Haarausfall wegen vegetarischer Ernährung, möglich?

10 Antworten

es kann aber auch sein das du einfach hormonellbedingt haarprobleme hast, schliesslich bist du in der pupertät. wenn du dich wirklich ausgewogen ernährst, dann kann es ja kaum an der ernährung liegen. allerdings kann es sein, dass du bestimmte nährstoffe oder vitamine nicht so gut aufnehmen kannst, dass geht aber auch fleischessern so. lass mal ein grosses blutbild machen. 

Hallo, 

dünnes Haar ist oft ein Zeichen für Vitamin D-Mangel. Evtl bist du zu wenig draussen. Man sagt man solle im Sommer mindestens 20 Minuten (ohne Sonnencreme) draussen sein. Allerdings kann man das so pauschal nicht sagen. Kommt ganz auf dein Hauttyp an - Dunkelhäutige tun sich schwerer und Hellhäutige leichter und sind dafür relativ empfindlich. 

Kann auch an ein Aminosäuren-Mangel liegen. Aber wenn du dich bewusst ernährst, dann käme das nicht in Frage. Aminosäuren und Eisenmangel haben allerdings viele Vegetarier. Da die Quellen allgemein nicht so oft konsumiert werden - Nüsse, Hülsenfrüchte und Getreide. 

Ansonsten fällt mir auch nur noch was Hormonbedingtes ein. Kann z.B an der Pille liegen, die der Körper wohl doch nicht so ganz verträgt.

Ich rate dir auch nochmal ein großes Blutbild zu machen und mit einem Ernährungsberater (nicht mit deinem Arzt) über deine Ernährung zu sprechen. Vielleicht machst du ja doch nicht alles richtig. Ansonsten, falls du die Pille nimmst, mit deinem Frauenarzt sprechen. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Es ist durchaus möglich, dass dein dünnes Haar mit der  vegetar. Ernährung im Zusammenhang steht . Hier ein mal ein paar Links zu ein paar Seiten, die Haarprobleme (wie deine) mit vegetar. Kost in Verbindung bringen:

http://www.philipkingsley.de/haarberater/gesundes-haar-ernahrung/vegetarische-und-vegane-ernahrung/

http://www.haarerkrankungen.de/therapie/haarausfall_ernaehrungsbedingt.htm

http://www.haarerkrankungen.de/therapie/haarausfall_ernaehrungsbedingt.htm

Vom Rechner aus kann leider niemand sagen, woran es genau hapert.... Vllt. ist es auch eine Mischung von vielen Dingen, die sich bedingen,  dass du zwar eine ausgewogene veget. Ernährung betreibst, aber dennoch nicht ausreichend aufgrund dessen, dass du in der Pubertät bist und im Wachstum stehst.

Geh einfach mal zum Hautarzt.

(und hier noch mal ein Link, warum Vitamin- und Mineralanalyse der Haare umstritten sind: http://www.drbresser.de/kopf-und-haare/haarausfall/haaranalyse-trichoscan/

Bei einer vegetarischen Ernährung ist das Blödsinn. Da kommt es bei richtiger und ausgewogener Ernährung nicht zu Mängel´n oder irgendwelchen Wachstumsstörungen. Da man ja wirklich alles genau ersetzen kann. 

0
@Sesshomarux33

Okay, dann schreibe bitte doch einfach sämtliche dermatologischen Seiten inkl. ihrer Spezialisten an und stelle das klar.

Am besten du fängst bei der von mir verlinkten  Seite "hauterkrankungen.de" an -das wären dann fogende Ärzte :

Prof. Dr. Hans Wolff, München, Prof. Dr. Rolf Hoffmann, Freiburg, Prof. Dr. Ulrike Blume-Peytavi, Berlin, Prof. Dr. Christian Raulin, Karlsruhe,Priv. Doz. Dr. Christian Kunte, München, Dr. Andreas Finner, Berlin, Dr. Uwe Schwichtenberg, Bremen, Dr. Corinna Peter, Hamburg, Dr. Frank Neidel, Düsseldorf und Fr. Jenny Latz, Krefeld.

Und dann bitte lies mal richtig nach, ich schrieb rein gar nichts über Wachstumsstörungen.

4

Das kann passieren. Wenn du z.B. einfach nur Fleisch wegläßt und nicht auf anderweitige ausreichende Nährstoff- und Vitaminzufuhr achtest, sind Mangelerscheinungen nicht ungewöhnlich. 

Hallo Belieberr,

Isst Du in ausreichender Menge Eiweis? (Auch über pflanzliche Eiweisquellen möglich)

Und hast Du mal den Vitamin B12 spiegel testen lassen?

Hast Du schon einmal Zink und Seleen testen lassen oder zur Probe eingenommen?

Bist Du bis auf den Haarausfall gesund? Und hast Du gesunde Nägel?

LG und alles Gute!

Hourriyah

Was möchtest Du wissen?