gmx.de: Wie gelange ich zum gmx support, Kundendienst?

5 Antworten

Der Support ist nur telefonisch zu erreichen. Kosten: 1,86 EUR - pro Minute!!!

Mein GMX-Account wurde gehijacked und für das Versenden von Spam genutzt. Als ich bat, die Server-Logs zu sichern, damit man im Fall eines Schadens bei Dritten nachvollziehen kann, wer der Verursacher ist - im Zweifel bin das ich -, sollte ich den Support kostenpflichtig anrufen. Begründung: Ich nutze die Freemail-Version, da können man Support nicht kostenfrei anbieten. Hallo? GMX finanziert sich über Werbung, nicht über Premium-Dienste. Für die Werbepartner sind die Freemail-Kunden genauso wichtig wie die Premium-Kunden.

Unter dieser Adresse sollte es gehen. Sie wurde in der Infomail von GMX genannt: gmxservices@gmxnet.de

gmx-Kundenmanagement "Konto wird in Kürze gelöscht", Absender ist (un)seriös?

ich hatte vor ein paar Tagen eine E-Mail bekommen und auf Google nicht viel über den Inhalt herausfinden können, ich öffnete auch die E-Mail bisher nicht, da der Absender nicht sicher echt ist.

es geht um eine E-Mail, die von "kundenmanagement (at) gmxnet . de" (ohne Leerzeichen und das "at" beinhaltete ursprünglich das eigentliche Symbol), und der E-Mail Titel war in etwa, dass mein Konto demnächst gelöscht werden würde.

ein ruhiges Darüberhalten der Maus über den Absendername zeigte mir eben diese Adresse, anstatt des Namens (welcher automatisch durch den E-Mail Adressenname entsteht)

als ich bisherige E-Mails nach "gmxnet" durchsuchte, merkte ich, dass bisher bereits diese "Gewinncode"-Titel ähnlich klingen, denn sie sind von "mailings (at) gmxnet . de" an mich gesandt worden. jedoch einer dieser Titel beinhaltet auch die Worte "nicht löschen: ...", anstatt die bisherigen, welche nur "Ihr Gewinncode" und auch eine Zahl danach beinhalteten.

auf Google fand ich bisher nur, dass die E-Mail einen Text beinhalten würde, dass wegen Inaktivität das Konto gelöscht werden würde, und zur Bestätigung man unten-stehenden Link klicken solle ...jedoch wäre das dann speziell aus diesem Grund keine echte E-Mail, da ich mich vorhin erst eingeloggt hatte und wegen einer wöchentlichen Inaktivität und nur kurzem Einloggen sollte keine E-Mail von einer "schon länger als 6 Monate nicht eingeloggt, deshalb würde man wegen Inaktivität gelöscht werden" E-Mail kommen, schätze ich.

auch scheinen manche besagte Absendernamen ähnlich meiner bisher seriösen-erhaltenen Absender, jedoch ein ruhiges Darüberhalten der Maus zeigt, dass manche ".xyz" als Endung der E-Mail zeigen, als auch völlig andere Adressen, als der Original hat.

wäre demnach die E-Mail vom scheinbaren Kundenmanagement Ernst zu nehmen, bekamen auch andere User diese Nachricht oder ist die E-Mail gar nicht tatsächlich von gmx? (die Gewinncodes löschte ich übrigens ohne nur zu öffnen und Selbiges mit unbekannten englischen Titeln, ggf. mit Dateianhang oder "hello, I'm ..." und ein name danach im Titel stehend)

Danke im Voraus für Rückmeldungen, wie ihr vorschlägt mit dieser E-Mail umzugehen. denn einen E-Mail Support scheint es für gmx nicht zu geben, nur eine kostenpflichtige Rufnummer, welche aus Userkommentaren scheinbar mehr Wartezeit als Lösungsvorschläge beinhalten würde...?

...zur Frage

Lufthansa mit Paypal bezahlen? SCHLECHTE Wahl

Hallo Zusammen, ich wollte einen Flug bei der Lufthansa mit Paypal bezahlen. Beim Checkout hat zwar die Bezahlung per Paypal funktioniert, als ich jedoch zurück geleitet wurde erschien eine Fehlermeldung und der Kauf kam nicht zustande. Leider hat die Paypal-Abwicklung funktioniert und die Kreditkarte wurde mit dem entsprechendem Betrag belegt.

Kurz darauf bin ich direkt zum Flughafen gefahren und habe zwei Tickets direkt am Schalter gekauft, welche natürlich teurer waren.

Schlechter Kundenservice bei der Lufthansa: Ich habe direkt nach dem Fall bei der Lufthansa angerufen, da kein Kauf zustande gekommen war, konnte mir leider keiner dort helfen. Auch mehrere E-Mails an den customer Support (customer.relations@lufthansa.com) haben nicht geholfen. Ich habe bis heute noch nicht einmal eine Antwort erhalten, geschweige denn einen Ansprechpartner für mein Anliegen.

Im schlimmsten Fall muss ich jetzt 29 Tage warten bis die Belegung der Kreditkarte automatisch aufgehoben wird, jedoch könnte die Lufthansa diesen Betrag jederzeit einziehen.

Der sehr schlechte Service der Lufthansa hat mich wirklich enttäuscht, wir leben wirklich in einer Servicewüste in Deutschland. Hauptsache der Kunde bezahlt erst mal, der Rest ist egal. Noch nicht einmal eine konkrete Aussage oder eine Antwort E-Mail habe ich bis heute erhalten. Aktuell laufe ich jetzt seit 1 Woche hinter meinem Geld her. Wie sin eure Erfahrungen mit der Paypal-Bezahlung bei der Lufthansa und hatte jemand schon so ein Problem. Vor allem interessiert mich wie es dann gelöst wurde.

Gibt es andere Erfahrungen mit Lufthansa & Paypal? Würde mich über Feedback freuen, evtl. hat jemand eine direkte E-Mailadresse der Buchhaltung oder ähnliches.

In jedem Fall kann nur von einer Paypal Bezahlung bei der Lufthansa abraten.

Freu mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?