Habt ihr eine Engelchen UND ein Teufelchen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das "Engelchen" und das "Teufelchen" sind beides Instanzen Deiner eigenen Psyche. Das "Teufelchen" ist Dein Es, und das ist tatsächlich zutiefst Du selbst, die ursprünglichste der psychischen Instanzen. Aber es ist nicht böse, nur chaotisch, Also jenseits von gut und böse. "Teufel" kommt ja von "Diabolos", und das ist griechisch und heißt "der Durcheinanderwerfer", Chaot also.

Und das "Engelchen" ist Dein Über-Ich. Das hat man Dir ursprünglich mal anerzogen; aber spätestens, seit Du halbwegs erwachsen bist, arbeitest Du bewusst oder unbewusst selbst an seiner Bildung, und so ist auch dies ein Teil Deiner Persönlichkeit geworden.

Dazwischen steht Dein Ich, die Instanz der Psyche, der Du Dir ständig bewusst bist und von dem Du meinst, dass er die Entscheidungen fällt. Aber Du selbst bist tatsächlich die Gesamtheit aller Deiner psychischen Instanzen; sie ist Dein Selbst.

Quelle: Sigmund Freud, Carl Gustav Jung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Danke für den Stern!

0

Jein. Also wir haben beide, aber nicht auf den Schultern.

Auf jeder Schulter haben wir einen Engel. Links einen, der alle guten Taten und Worte aufzeichnet und rechts einen für die guten Taten und Worte.

Dann hat jeder Mensch noch zwei Engel jeweils für den Tag und die Nacht. Schutzengel. Und einen, der immer zu guten Taten animiert.

Und jeder Mensch hat auch einen Satan, ein Jin. Er nennt sich Qarin=Begleiter. Er ist der, der immer zu den negativen Dingen anstiftet. Also ist diese Idee in den Comics nicht völlig falsch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Ich würde das Engelchen und Teufelchen, eher als gutes und schlechtes gewissen einstufen und daher ist denke ich beides bei jedem vorhanden ^^

Ich glaube das jeder sein Engelchen und Teufelchen hat und sich immer mal erwischt wie der eine mit dem anderen kämpft.

Ist auch besser so, wäre schlimm wenn jeder nur ein Teufel wäre

Ich habe weder noch.

Beides bin ich selbst in meiner Ambivalenz.

Was möchtest Du wissen?