grundloses Herzrasen und flache (laute) Atmung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich rate dir einen Kardiologen und Pulmologen deines Vertrauens aufzusuchen, um diese Symptome abklären zulassen. Es können verschiedene Faktoren sein, die das Herz schneller schlagen lassen sowie die flache, laute Atmung. In betracht kommen u.a. die biologischen Faktoren wie Veranlagung (Familienanamnese); psychische Faktoren wie nicht verarbeiteter Stress, Bewegungsmangel, Süchte wie z.B.: Nikotin, Alkohol, Drogen, Übergewicht, unausgewogene Eßgewohnheiten; und soziale Faktoren, wobei alle psychischen Faktoren durch den Druck der Gruppe (Nachbarn, Freunde) verstärkt werden können wie z.B. als einziger Nichtraucher unter Rauchern zu sein u.ä. Auch zu hohe Blutfette, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) und Bluthochdruck ( Hypertonie) können als solches ausschlaggebend sein. Also, gehe zum Arzt und lasse dich genauer untersuchen. Alles Gute! LG

Hi strangeman95,schnabelwal bietet einige Möglichkeiten,die Du wahrnehmen solltest.Wenn diese nichts ergeben,würde ich eine Cardiorespiratorische DU machen lassen.Die art des Atemgeräusche wäre interessant(rasselnd.pfeifend uä.Es könnten die Brpnchialwege betroffen sein.Also enige Möglichkeiten,die hier nur allgemein aufzeigbar sind,jedoch in Deinem Fall nicht exakt zuordenbar sind.Wünsche Dir baldige Klarstellung.LG Sto

Meistens liegt es an den äußeren Atemwegen wie der Nase. Wenn die Atemwege da zu eng sind, dann erzeugt das auch schnell mal entsprechende Geräusche. Das ist rein physikalisch begründet und dem liegt auch meist keine Erkrankung zugrunde. Liegt einfach an einer verengten Nasenhöhle. Bevor du da jetzt gleich zum Kardiologen oder Lungenfacharzt rennst, mach einfach einen Termin bei einem HNO-Arzt. Der schaut da einfach mal in die Nase und kann auch in den Hals schauen. Zur Not macht er eben noch eine Röntgenaufnahme, um sich ein Bild von der Situation zu verschaffen. Dann kann er dir Vorschläge unterbreiten, welche Maßnahmen man ergreifen kann, um dir zu helfen! Viel Erfolg!

Ich kenne das von der Hypothyreose, Vitamin D-Mangel udn Progesteronmangel.

Trinke viel Wasser und bewege dich, sorge für frische Luft. Sonne, Leber oder Vitamin D, 3 Tassen Schafgarbetee täglich

Kommen diese Symptome wenn du sitzt oder liegst? Dann stah dann auf und lauf ne Runde udn trinke richtig viel WASSER wenn es auftritt. Vom Arzt laß Dir Vigantolöl 20. ooo. I.E. verordnen und den TSH messen. Ab TSH 2,0 und höher geh zu einem Endokrinologen.

Ist auch dein Cholesterinspiegel oder die Leberwerte erhöht? Eisen, Vitamin D und B12 zu wenig? Sekundäre Hypertonie -> spricht für Hypothyreose, Hashimoto. Mit dessen Therapie mit Thyroxin und Vitamin D udn Schafgarbetee verschwinden die symptome langsam wieder..genauso "schnell" wie sie sich eingeschlichen haben.

Chili, Rosmarin, Kaffee helfen auch kurzfristig.

Wieder mal eine " richtig gute Sprechstunde " ! Vor allem die therapeutischen Vorschläge ohne Diagnose sind absolute Spitze !!

0

Hyperventilation?

Was möchtest Du wissen?