Bin ich Türkin aus der Türkei oder Kurdin aus der Türkei?

5 Antworten

Kulturell bist du türkisch, da du überwiegend mit türkische Traditionen usw aufgewachsen bist.

Wenn du deine ethnische Zugehörigkeit/Zusammenstellung rausfinden möchtest, kommst du nicht drumherum, einen DNA-Test zu machen.

Ich denke man muss sich nicht immer eine Schublade finden. Du bist halt eine kurdin die in der Türkei lebt und sich der Türkei und den Türken zugehörig fühlt. Eine kurdische Türkin. Entweder das oder das, muss nicht sein. Finde ich. Das verwirrt nur. Man muss auch nicht unbedingt seine eigene landsprache sprechen können um sich kurdisch zu fühlen. Kenne viele kurden die kein kurdisch können aber sich kurdisch fühlen. So ist das nun mal wenn man in einem anderen Land lebt. Ist nichts schlimmes

Du bist halt das was du in deiner Frage beschrieben hast. Es muss nicht ein Wort sein

Was ist mit Ihren Großeltern? Waren sie kurdisch oder türkisch? Und was waren die Urgroßeltern?

Es gibt auch manche Türken, die behaupten, sie seien Deutsche weil sie hier seit ein paar Jahren leben. Das ist aber mitnichten der Fall, es sei denn, deutsch sein bedeute nichts anderes als einen Personalausweis der BRD zu besitzen oder gebrochenes deutsch zu sprechen.

Wenn Ihre Großeltern, wovon ich ausgehe, kurdisch waren, dann sind Sie es auch. Sie haben sich nur an die Türken angepasst und türkisch gelernt, ähnlich wie manche Türken in Griechenland, die auch griechisch sprechen, aber ethnisch türkisch sind.

Wenn ich nach China wander und dort chinesisch lerne werde ich ja auch nicht chinesisch. Die Sprache ist also völlig wurscht in Anbetracht der genetischen Herkunft.

Mach dir darüber keine Gedanken ist egal

Du bist das was du dich fühlst

Ist es so wichtig? Niemand auf der Welt ist reinrassig. Niemand weiß ab 5., 6. Generation Vorfahren nicht. Wir alle Menschen sing miteinander vermischt. Nicht das Blut ist wichtig sondern was man in Gendanken hat. Du bist das, was du dich fühlst.

1

Was möchtest Du wissen?