Glasfaser direkt an Switch / Patchfeld?

4 Antworten

Nein, das funktioniert so nicht. Das Glasfaserkabel muss an ein Glasfaser-Modem angeschlossen werden:

https://www.heimnetzwerke.net/glasfaser-modem-internetanschluss-heimnetzwerk/

Das Glasfaser-Modem wiederum wird per Netzwerkkabel mit deinem Router verbunden:

https://www.heimnetzwerke.net/router-einfach-erklaert/

Und der Router wiederum kann dann ein WLAN erzeugen und ebenfalls per Netzwerkkabel an einen Netzwerk-Switch angeschlossen werden:

https://www.heimnetzwerke.net/netzwerk-switch-erklaert/

Der Netzwerk-Switch wiederum kann dann per Netzwerkkabel mit dem Patchpanel bzw. Patchfeld verbunden werden:

https://www.heimnetzwerke.net/patchpanel-einfach-erklaert/

Und das Patchpanel wiederum ist dann per Netzwerk-Verlegekabel mit unterschiedlichen Netzwerk-Dosen verbunden:

https://www.heimnetzwerke.net/netzwerk-verlegekabel-einfach-erklaert/

Und diese Netzwerk-Dosen wiederum sind dann per Patchkabel mit den eigentlichen netzwerkfähigen Geräten verbunden, also zum Beispiel einem Computer, einem Smart-TV oder auch einem WLAN Access Point.

Ich hoffe die ausführliche Erklärung konnte dir beim Aufbau deines Heimnetzwerks helfen.

Woher ich das weiß:Recherche

Bei FTTH (und Konsorten) kommt das gelegte Glasfaser von der Telekom (oder dem jeweiligen Anbieter) direkt in ein Glasfasermodem (okay, es kann auch ein Multiplexer sein bei DCIP z.B.). Von da machst du dann mit Patchkabel weiter.

Das Kabel kommt immer erstmal am APL an und wird dann intern im Hausnetz weiter verteilt, alles andere währe auch blödsinnig.

Wozu willst du das machen ?

Das Modem oder ein multiplexer ist sozusagen der zuleitungsabschluss, danach kannst du verteilen wie du willst

Was möchtest Du wissen?