9 Antworten

Ich halte diese Hose für ungeeignet zum wirklichen schwimmen. Diese Hose ist etwas um damit am Strand rum zu laufen. Aufgrund des 70 %igen Baumwollanteils wird sie sich auch im Wasser sehr stark "vollsaugen", das ist dann zudem noch extrem unangenehm. Außerdem sind die weiten (angeblichen) Badeshorts sind eigentlich zum schwimmen vollkommen ungeeignet und zudem noch sehr unbequem. Du wirst keinen Profischwimmer sehen, der damit schwimmt. Diese sind etwas um damit am Strand rum zu laufen. In immer mehr Schwimmbädern sind die weiten, langen Shorts wie auch Bermudas nicht mehr erlaubt. Ideal zum schwimmen und dabei noch bequem sind:

  • Badeslips sind eng und kurz, halten Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm.
  • Badehosen in Form einer Retroshort haben deutlich mehr Stoff als der Badeslip, auch hierbei werden Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, im so genannten Suspensorium gehalten. Auch sie sind beim Tragen sehr bequem.
  • Jammer ist eng anliegend, reicht bis zu den Knien - hat also wesentlich längere "Beine". Penis und Hoden werden sehr gut an ihrem Platz gehalten, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm und werden oft von Profi-Schwimmern getragen. 

Hey, ehrlich gesagt ist diese Badehose eher nicht zum Schwimmen geeignet. Du könntest sie höchstens als kurze Hose tragen.  

Ich empfehle dir lieber Badeslips. Diese sind super Bequem und halten alles beisammen. Außerdem kann man mit Badeslips schneller schwimmen und nimmt weniger Wasser mit aus den Becken.  

Wenn man einen Badeslip am Strand träg, dann wir man auch an den Oberschenkeln braun und das sieht ebenfalls besser aus.

Es gibt viele verschiedene Marke in verschieden Farben, da ist bestimmt auch was für dich dabei.

Helle und knallige Farben sind aktuell  modern und angesagt.

Gruß CAD812

Adias Badeslip in Blau - (Wasser, Stoff, Strand) Badeslip in Bunt - (Wasser, Stoff, Strand)

Deine Frage ist durchaus berechtigt. Badebekleidung sollte aus weniger saugfähigen und damit schnelltrocknenden Chemiefasern wie Polyester und Polyamid bestehen. Da diese Badehose zu 70% aus Baumwolle besteht, wird sie viel Wasser aufnehmen und "dranhängen" wie ein Sack. Außerdem trocknet sie erst nach einer gefühlten Ewigkeit. Diese Art von Badehose sollte auch über einen Innenslip verfügen. Ergo - keine Badehose und für's Schwimmen nicht geeignet.

Ich würde mal sagen, eine Badehose, die nicht zum Baden geeignet ist, würde einen erheblichen Mangel aufweisen. Das Teil heißt ja wohl nicht umsonst Badehose....

In meinen Augen ist das keine Badehose, sondern einfach eine normale kurze Hose.

@ Handys123

Warum wird sie wohl als Schwimm - oder Badehose verkauft?

Wenn du dem nicht traust, einfach in ein Sportgeschäft gehen und nach Badehosen fragen und dann den Stoff anfassen, ob der tatsächlich zum Schwimmen geeignet ist.


okay, sie wird nicht so schnell trocknen wie eine aus Nylonstoff (sie hat ja 70 % Baumwolle).

Wenn Dich das nicht stört- kein Problem.

Durch den Nylon-Anteil wird sie auf jeden Fall schneller trocknen als ein reines BW-Produkt.


>>70 % Baumwolle, 30 % Nylon

Eine Badehose sollte vom Grundsatz für das Baden geeignet sein

Diese Badehose ist meiner Meinung nach:

1. hässlich

2. zu teuer und

3. zu teuer.

Was möchtest Du wissen?