Gibt es verschiedene Bibeln?

6 Antworten

Hallo PrinzessinPinat! Ja. Die Bücher der Bibel liegen in unterschiedlichen Fassungen vor, was zum Teil durch unterschiedliche Übersetzungen zustande kommt und teilweise dadurch, dass die Texte in Handschriften mit verschiedenen Varianten vorliegen. Kassühlke schreibt in 'Eine Bibel – viele Übersetzungen', ISBN 3-417-20560-3 hierzu: „Das Neue Testament liegt in etwa 35 Fassungen vor, das Alte Testament in 23, dazu kommen noch etliche Übersetzungen einzelner biblischer Bücher“ (hierbei sind nur die deutschsprachigen Übersetzungen gemeint). Bereits 2009 gab es allerdings 2508 Sprachen, in die die Bibel oder Teile davon übersetzt waren: Gesamtübersetzungen in 459 Sprachen, vollständig übersetzte Neue Testamente in 1213 Sprachen und Teilübersetzungen in weitere 836 Sprachen. Eine hundertprozentige Korrektheit ist beim Übersetzen manchmal schon systembedingt gar nicht möglich. Auch vom Alten Testament gibt's "grundverschiedene" Versionen. Vergleich doch einfach mal selbst das AT von Luther mit der VolxBibel. Da wirst du aber Augen machen! LG Skeletor => https://de.m.wikipedia.org/wiki/Volxbibel

Aber meine Freundin ist streng griechisch-orthodox und behauptet das sie eine komplett andere Bibel haben.

Das ist kompletter Unsinn. Die Griechisch-Orthodoxen haben den gleichen Bibelkanon wie die Katholiken, und was das NT betrifft, ist das der gleiche wie bei den evangelischen Christen. Es gibt einige "orientalische" Kirchen, in deren einige kleinere Bücher des NTs fehlen, aber das wär ein anderes Thema.

Es gibt Abschreibfehler und damit Variationen zwischen Handschriften  zw, auf Handschriften basierenden gedruckten Bibelausgaben, es gibt Übersetzungsvarianten. Aber das sind meist nur Kleinigkeiten, und die Fälle wo das deutlich mehr als der Unterschied zwischen "ihr Männer von Israel, hört diese Worte" und "Ihr Männer von Israel, hört auf diese Worte", sind überschaubar. Von "komplett" verschieden kann keine Rede sein.

hallo PrinzessinPinat, deine griechisch orthodoxe Freundin hat schon recht, der Urtext des Neuen Testaments ist 'koine-griechisch', und ein Grieche, der Katharevousa versteht, kann sie auch halbwegs verstehn. Das NT ist   griechisch. Alle anderen Bibel sind natürlich Übersetzungen.

hallo PrinzessinPinat, deine griechisch orthodoxe Freundin hat schon recht

Öh, wie kommst du darauf? Was du sonst noch sagst stimmt, aber das hat doch mit der Frage, wie ähnlich sich griechische und deutsche sind, nix zu tun?

0

Was ist der Verein "Bibeln für Europa" und was die "Wiedererlangungs-Übersetzung"?

Hallo,

ich bin säkulärer Christ, katholisch um genau zu sein. Heute an der Uni (Semestertstart) standen einige asiatisch aussehende Leute auf dem Campus und haben Bibeln verteilt. Ich habe eine genommen, weil ich umgezogen bin und mir irgendwie in den Sinn kam, wie mein Opa mal meinte, in jedem Haushalt müsse man eine Bibel haben. Der Mann meinte "God bless you", als er mir das Buch in die Hand gedrückt hat.

Es ist ein neues Testament, von der Buchverarbeitung recht "billig", aber darauf kommt es ja nicht an. Vorne drauf steht "Wiedererlangungs-Übersetzung". Ich habe mal ein bisschen geblättert und der Text ist exzessiv kommentiert. Teilweise besteht eine Seite zu 3/4 aus Kommentaren.

Jetzt würde ich gerne wissen: Was ist das für ein Verein "Bibeln für Europa"? Welche christliche Konfession ist das und was wollen die? Und warum waren das alles Asiaten? :D

Ich würde mich als Christ beschreiben; aber wenn auch katholisch getauft jetzt nicht zwingend auf Katholizismus bedacht. Ich gehe auch nicht regelmäßig in die Kirche. Bei diesen etwas evangelikalen Gruppen bin ich aber dennoch skeptisch - zurecht?

