Mein Guppy liegt nur am Boden. Wisst ihr, was er hat?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

verstehe ich das jetzt richtig, dass du ein Aquarium bekommen hast und sofort Fische eingesetzt hast - und dazu noch viel zu viele in so ein kleines Aquarium?

Hast du dich vorher nicht informiert und mitbekommen, dass ein AQ erst einige Wochen ohne Fische laufen muss - mit Wasser, Deko und Bodengrund und Filter - aber ohne Fische!

Die Futterreste und Fischausscheidungen produzieren Giftstoffe im Wasser, an denen die Fische sterben. Diese Giftstoffe werden nur von den nützlichen Bakterien im Filter in ungiftige Stoffe umgewandelt. Aber die Bakterien brauchen einige Wochen, um sich im Filter und im Bodengrund zu bilden.

Dass der eine Guppy nun schon am Boden liegt, werden die ersten Anzeichen für eine so genannte Nitritvergiftung sein - es steht zu befürchten, dass es nicht der einzige sein wird, der stirbt, denn dieses Nitrit ist sehr giftig für die Fische.

Du müsstest jetzt jeden Tag (mind. über 14 Tage) mind. 30 % deines Wasser wechseln (auf die Temperatur achten). Dann besteht die Chance, dass deine Fische überleben.

Zu hast du in so einem kleinen AQ viel zu viele Fische - auch das ist nicht besonders gut.

Ich drücke dir die Daumen, dass deine Fische überleben - du solltest dir jetzt mal ganz schnell ein Buch "Aquaristik für Anfänger" besorgen und es intensiv lesen - sonst wird das alles nichts.

Viele Grüße

Daniela

Keine Panik, ich habe die Fische nicht sofort rein getan erst nach 1-2 Wochen nur Pflanzen Kies Sand und Dünger! Und der Aquaristik Experte im Tiergarten hat gesagt das die Anzahl der jetzigen Fische noch gerade Ok ist! Aber das mit dem Wasser wechsel werde ich trotzdem machen! Danke!

0
@Flori99

Hallo,

auf die "Beratung" der Verkäufer sollte man sich nicht verlassen, denn wie es die Berufsbezeichnung schon verrät, wollen die meist nur eines: nämlich verkaufen.

Zudem kann er wohl noch nicht einmal rechnen:

Geht man mal von der "Faustregel" aus - 1 cm Fisch auf 1 l Wasser (wobei 2 l eher zutreffend sein sollte):

10 Guppys = 40 cm

6 Espes Bärblinge = 18 cm

2 Welse (leider schreibst du nicht welche) = mind. 10 cm

Also insgesamt fast 60 cm Fische. Gehst du nun davon aus, dass in ein 54 l AQ ja keine 54 l Wasser passen, sondern wegen dem Bodengrund, der Deko und der Tatsache, dass ein AQ ja nicht randvoll mit Wasser befüllt werden kann, höchstens 40 l, dann sind jetzt einfach schon zu viele Fische drin.

Und wenn du überlegst, dass ja die Guppys spätestens in 4 Wochen reichlich Nachwuchs produzieren werden, dann ist das AQ einfach viel zu klein.

0
@Flori99

Nach 1-2 Wochen schon so viele Fische einzusetzen ist viel zu früh und viel zu viel, da hat der Nitritpeak meist noch gar nicht begonnen und der selbsternannte Experte dir Blödsinn erzählt. Lass das Wasser mal im Handel auf Nitrit testen, wenn du selbst keine Tröpfchentests hast. Wenn welches nachweisbar ist, weißt du ja, woran du bist. Und dann fleißig Wasser wechseln, wie Daniela schreibt.

0

Leider war es zu spät... jetzt ist er tot! :(

0

Hallo Flori. Der eine Guppy hat wohl die Umstellung in Dein Aqua nicht so gut vertragen. Der wird wohl sterben, denke ich. Ansonsten ist dein Becken im Übrigen voll genug. Wenn du zuviele Fische rein tust, dann wird die Krankheitsrate umso höher. - Also wenn der Kleine immer noch unten liegt und evtl. nun mittlerweile so schaukelt, dann stirbt der definitiv. Nur leidet er eben länger, als wenn du ihn jetzt raus nehmen würdest und sofort mit heißen Wasser übergießt. Das klingt hart aber für den Kleinen ist das der schnellere Tod.

Ansonsten wozu Dünger? Du überforderst die Kleinen Lebewesen total. Also einfach mal gaaaanz wenig füttern, damit deine Wasserwerte sich erstmal stabilisieren. Die Fischlis verhungern nicht so schnell, die finden genug Kleinstlebewesen im Wasser, die du gar nicht siehst. - Naja lass dir das ne Lehre sein. Immer erst vorher schlau machen, zum Bsp. hier gute-frage.net, und dann alles andere.

Alles Gute wünsch ich dir mit deinen neuen Mitbewohnern ;-))

Guppys fressen sich gegenseitig was tun?

Ich habe ein 60L Aquarium und darin befinden sich momentan 3 guppy Weibchen und ein paar Babys da sie als ich 2 Männchen dazu getan habe sofort Nachwuchs bekommen haben, habe ich die Männchen mit den Babys in ein extra Aquarium getan weil es einfach zu viele wurden (35 Stück). Seitdem bemerke ich bei einem sehr sehr schönen guppy (royal blau mit einem großen Fächer) das sein Fächer angefressen wurde liegt das daran das ich ihnen die Männchen und die Babys weggenommen habe? Oder an etwas anderem habe das angefressene Weibchen erstmal in ein zusatzbecken im Aquarium getan damit sie zwar ihre Artgenossen sieht aber nicht zu ihnen kommen kann bitte um Hilfe und freue mich auf Antworten

P.S will den schönen Guppy echt nicht verlieren

LG. Jojo

...zur Frage

Wie haltet man Überbevölkerung bei der Zucht von Guppy Fischen auf?

Ich würde gerne Guppys züchten. 54 Liter Aquarium mit allem drum ist schon geplant jedoch... Ich möchte keine Fische töten und ein Guppy Weibchen gebärt ungefähr 100 weitere Guppys im Monat (!). Für so viele Fische reicht schlussendlich das 54 Liter Aquarium nicht und die Kosten steigen.
Danke im Voraus für die Antwort, LG

...zur Frage

Welche Fische passen zu Guppys?

Welche Fische passen zu Guppys und in ein 63l Aquarium und sind wenn möglich auch noch pflegeleicht ?

Vielen Dank für eure Antworten Fischili14 :)

...zur Frage

Gibt es für Fische im Aquarium einen Anreiz zur Paarung?

Ich hätte gerne Nachwuchs im Aquarium,aber die Fische möchten nicht so richtig. (Platys, Guppys, Welse, Mollys) Liegt es an irgendwelchen Äußerlichkeiten, Temperatur etc ??

...zur Frage

Guppy schwimmt am Boden, stirbt er oder laicht er?

Habe meine Guppys im Aquarium erst ein paar Wochen daher kenne ich mich noch nicht richtig aus. Einer meiner Guppys schwimmt seit gestern fast nur an einer Stelle am Boden. Er wirkt aber sonst noch ganz okay. Stirbt er oder kann es sein das er laicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?