eine kurze Seite raustrennen und sie mit Aquariensilikon (kein anderes Silikon!) verbinden. Eine Gitterabdeckung musst du aus Latten und Volierendraht selbst bauen. Das ist aber einfach.
Hier ein Beispiel für einen Aquarienverbund:
hamstergehege.blogspot.de/2010/12/doppel-aq-200x40-fur-robo-lily.html

Auch günstig ist dies:
Du kaufst eine Detolf-Vitrine bei Ikea. Da lässt du die Tür und die Einlegeböden weg und legst sie auf den Rücken.
Aus Latten und Volierendraht baust du eine Gitterabdeckung.
Hier ein Beispiel für ein Detolf-Gehege, da siehst du auf den Bildern weiter unten auch, wie so eine Gitterabdeckung gebaut wird:
hamstergehege.blogspot.de/2010/11/detolf-fur-dsungi-noa.html

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Langeweile, basteln, Hamster)

Hallo Kittymac,

"eine kleine kletterwand in der er schlafen kann" klingt nicht gut, Hamster schlafen unterirdisch.

Ich rate Dir dringend, den Käfig so schnell wie möglich gegen ein aureichend großes Aquarium auszutauschen und dieses artgerecht einzurichten. Ohne Plastik, mit Ausnahme eines WodentWheels von 20 oder besser 27cm Durchmesser.

Und noch ein Hinweis: artreine Dsungaren gibt es so gut wie überhaupt gar nicht, egal was der Händler oder ("Hobby")-Züchter behauptet.

Sobald da irgendwann in der Ahnentafel mal ein Campbell mitgemischt hat, hast Du einen Hybriden und somit einen diabetesgefährdeten Hamster.

Also kein Zucker, Honig, Melasse (das hat eh in gar keinem Hamsterfutter was zu suchen), kein Obst, wenig (oder besser keinen) Mais.

Meines Wissens nach gibt es im Handel leider kein einziges 100% geeignetes Futter zu kaufen. Geeignetes Futter kann man bei Rodipet (ZooDi Hybrid), Mixing-your-Petfood oder Nager-Kueche bestellen.

Liebe Grüße

Margotier

Pappröhren ok! Plastikröhren NIEMALS!

Ich glaube nicht das deinem Hamster Langweilig ist. Das Gitterknabbern ist ein Anzeichen für zu wenig Platz. Hat der Hamster eine min. Grundfläche von 100cm x 40cm? Wahrscheinlich nicht! Bei Käfigen ist das nämlich sehr selten. Ich kenne diese Käfige, die gibt es überall auf ebay und amazon zu kaufen. Wie lange hast du den kleinen denn schon? Wenn dein Käfig eine min. Grundfläche von 100cm x 40cm hat. kann das auch (wenn er handzahm ist und deine Leckerlis annimmt) zeigen, dass er deine Aufmerksamkeit haben möchte und eventuell mit einem Leckerli für ihn rechnet. Lies dir doch einmal zur Hamsterhaltung diese Seite durch http://www.diebrain.de/

Falls dir jetzt auffallen sollte, dass du kein perfektes "Hamsterheim" für den kleinen hast würde ich dir raten, dir eines aus 2 Aquarien zu basteln. Undichte Aquarien gibt es schon ab 15 Euro im Internet zu kaufen. Das Aquarium sollte allerdings wegen einer guten Luftzirkulation nicht höher als breit sein. Gib in Google einfach einmal Aquarium Hamstergehege ein und hole dir Inspiratinen.

kauf dir ein schönes großes aquarium oder terrarium , mach in den deckel ein paar löcher rein und richte es ihm mit schönen und vielen einrichtungsgegenständen ein... und nimm nie nen gitterkäfig

Das Knabbern würde ich eher als "natürliches Verhalten" erklären. In der Natur wären Hamster ja auch nicht in einen Käfig mit Spielzeug eingesperrt. Zwing ihn nicht dazu, mit irgendwas zu spielen. Lass ihn abends vllt. noch 1, 2 Mal mehr raus. Aber das Knabbern wird wohl nie ganz verschwinden!

Rechercheur 02.12.2013, 12:41

Nein, Gitternagen, vor allem wenn der Hamster es ständig macht, wie beschrieben, ist eine krankhafte Stereotypie, die auftritt, wenn das Gehege zu klein und/oder nicht verhaltensgerecht eingerichtet ist.

0

Das eigentlich Problem ist der Käfig. Käfige sind keine artgerechte Behausung für Hamster, besser wäre ein Aquarium oder ein Eigenbau mit einer Mindestgröße von 100*40cm, besser größer, dann hast du auch genügend Platz, den Hamster auszulasten. Dazu sollte noch ein ausreichend großer Auslauf angeboten werden (auch bei großem Gehege).

