Hähnchen grillen/backen im Miniofen auf dem Grillspieß

4 Antworten

Es kommt drauf an wie stark der Motor ist und ob er das Hähnchen +überhaupt transportieren (drehen) kann, denn ich hatte damit auch schon meine Probleme, oft sind die Hähnchen zu schwer. Du solltest auf jeden Fall ein kleines leichtes Hähnchen für den Anfang, zum ausprobieren nehmen. Am einfachsten ist es, du lässt das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank auftauen. Hierzu stellst du das Hähnchen am besten in ein sieb, das die Flüssigkeit abtropfen kann und deckst es mit einem Teller ab. Wenn es nicht so warm bei dir ist (wegen Samonellengefahr), kannst du es auch in der Küche stehen lassen. Je nach dem wie groß und wie schwer das Hähnchen ist und wie warm deine Küche ist, variiert das Auftauen, so zwischen 3- 6 Stunden. Damit es schneller gehst, kannst du es auch in warmes Wasser legen. Besonders gut ist es letzteres zu tun, wenn es nur noch etwas gefroren ist...gutes Gelingen :-)

Auftauen am besten im Kühlschrank. Ein ganzes Huhn braucht seine Zeit und würde bei Zimmertemperatur zum Pool für Bakterien und das wäre eher nicht so toll. Wenn es fertig aufgetaut ist, wäschst du es ordentlich und trocknest du es gut ab. Schau auch, ob nicht noch diverse Innereien mitgeliefert wurden. Die sind meist in einem kleinen Beutel, die hinten im Huhn stecken. Bereite eine Marinade aus etwas Öl und Gewürzen vor, spiesse das Huhn auf, binde die Beine und Flügel oben mit Spagat zusammen und mariniere dann das Huhn ein. Dann gibst du es in den Grill für ca 90 Minuten. Zwischendurch immer wieder mal mit Wasser abpinseln.

Wie lange braucht es erfahrungsgemäß etwa zum Auftauen? Reichen 24 Stunden? MfG

0

Das sind aber viele Fragen für ein Hähnchen :-). Das gefrorene Huhn solltest Du auf alle Fälle aus der Folie nehmen, auf einen Teller legen und so im Kühlschrank auftauen lassen. Allerdings dauert das eine Weile. Ganz wichtig, das Wasser auf dem Teller unbedingt wegschütten und den Teller sofort sorgfältig reinigen. Das Hähnchen kannst Du würzen wie Du magst. Nimm etwas (Oliven)Öl, gebe dazu Paprikapulver, Salz und Pfeffer und rühre daraus eine Paste, reibe das Hähnchen damit ein. Von innen das Huhn salzen, eine Zehe Knoblauch und frischen Rosmarin u. etwas Paprikapulver dazugeben. Aufspießen ist doch kein Problem, der Spieß hat doch 2 Klammern, womit Du das Huhn befestigen kannst. Dann stellst Du den Grill auf 200° und gibst das Huhn hinein. Die Garzeit kann ich Dir nicht genau sagen, aber 1 Std. wird es wohl brauchen.

Suche mal im Internet, ich denke da findest Du noch viele Anregungen. L.G.

Was möchtest Du wissen?