Haben kleine Katzen eigentlich auch Welpenschutz?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, auch Katzenjunge genießen gegenüber erwachsenen Katzen eine Art Welpenschutz. Findus wird schnell merken, wann die Zeit vorbei ist, denn dann wird Filou ihm sicher mal ordentlich bescheidstoßen. ;o) Kitten, das gehört wie beim Menschen zum Erwachsenwerden, testen halt ihre Grenzen aus udn ihre Mutter und die Geschwister zeigen diese Grenzen auf. Deswegen ist es auch so wichtig, dass Kitten nicht zu früh von der Mutter und den Geschwistern weggenommen werden. Diese Sozialisierungsphase ist sehr wichtig und prägt im wahrsten Sinne des Wortes für's Leben.

Vom Tierschutz wurde mir gesagt, dass Katzen soetwas wie Welpenschutz nicht kennen. Aus eigener Erfahrung würde ich aber ja sagen, denn viele ältere Katzen lassen sich alles von den kleinen gefallen... habe das selbst bei unserem P-Kater und unserer kleinen Katze erlebt. Sie kann auch heute noch (ist inzwischen ein Jahr alt) ihm ins Bein beissen oder das Futter wegfressen, es stört ihn kaum, meistens spielt er noch mit. Was schon sehr süß ist. Freu dich das deine große so eine liebe Maus ist, denn nicht alle reagieren so, manchen ist es zu viel oder sie sehen in den Kätzchen eine konkurrenz. Wenn sie nichts dazu sagt, also sich nicht wehrt oder ihn anfaucht, ist sein spielen für sie OK. Sonst würde sie es ihm schon erzählen ;-).. Lass sie immer wissen, dass sie die große ist und im Rang höher steht als der kleine. Dann sollte auch kein Streit aufkommen.. übrigens kann es bald heftig zugehen bei dir, wenn sie nämlich mit ihm spielt und er lernt was es heisst der unterlegene zu sein grins .. viel Spass mit beiden. LG

vielleicht sollten wir erst einmal welpenschutz definieren, bevor darüber gesprochen wird ob ja oder nein.

generell haben unge tiere "welpenschutz" "narrenfreiheit" bei den erwachsenen tieren IHRER familie. fremden jungen gegenüber gibt es keinen schutz, bei keiner tierart. der mensch bildet die ausnahme, denn es gibt sowohl familien in denen es für die kinder nicht wirklich prickelnd läuft und es gibt fremde, die sich rührend um kinder anderer kümmern.

bei katzen, da die hauskatze normalerweise nicht im rudel lebt, gibt es in der regel keinen welpenschutz. fremde kater töten nachwuchs genauso, wie löwen. es gibt allerdings kater, die zu wissen scheinen, daß die jungen von ihnen sind oder sein könnten und dann katzenwelpen nicht töten, dies sollte man aber nicht als regel ansehen.

diese variante gibt es im übrigen auch bei hunden.

darauf verlassen würde ich mich aber niemals, denn man kann nicht nur den menschen, sondern auch den tieren nur vor die stirn schauen.

Richtig, dieser märchenhafte Welpenschutz soll ja angeblich auch bei Hunden existieren, was genauso wenig stimmt.

0

Hmmmmm! Kommt ganz auf das Temparament Deines Älteren an... meiner ist auch so sozial dass er sich von den "Kleinen" ärgern lässt.... wir sehen das auch immer dramatsicher wie es ist... kenne das auch total gut! :) die klären das schon unter sich! keine Sorge! LG

Naja,das einzige das sie macht ist das sie ihn anknurrt.Das beeindruckt ihn aber gar nicht.Manchmal packt sie den kleinen auch aber das scheint nicht so schlimm da er dann auch immer fleißig weiter macht.Ich möchte nur nicht das Filou eines Tages wegläuft weil sie die Nase voll hat

0
@Diara1508

Wie alt genau ist denn Dein Filou??? Ich liebe übrigens den Namen!!! Filou für eine Katze bzw. Kater klingt voll EDEL!!! :) Wenn der Altersunterschied nicht zu groß ist würde ich mir keine Sorgen machen... erfreut sind die Samtpfötchen am Anfang alle nicht über Ihre Konkurrenz!!!! Alles Gute! =)

0
@Vision8

Das Knurren der Mietze ist auch manchmal nur Ausdruck über ihren Frust... wie soll sie/er sich denn sonst Respekt und Aufmerksamkeit verschaffen??? :) Das ist schon alles Taktik! ;) sie müssen ja irgendwie Versuchen Panik zu verbreiten... was ihnen ja auch wunderbar gelingt in diesen Situationen wie Du sie beschreibst... Habe das auch schon durch... aber es wird nicht lange dauern dann sind sie die besten Freunde! LG

0

Ja kleine Katzen haben Welpenschutz, es sei denn Du bringst sie mit dem unkastrierten Revierinhaber zusammen, der mordet dann ganz gerne, weil er so seine Gene erneut verstreuen kann. LG

Ich glaube ja, denn wir hatten auch mal einen Wirbelwind, der sich mit allen erwachsenen und viel älteren Katzen gerne anlegte, die haben das alle mitgemacht. Wir hatten den Eindruck, daß der Kleine von denen garnicht richtig ernst genommen wurde, bzw. sie ließen sich das alles gefallen.

...auch Katzen stehen jugendlichem Leichtsinn gelassen gegenüber. Die sind klug! ;-)

Ich denke schon, und zwar bei allen Säugetieren.

Es gibt Löwen, die die Jungtiere anderer Löwen töten, damit nur der eigene Genpool im Umlauf bleibt.

0

Was möchtest Du wissen?