Du schreibst außerdem etwas von Röhren. Ich hoffe es handelt sich nicht um Plastikröhren, denn diese sind lebensgefährlich! Der Hamster könnte stecken bleiben und/oder keine Luft mehr bekommen. Auch fehlt in deinem Gehege ein Sandbad mit Chinchillasand (sehr wichtig!).

Es wäre sehr gut, wenn du dich ausführlich mit einer artgerechten Hamsterhaltung beschäftigst, z.B. hier http://www.diebrain.de/

Kittymac 01.12.2013, 14:31

ja ich hab auch sandbad.. hab ich vergessen zu erwähnen... und es sind leider plastikröhren aber die haben wirklich genügend löcher und sind auch groß genug...ein aquarium würde ich eigentlich sehr ungerne kaufen.. ich bin noch anänger und jetzt hab ich den käfig außerdem schon... aber ich wollte ja auch was anderes wissen

0
Gho5txx 01.12.2013, 14:47
@Kittymac

Egal ob die Plastikröhren Löcher haben oder nicht, sie sind Tierschutz widrig! Der Nager muss nur steckenbleiben, dann erstickt er schneller als du denkst!

Außerdem: Ein ausreichend großes Gehege kann man ganz easy mit alten (undichten) Aquarien und etwas handwerkliches Geschick bauen. Dazu gibt es tausende gute Anleitungen im Netz.

Bitte quäle deinen Kleinen nicht länger in einem Nagerknast

4
infohamsters 01.12.2013, 15:19
@Kittymac

Normalerweise informiert man sich auch vor dem Kauf eines Tieres über die artgerechte Haltung, dann hättest du jetzt nicht diesen Plastikknast.

Wie groß ist der Käfig denn? Ohne ein größeres Gehege wird das Nagen an den Gitterstäben vermutlich nicht aufhören. Wenn du wenigstens etwas verantwortungsbewusst bist kaufst du ein artgerechtes Gehege oder gibst den Hamster in eine Hamsterhilfe ab.

(Zu den Röhren wurde ja schon alles gesagt: Egal ob ohne oder mit Löchern - sie bleiben tierschutzwidrig!)

4
infohamsters 01.12.2013, 15:23
@infohamsters

Zusatz:

Gebrauchte Aquarien sind wirklich nicht teuer (schau mal auf ebay kleinanzeigen, Aqua muss auch nicht dicht sein).

3

Frei laufen lassen, aber immer gut beobachten, was er treibt. (Meiner hat von sämtlichen Ecken die Tapete abgefressen, unter dem Sofa ein Lager eingerichtet und das Sofa angefressen). Kannst ihm auch eine kleine Kiste/oder Karton mit Vogelsand reinstellen, denn Hamster graben gerne.

Margotier 01.12.2013, 15:08

Bitte keinen Vogelsand verwenden. Vogelsand ist zu scharfkantig und enthält Anis.

Stattdessen Chinchillasand nehmen.

1

Also mein Hamster knabbert auch an den Stäben und sie hat ach jede menge Spielsachen. Ich hab sie mal durchs haus gehen lassen das gefiel ihr sehr gut versuch es doch auch mal so 1-3 mal in der Woche so 10min oder so.

infohamsters 01.12.2013, 14:14

10min sind ein bisschen wenig. Täglich ein paar Stunden ist angebrachter (auch bei großem Gehege).

2
Rechercheur 02.12.2013, 12:42

Dann solltest auch du dringend das Gehege verbessern.

0

Du kannst ihm einen Freund kaufen :) Hamster sind genau wir Ratten ungerne allein

11Klumpen 01.12.2013, 14:04

Jedenfalls war das mein alter xd

0
infohamsters 01.12.2013, 14:12
@11Klumpen

Bitte nicht! Hamster sind Einzelgänger. (Mittel-)Hamster in Paarhaltung beißen sich bis zum Tod!

5
11Klumpen 01.12.2013, 14:18
@infohamsters

Ohhhh... Also mein beiden haben sich mega gut verstanden O.o wundert mich jetzt

0
Gho5txx 01.12.2013, 14:19
@11Klumpen

Ausnahmen bestätigen die Regel, aber Hamster sind einfach revierbezogene Einzelgänger :)

0
Gho5txx 01.12.2013, 14:18

Bullshit! Hamster sind strikte Einzelgänger. Wenn es um ihr Revier geht, kämpfen sie nicht selten bis zum Tod! Nur zur Paarungszeit werden andere Hamster kurzzeitig akzeptiert.

2
CB450 01.12.2013, 14:20

Schlechte Idee, da Hamster Einzelgänger sind! Würde nur unnötig Stress und evtl. Kämpfe geben.!!!!!

2

Was möchtest Du wissen?