Gibt es einen handlichen Generator, der durch Solarenergie oder Ähnliches Strom erzeugt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich suche einen handlichen Generator, der mithilfe von Sonnenenergie oder evtl. mechanischer Energie Strom erzeugt.

Das kommt darauf an, was Du als handlich ansehen würdest.

Eine Solarzelle kann natürlich für sich allein keine 230V-Steckdose ersetzen, aber mehrere Solarzellen in Kombination mit einem Wechselrichter und Schaltnetzteil, die durchaus ebenfalls noch handlich sein können, können durchaus eine gewisse elektrische Leistung verfügbar machen, aber eben nur entsprechend der technischen Möglichkeiten der Solarzellen und abzüglich der Verluste an den entsprechenden Bauteilen.

Weniger handlich ist beispielsweise ein Notstromgenerator, welcher durch einen Verbrennungsmotor kinetische Energie erzeugt, die wiederum ein Generator in elektrische Energie umwandelt, wobei es auch hier Verluste gibt, die als Wämeenergie abgegeben werden. Diesen gibt es schon in relativ kleinen Größen im Baumarkt und sie liefern direkt Wechselstrom oder je nach Ausfertigung Drehstrom. Wie auch bei Solarzellen, gibt es je nach Ausführung enorme Unterschiede in der Leistung, weshalb es auch hier keinen Sinn hat, spezifische Daten aufzuzählen.

Hallo, danke für deine Antwort.
http://www.goalzero.com/p/165/goal-zero-yeti-400-solar-generator
Wenn man sich jetzt einen solchen Generator anschaut; Der Output beträgt 12Volt, damit kann man wohl kaum eine 230V Steckdose ersetzten.

Kennst Du trotzdem einen Generator, der nahezu 230V leistet? Alles darunter wird für mich nicht viel bringen.

Gruss

0
@questionanswer7

Wenn man sich jetzt einen solchen Generator anschaut; Der Output beträgt 12Volt, damit kann man wohl kaum eine 230V Steckdose ersetzten.

Wenn Du meine Antwort wirklich gründlich gelesen hättest, wären Dir vielleicht die Begriffe Wechselrichter und Schaltnetzteil aufgefallen, welche nicht nur von 230 Volt auf für Handys oder Computer brauchbare Spannungen heruntertransformieren können, sondern je nach Bauart auch beispielsweise von 12 auf 230 Volt. Dem entsprechend wird dann allerdings auch die Stromstärke reduziert.

Alles darunter wird für mich nicht viel bringen.

Geht es nun um reine Theorie oder möchtest Du mit derartiger technischer Ausstattung "eigenen" Strom produzieren?

0
@JTKirk2000

Hallo

Kannst du mir ein konkretes Beispiel einer solchen Anlage im Internet zeigen?

Gruss

0
@questionanswer7

Ich weiß nicht, ob sich davon schon jemand eine Anlage im handlichen Format gebastelt hat. Insofern ist meine Antwort auf Deine Frage, zumindest soweit es sich um eine handliche Solaranlage mit einer Nutzspannung von 230 V AC leider ein "nein". Die entsprechenden Bauteile gibt es aber im jeweils handlichen Format.

0
@questionanswer7

Gern, auch wenn ich nicht sehr weit helfen konnte. Aber wie erwähnt, bekommt man entsprechend einzelne Bauteile durchaus im handlichen Format und kann daher auch im handlichen Format ein entsprechendes Komplettsystem zusammenbauen. Sehr leistungsfähig wird es allerdings nicht werden, da die Solarzellen entweder auf Leistung ausgelegt sind oder auf Handlichkeit - beides auf einmal geht nicht.

0

Was ist den der Unterschied zwischen Notstrom und richtigem Strom?

0
@Nomex64

Je nach Art und Qualität des Notstroms (so gibt es ja auch Notstromakkus für PCs und entsprechende Peripheriegeräte), kann dieser Notstrom idealerweise eine Sinusform beschreiben, wie es auch beim Wechselstrom ist, oder auch eine Stufenform. Ansonsten unterscheidet sich Notstrom von normalen Strom darin, dass man diesen nicht über das Stromnetz bezieht, sondern dieser Notstrom ist im Eigentlichen dazu da, um einen Stromausfall im Stromnetz zu überbrücken. Bei diesen Notstromakkus ist es so, dass diese sich über den Netzstrom aufladen und dann den PC und Peripheriegeräte versorgen, wenn es im örtlichen Stromnetz einen Stromausfall gibt.

0
@JTKirk2000

Das ist jetzt deine Definition oder gibt es dazu eine VDE oder DIN?  Das was du als Notstromakkus für PC oder Server beschreibst heißt doch richtiger weise eigentlich USV (Unterbrechungsfreie StromVersorgung) und selbst die Anlagen in Krankenhäusern oder anderen wichtigen Einrichtungen nennen sich doch fachlich richtig NEA (Netz-Ersatz-Anlage) und auch die Feuerwehr hat Stromerzeuger und keine Notstromaggregate. Nach deiner Definition wäre ja mit PV-Anlagen erzeugter Strom, wenn das Netz mal ausfallen würde, auf einmal Notstrom? Ich denke es gibt keinen Notstrom, das ist ein überholter Begriff der heute keine Gültigkeit mehr hat.

0
@Nomex64

Geht es in dieser Frage ums Prinzip oder um die Fachbezeichnung?

0

Vielen Dank für das Sternchen. :)

0

Drücken wir uns mal so aus: Die Ernte von Sonnenlicht mittels PV-Platten wird die unhandlichste aller Lösungen sein, denn die Energiedichte ist sehr niedrig. Hinzu kommt, dass diese Lösung nur dann Strom liefert, wenn die Sonne scheint. Willst Du Strom auch zu anderen Zeiten (Nacht, wolkiger Tag), dann musst Du zusätzlich noch auf Batterien setzen, was bedeutet, dass die Kosten erheblich ansteigen.
Bei einem Benzin- oder Dieselaggregat sieht das anders aus, die Brennstoffe haben eine hohe Energiedichte, und die Aggregate sind weitaus kompakter. 

Hallo

Ich würde gerne Strom mithilfe erneuerbarer Energien produzieren, etwas anderes kommt für mich nicht in Frage und bringt mir nichts.

Lg

0

Die Frage ist, was soll an die Steckdose angeschlossen werden... Demnach muss dann das equipment ausgewählt werden.

LG, Anna

Was möchtest Du wissen?