6 Antworten

genrell geht das, allerdings musst du bedenken, dass du auch die Leistung stark reduzierst, wenn du den motor weit runter regelst. du solltest auf jeden fall einen Motor verwenden, der ein mehrfaches der benötogten Leistung bringt, und solltest das getriebe so auslegen, dass du bei vollgas nicht weit über deinem gewünschten maximum liegst.

wenn du die drezahl genau regeln willst, würde ich zu einem schrittmotor oder einem 3phasigen Brushlessmotor greifen. bei größeren maschinen ggf. auch gerne zu einem asyncronen drehstrommotr in verbindung mit einem frequenzumrichter.

lg, Anna

Danke für die lange Antwort!


Ich hätte vielleicht schreiben sollen was ich vorhabe:


Ich möchte einen einfachen Kameraslider mit einem Motor betreiben. Momentan ist er mit einer M8 Gewindespindel aufgebaut (dort bräuchte ich 12-60rp) 

Einfacher wäre aber ein kleiner Zahnriemen (2mm Teilung). Dort bräuchte ich aber einen Motor, der max. 1 Umdrehung pro Minute bringt. Und so einen in der Baugröße wie oben mit 12V finde ich nicht. 

An einem Schrittmotor mit Arduino habe ich mich jetzt 2 Jahre lang geärgert. Ich schaffe es nicht ein vernünftiges Programm für eine Slidersteuerung zu programmieren. Es fängt schon bei der Schrittmotorsteuerung im Shoot-Move-Shoot Modus an. 

0
@Tobilie

so weh mir das tut das zu sagen, aber ein schrittmotor wäre hier wirklich die sinnigste alternative. es gibt schöne, auch mehrachsige schrittmotorsteuerkarten für den PC wo auch (halb)fertige software bei ist.

lg, Anna

0

Wenn du den Getriebemotor (Link) zu stark herunter regels vierliert er an Kraft und bleibt irgendwann einfach stehen.

Für das drehen der Kamera, zum Beispiel für Panoramaaufnahmen, solltes du besser einen Schrittmotor verwenden. Wenn die Schrittweite unmerklich klein sein soll dann auch mit Getriebe. Das ermöglicht auch genaues positionieren bzw. einen vorgegebenen Winkel an zu fahren.

60rpm schaffst nur im Leerlauf, belastet nur ca 48

weiter runter regeln am besten mit pwm. mit Widerständen verlierst zuviel an Leistung

Halbe Spannung ergibt nur mehr 1/4 Leistung

Die Drehzahl lässt sich über die Spannung regeln. Wie weit Du da gegen null kommst, hängt von der Bauart des Motors ab, von der Getriebeübersetzung und von der aktuellen Belastung.

Die Geschwindigkeit eines Gleichstrommotors wird über die Spannung gesteuert. Nicht über den Strom.

Danke. Wie weit kann ich die Drehzahl etwa runter regeln?

0
@Tobilie

Theoretisch kannst Du den Motor mit einer beliebig kleinen Drehzahl laufen lassen. ( der mechanische Anlaufwiderstand muß logischerweise überbrückt werden)

0

Was möchtest Du wissen?