Gibt es kurdische Aleviten?

8 Antworten

Das stimmt schon, es gibt Kurdisch Sprachige Aleviten aber keine Kurdisch Blutigen. Die Aleviten sind Türken bzw. Türkmenen.

Yavuz Selim I. (Sultan des Osmanischen Reichs) tötete 60.000 Alevi Turkmenen auf seinem Weg nach Sivas, als er seine Safavid-Expedition begann. Als die Turkmenen in der Region dies hörten, flohen sie in die Berge, insbesondere nach Dersim (Tunceli) und Malatya Akçadağ. Sie wanderten in die Regionen Tokat, Aydın und Isparta aus. Diese Menschen, die in einer fremden Umgebung leben mussten, indem sie sich in den Bergen versteckten, lebten ihre sozialen Traditionen in sich selbst, aber ihre Sprache und ihre nationalen Gefühle wurden durch diesen Zwang stark geschädigt. Sie lernten die Sprachen der kurdischen Stämme, mit denen sie in Kontakt kamen, wie Kırmancı und Zaza. Sie benutzten diese Sprachen zusammen und mischten ihre Muttersprache mit Türkisch. Sie vergaßen nicht die Unterdrückung, die sie durchmachten, und indem sie ihre türkische Identität in eine bewusste Vergesslichkeit versetzten, betrachteten sie sich weder als türkisch, kurdisch noch als irgendeine andere ethnische Gruppe. Sie behaupteten nur, dass sie "Nachkommen von Ali" seien und nannten sich nur Aleviten. Sie fügten Zaza und Kırmançi viele türkische Wörter hinzu, aber ihre Sprache, bestehend aus Oghuz-Türkisch, litt stark darunter. Sie verwendeten im täglichen Leben eine Mischung aus Zaza oder Kırmançi, führten ihre religiösen Zeremonien jedoch auf Türkisch durch. Sie unterrichteten ihre Kinder in zwei Sprachen und machten die beiden Sprachen zu ihrer Muttersprache. Trotz allem setzten sie ihre historischen und sozialen Traditionen aus Zentralasien fort und lebten die Türkische Lebensweise. So wurden manche Aleviten kurdisiert.
Außerdem sind auch viele “Kurdischen” Aleviten vor allem die in Dersim, versteckte Armenier die vom Völkermord geflohen sind, sie gaben sich als Aleviten und Kurden aus —>

https://youtu.be/i2rVpmNk2Ik

Woher ich das weiß:Recherche

Keine Ethnie kann eine Religion für sich patentieren AleviFascho..Wenn ein Chinese zum Alevitentum konvertiert, oder eine Amerikanerin Kopftuch trägt ist das für dich wahrscheinlich schön und du würdest schreiben "Natürlich gibt es chinesische Aleviten..."

Aber die Kurden sollen nicht mal ihre Religion frei auswählen bzw konvertieren wenn´s nach dir ginge oder wie!?

0
@wtfAlda835

Ich verstehe auch nicht wie es sein kann das seine Lügen-Antworten so viele Hilfreiche Bewertungen bekommen.

0

Es gibt keine Kurdischen Aleviten !!

Die Aleviten kamen, bzw. stammen aus Chorasan ab.

Die Türkischen Aleviten damals die in der Zeit von Yavuz Sultan Selim viele erhängt wurden sind viele Aleviten abgehauen und haben sich viele in den Bergen versteckt wo die Kurden damals gelebt haben, um ihr leben, Herkunft zu schützen haben die sich als Kurden ausgegeben und mit der Zeit haben die ihre Identität vergessen !!!

Natürlich gibt es kurdische Aleviten, was für ein Blödsinn. Das kurdische Alevitentum und das türkische Alevitentum darf man keinesfalls gleichsetzen, da es unterschiede zwischen denen gibt. Die ersten Aleviten, also Kizilbasch, waren Türken das stimmt, vielleicht sagt dir der Begriff Horasan Erenleri was. Mit Horasan Erenleri sind Derwische gemeint die ursprünglich in Chorasan lebten und wegen den Mongolen nach Anatolien flohen und ihre Intepretation des Islams verbreiteten, das heutige Alevitentum. Diese ''Heilige'' waren mehrheitlich Turkmenen, unter ihnen gab es jedoch auch solche mit persischer oder arabischer Herkunft. Im Alevitentum gibt es ein Kastensystem, es gibt einerseits die Pîr oder Dede und die Talib. Die Pîr oder Dede sind Geistliche die von diesen ''Horasan Erenleri'' abstammen und sind somit meistens Turkmenen oder kurdischsprachige Turkmenen. Diese sind es auch, die wenn man sie fragt, sagen: Wir kamen ursprünglich aus Horasan. Die Talib die müssen nicht von der gleichen Herkunft sein wie die Pîr oder Dede, sie können also wenn sie im Osten der Türkei leben Kurden sein und wenn sie im Westen der Türkei leben Türken sein. Die Talib stellen den grössten Teil der Aleviten, nur so am Rande. Bei den kurdischen Aleviten steht die Natur und die Sonne, das Feuer usw. im Mittelpunkt, bei den türkischen Aleviten jedoch nicht und dass die kurdischen Aleviten Atatürk hassen stimmt wiederrum auch nicht, das ist vielleicht in Tunceli der Fall aber in den anderen Gebieten nicht so. In vielen kurdischen Cemevis hängt z.B ein Bild von Atatürk.

Viele Aleviten sind Zazas. Ein Volk bzw. eine Sprache die ursprünglich aus dem Norden Irans kommt. Die Zazas mussten damals flüchten und sind deshalb in die Berge der Türkei geflüchtet. Nun sind sie verbreitet auf der ganzen Welt weil sie in der Türkei auch nicht wirklich Anerkennung bekommen.

Na klar gibt es Kurdischr Aleviten. ZB für Partei von CHP sind türkische Aleviten

Was möchtest Du wissen?