Haarausfall wegen vegetarischer Ernährung? Und hat jemand gute Rezepte?

7 Antworten

Man kann sich problemlos in jedem Lebensalter ausgewogen vegetarisch ernähren. Sogar vegan. Aber man muss es richtig machen. Kritische Nährstoffe bei einer pflanzlichen Ernährung sind Vitamin B12, Vitamin D, Jod, Zink, Selen, Eisen, Calcium, Omega-3-Fettsäuren und bestimmte essentielle Aminosäuren. All das kann man problemlos ohne Fleisch abdecken, sogar ganz ohne Tierprodukte, aber man muss wissen wie, und dieses Wissen dann auch umsetzen.

Man sollte sich am besten vor allem von den pflanzlichen Grundnahrungsmitteln ernähren. Das sind Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. Natürlich kann man auch noch andere Dinge essen, aber das sollte schon der Schwerpunkt sein. Auf diese Weise hat man bereits fast den gesamten Bedarf an Proteinen inkl. aller essentieller Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sicher abgedeckt. Es ist nicht notwendig auf teure Fleischersatzprodukte zurückzugreifen.

Wenn nur sehr wenig weitere tierische Lebensmittel wie Milchprodukte oder Eier gegessen werden, kann es hilfreich sein Vitamin B12 zu supplementieren. Das ist aber überhaupt kein Problem. Abhängig von den Lebensumständen und persönlichen Gewohnheiten können noch andere Nährstoffe sinnvoll sein wie Vitamin D im Winter, oder auch im Sommer, wenn man nicht genug in die Sonne kommt. Manchmal auch Jod, wenn man kein Jodsalz verwendet, keine mit Jod angereicherten Nahrungsmittel verzehrt und auch nichts isst was aus dem Meer kommt.

Hin und wieder kann man lesen, dass Eisen bei einer vegetarischen Ernährung ein Problem sei. Eigentlich ist dies jedoch nicht richtig. Wenn man weiß wie, kann man mit einer pflanzlichen Ernährungsweise sogar für eine überdurchschnittlich gute Eisenversorgung sorgen. Vor allem Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Nüsse und Samen sowie grünes Blattgemüse, aber auch Brokkoli, Fenchel, Mangold oder Rosenkohl sind hervorragende pflanzliche Eisenquellen. Vitamin C haltige Nahrungsmittel helfen die Eisenaufnahme weiter zu optimieren.

Ein "Anfängerfehler" der immer wieder vorkommt ist zu Beginn des Umstiegs einfach nur das Fleisch weg zu lassen, die fehlenden Kalorien aber nicht ausreichend aus pflanzlichen Lebensmitteln zu ersetzen. Dann kann es passieren, dass man plötzlich Gewicht verliert und sich allgemein schlapp fühlt. Also die Devise: Darauf achten genug Kalorien zu essen.

Wer sich für eine vegetarische Ernährung entschließt hat immer eine gute Entscheidung getroffen. Man hilft den Tieren, der Umwelt und schont das Klima. Wenn man es richtig anstellt hilft man sogar sich selbst, in dem man sein Risiko für Zivilisationskrankheiten mindert. Aber man sollte es richtig machen. :-)

Du wirst einen kräftigen Vitaminmangel haben was zu Haarausfall führen kann,und den hast Du nicht von der vegetarischen Erenährung alleine.Du solltest umgehend Deinen Hausarzt aufsuchen und der müsste über eine Blutuntersuchung genau feststellen lassen was Dir genau an Vitaminen fehlt und Dir dann entsprechende Ergänzungsmittel verschreiben.Alles frei verkäufliche ist da unterdosiert,falls Du meinst es reicht wenn Du Dir da Multivitaminpräparate holst wird das schon wieder,wird es nicht!

Und vor allem Sindbad Vitaminpräperate keine Dauerkösung sondern nur da um deinen Körper vorübergehend wieder in schwung zu bringen!!! Danach musst du wieder selbst mit deiner Ernährung dafür sorgen, dass du genug Vitamine aufnimmst🙌🏻

0

"Ich esse sonst auch kaum etwas(ich weiß, das ist schlecht)"

Wahrscheinlich Vitaminmangel wegen Unterversorgung. Wäre mir neu, dass Fleischverzicht zu Haarausfall führt.

Hallo liebe/r calidream

Meinst du vegetarisch oder vegan? Da du unten Reis,Kartoffeln, Zucchini, Spinat usw (also nur Gemüse) erwähnst😅

nicht dass es etwas daran ändern würde😂🤷🏼‍♀️ Denn du hast sicher keinen Haarsausfall nur weil du auf tote Tiere verzichtest - bin da wohl etwas voreingenommen... aber es könnte sehr wohl sein, dass du durch deine einseitige Ernährung Mangelerscheinungen hast und dir somit Haare ausfallen.

Geh am besten mal zum Arzt😅 aber bitte hör nicht auf mit dem Verzicht auf Fleisch🙌🏻❤️

Wie sieht es eigentlich mit deinen Nägeln aus?🤔 sind die auch sehr anfällig und arg kaputt? Und wie arg fallen denn deine Haare aus? Ich Haare nämlich auch wie ein Hund, ist aber ganz normal und ich hab keine Mängel😂🤷🏼‍♀️

Glg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, ich bin nicht vegan. Ich habe nur vergessen, Milch- und Eierprodukte aufzuschreiben. Meine Nägel sind überhaupt nicht brüchig. Wenn ich meine Haare mit einer sauberen Bürste kämme, ist die ganze Bürste voll mit Haaren, ein fettes Haarknäuel😬

1
@calidream

Dann würde ich zwar zur Sicherheit mal zum Hausarzt, aber mir weiter keine Sorgen machen, da meine Bürste mindestens genauso aussieht😂 Vor allem bei Schwarzer Kleidung mit meinen Blonden Haaren ist das echt ein Krampf🙄 Aber alles normal! Wenn deine Nägel ok sind ist es eher kein Vitaminmagel, da der sich auch auf die Nägel auswirken müsste😅

aber ich bin kein Arzt also würde ich trotzdem zum HA😂🤷🏼‍♀️

Und überleg dir das mit dem vegan vielleicht, denn dann beschäftigst du dich erzwungener Maßen mit deiner Ernährung (und zwar seeehhr intensiv😂)

lg

1
@balancetonquoi

Vegan zu leben erlauben meine Eltern mir nicht und ich backe viel zu gerne als dass ich jemals vegan Leben könnte. Meine Eltern machen sich einfach Sorgen, weil ich mein ganzes Leben lang schon untergewichtig bin und sie Angst haben, dass ich sonst krank werde😬

0
@calidream

https://www.gutekueche.at/kuchen-vegane-rezepte

aber ich will dich ja zu nichts nötigen, aber vielleicht ist es hilfreich dir ein paar Möglichkeiten aufzuzeigen🤗 Ich war in meiner Jugend auch sseeehr lange untergewichtig (sogar stark) aber durch vegetarische/vegane Ernährung hab ich mich echt mit meinem Körper und was er braucht beschäftigt und es hat mir total geholfen🙌🏻 Meine Mum war auch anfangs absolut dagegen🤷🏼‍♀️

Aber das ist ein anderes Thema und es ist ok wenn du vegetarisch bleiben willst, immerhin ein Schritt in die richtige Richtung🤗❤️

0

Was möchtest Du wissen?