Gibt es das Wort "frägst" oder sagt man nur "fragst"?

6 Antworten

Ich benutzte "frägst" und werde es auch weiterhin benutzen genauso wie "festheben", "anlupfen" und der Dopsball bleibt ein Dopsball und wird nicht zum "Flummi". Es hört sich einfach besser an und sei es auch Dialekt, es versteht jeder was gemeint ist. Wer nicht, der soll sich nicht so anstellen. Ich finde Dialekte sind was schönes und sollten auch irgendwo bewart werden. Da frägst nichteinmal falsch ist (wie schon öfter in diesm Beitrag erwähnt wurde) werde ich auch felsenhaft dabei bleiben, auch wenn ich mir mindestens einmal die Woche von irgendwelchen dahergelaufenen Norddeutschen, die nichtmal die Personalpronomen beherschen zu scheinen und das Wort nie nicht kennen und mit "immer nicht" umschreiben müssen, mir etwas anderes erzählen wollen.

Die Frage nach "frägst/frägt" oder "fragst/fragt" ist bereits richtig beantwortet worden. Landschaftlich ist die Form mit "ä" noch gebräuchlich und daher nicht falsch. Heute ist fragen ein schwaches Verb: fragen, fragte, gefragt; zulässig ist auch noch die ältere Form "frug" (Präteritum). Ergänzend möchte ich noch zu dem Verb "schwimmen" etwas bemerken. "schwimmen" ist ein starkes Verb: schwimmen, schwamm, geschwommen. Die Änderung des Stammvokals bezeichnet man als Ablaut. Wenn wie bei "schwimmen" zwei unterschiedliche Vokale folgen, nämlich "a" und "o", ist es dem Sprecher freigestellt, bei der (heute fast vergessenen) Bildung des richtigen Konjunktivs (ohne "würde") den Vokal zu wählen; er ist nicht "verpflichtet", den z w e i t e n Stammvokal zu wählen. Also sind beide Formen richtig oder zulässig: ich schwämme gern/ich schwömme gern. Ahnliches gilt für die Verben befehlen, gelten, gewinnen u. a. Diese Formen werden allerdings als veraltet angesehen. Außerdem gibt es eine Besonderheit der Bildung des Konjunktivs (2) mit dem Ablaut "ü" bei werben, verderben, werfen, sterben. Bei "brauchen" ist hochsprachlich "brauchte", landschaftlich ist auch "bräuchte" zulässig.

Seit wann ist eigentlich "schwämme" in Gebrauch?
Gruß wiele

0
@wiele

Das kann man nicht genau sagen. Denk z. B. an das Sprichwort "Wie die Alten sungen, so zwitschern die Jungen." Nicht nur des Reimes wegen, sondern auch weil "sungen" eine ältere Form ist,wie aus dem Lied "Es sungen drei Engel.." hervorgeht. Dieses Lied stammt aus der Zeit um 1600. Das Gesetz des Ablauts ist eins der wichtigsten in der Sprachgeschichte und geht auf die indogermanische Zeit zurück.

0

ich schwimm > ich schwomm > Du Schwammkopf

Was bedeutet "Gedankenfehler"?

Gibt es dieses Wort? Eine Lehrerin bei uns sagt das oft und da habe ich mich gefragt, ob esd as überhaupt gibt. denn wenn ich einen Fehler mache, habe ich den doch automatisch in gedanken gemacht, oderß ich denke doch vorher drüber nach? Kennt ihr das Wort?

...zur Frage

warum heißt Fleischkäse Fleischkäse und hat das Wort Käse und Fleisch darin?

warum heißt Fleischkäse Fleischkäse und hat das Wort Käse und Fleisch darin?

...zur Frage

Geisterbeschwörung habt ihr Erfahrung damit?

Hey Leute, im Bezug auf das Thema "Geister" bin ich geteilter Meinung, ich denke es gibt sie und auf der anderen Seite denke ich, dass Geister zu 80% nur in unserem Kopf entstehen. Nun gibt es ja auch so genannte "Geisterbeschwörungen" wo man sich 3 mal vor den Spiegel stellt und Bloody Mary sagt, oder wo man Gläser-Rücken spielt. Nicht das ich das vorhabe (ich bin ein Angsthase XD) aber habt ihr da schon mal gemacht, und wenn ja, was ist dann passiert? Mich interessiert dieses Thema und ich habe, wie gesagt ,nicht vor einen Eigenversuch zu starten, aber trotzdem hat jemand damit Erfahrung? glg Ellifant97 =)

...zur Frage

Wirklich nur ein Problem in Franken/Bayern?

"Frägst du später deine Eltern, ob ich bei dir schlafen kann?" / "Warte, er frägt nur kurz den Lehrer."

Ist dieses fragst>>frägst-Problem nur bei mir hier in der Gegend vorhanden oder gibt es das über all? Ich meine, warum? Man sagt ja auch nicht frägen, sondern fragen... Zuweilen lässt mich sowas sehr aggressiv werden! :-) >

...zur Frage

Man sagt oft das N Wort zu mir?

Hallo,

Und zwar hat man mich oft Ni.... genannt. Ich denke ihr wisst was damit gemeint ist. Das was man halt zu dunkelhäutigen sagt. Nur bin ich nicht mal Afrikaner sondern komme aus Südasien. Warum sagt man das zu mir? Auch zu Afrikanern sollte man es nicht sagen aber ich bin wie gesagt nicht mal Afrikaner.

...zur Frage

Überbegriff zu Tante/Onkel?

Es gibt ja bei Oma und Opa das Wort Großeltern. Bei Mama und Papa, Eltern. Und was sagt man bei Tante und Onkel? Oder is das so?😂

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?