...zur Frage

Ist das Einfügen von Jehova ins Neue Testament eine Fälschung der Bibel oder Freiheit des Übersetzers?

Die NWÜ der Zeugen Jehovas enthält 237 mal den Namen Gottes in der Schreibweise der Zeugen, also Jehova. Es gibt rund 6.000 Abschriften des NT die teilweise aus dem ersten Jahrhundert stammen und in nicht einer einzigen Abschrift taucht der Gottesname JHWH auf.

An manchen Stellen des NT verändert die Einsetzung des Gottesnamen nicht den Sinn, an anderen Stellen aber sehr wohl. Ist es noch eine Übersetzung, wenn durch Einfügung von Wörtern wie dem Gottesnamen oder Begriffen der Sinn verändert wird oder überschreitet das bereits die Grenze und macht so eine "Übersetzung" zu einer Fälschung.

Was ist eure Meinung dazu?

Nur ein Beispiel: Römer 10:13 in der NWÜ Denn „jeder, der den Namen Jehovas* anruft, wird gerettet werden

Römer 10 in anderen Bibeln 13 "denn jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, wird gerettet werden".

Der Kontext zeigt, Paulus der Verfasser meint hier klar und deutlich, jeder der den Namen des Herrn JESUS anrufen wird. Die NWÜ setzt hier aber Jehova ein und verändert damit das, was Paulus uns mitteilt.

Ist das noch seriöse Übersetzung oder Veränderung?

...zur Frage

Wieso verwenden die NWÜ und leider auch andere Bibeln Texte von Westcott und Hort, die offensichtlich beide Spiritisten waren?

Die NWÜ der Zeugen Jehovas beruht teilweise auf den Übersetzungen von Westcott und Hort:

 Für die Erstellung des deutschen Textes der Christlichen Griechischen Schriften der  Neuen-Welt-Übersetzung ist das Werk von Westcott und Hort,  The New Testament in the Original Greek (ursprünglich 1881 veröffentlicht), zugrunde gelegt worden. 

viele andere Bibeln leider auch. Wieso verwendet man diese Übersetzung so oft, obwohl die Verfasser bekennende Spiritisten waren?

Zitat

Westcott und Hort waren Spiritisten und ließen sich durch die Lehre der Theosophistin Helena Blavatsky animieren. Blavatsky war eine glühende Verehrerin der Ägyptischen Göttin ISIS.
Beide, Westcott und Hort, suchten den Kontakt mit dem Jenseits durch Anbetung der Totengeister. Sie widmeten sich den okkulten Lehren der Helena Blavatsky und ihren Artikeln in der Zeitschrift „Luzifer“.

aus https://andreasekklesia.wordpress.com/2013/03/22/die-theologie-westcott-und-hort/

Westcott and Hort founded several occult societies, two of which were The Hermes Club and The Ghostly Guild. 
Clearly, Wescott and Hort were Occult practictioners during the time that they were revising the Greek Text of the New Testament.
(aus bibleready org, geht leider nur ein Link

Ich bin ziemlich überrascht, dass man Bibelübersetzungen auf Basis von Texten, die von solchen Leuten erstellt wurden, herausbringt. warum hat man sich vom Textus Receptus verabschiedet, den nur noch wenige Bibeln verwenden?

Ich werde zukünftig noch genauer darauf achten worauf eine Bibel basiert und mehr vergleichen.


...zur Frage

Orthodoxe Bibel kaufen... Wo?

hallo, ich würde mir gerne eine orthodoxe bibel zulegen. ( ich bin syrisch-orthodox). sie sollte am besten auf deutsch sein. Aber es gibt so viele ausgaben und übersetzungen... kann mir jemand von euch eine "gute" empfehlen? und am besten wo man sie kaufen kann Danke!

...zur Frage

Orthodox Religion

Hallo Leute,

ich interessiere mich sehr für die Orthodoxe Religion. Ich wurde auch so erzogen. Nur leider habe ich keinen Unterricht solcher Art mehr in der Schule. Da ich mir jetzt eine Bibel kaufen möchte, möchte ich auch anfangen gläubig zu leben. Zum Beispiel, könnt ihr mir erklären wie oft ein Orthodox Gläubiger am Tag betet und wie? Und wie fastet man richtig?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?