Löwenzahn ist eine Heilpflanze, die komplett roh gegessen werden kann. Die enthaltenen Bitterstoffe sind -in Maßen gegessen- nur gesund für den Körper. Wenn z.B. ein Kind eine Pusteblume isst oder einen Löwenzahnstengel knabbert, und vorher kein Hund drübergepinkelt hat, ist das toll. Erstens der Mut, es trotz der Bitterstoffe zu versuchen und zweitens ob der Heilkraft der Pflanze an sich. Niemand kann und will "größere Mengen" davon essen. Übigens kann es auch aufgrund größerer Mengen Eiscreme zu den von Lissa erwähnten Beschwerden kommen. In der Löwenzahnblütenzeit esse ich gerne und mit großer Begeisterung hin und wieder einen Löwenzahn komplett auf (incl. Blüte).....

...zur Antwort

Es fehlt wieder mal die Alternative Antwort. Nicht alles kann man Ja/Nein/Weißnicht beantworten. Frage dich mal: Ist Wasser gut? Wenn du durstig bist, sicherlich. Aber wenn du ertrinkst sicherlich nicht. Wenn du jemanden mit der Wasserpistole beschießt, ist es für dich lustig, für dein Opfer nicht. Gott ist eine Umschreibung der Allmacht, der unendlichen Kraft des Alls, der sich jeder bedienen kann durch seinen Glauben. Es gibt Aussagen wie: Gott ist, Gott ist gerecht, Gott ist gut...Wichtig ist, dass Gott IST. Was du damit machst kann gut oder weniger gut sein. Es kommt auf dich an. Go do the right thing.

...zur Antwort

Es ist wie bei all dem Zauber: Wenn derjenige, der verflucht oder verzaubert werden soll nichts davon weiß, wirkt's nicht, und wenn er es weiß und sich nichts d'raus macht, wirkt's ebenfalls nicht. Nur, wenn er es weiß und sich fürchtet, dann wirkt's, aber nur weil er sich den Schaden nun selbst zufügt (Suggestion). Schon in Hiob steht's geschrieben: "Was ich befürchtet habe, ist über mich gekommen".

...zur Antwort

Versuch mal ein Auto zu ziehen und danach schiebst du es... Der Heckantriebes hat eine bessere Traktion durch Gewichtverlagerung nach hinten, einen kleineren Wendekreis durch einfachere Konstruktion( da die angetriebenen Räder nicht gelenkt werden) keine Antriebseinflüsse in der Lenkung, besseres Kurvenfahren, bessere Straßenlage, günstigere Gewichtsverteilung, geringeren Reifenverchleiß(weil weniger schlupf, höhere anhängelast bei sonst gleichen fahrzeuggewichten und -abmessungen. Ich fahre mit meinem heckgetriebenen Wagen eindeutig besser als mit allen meinen bisherigen Fronttrieblern. Überlege mal, warum roße Automarken (BMW, Mercedes) Heckantrieb haben. Der Heckantrieb ist eindeutig das bessere Antriebskonzept.

...zur Antwort

Jaja, dieses Ausrasten der hypersensiblen Mütter ist symptomatisch für unsere verweichlichte, hochgezüchtete, verimpfte Generation. Viel Milumil, H-Milch und Industrie-Baby-Brei. Dazu überall Zucker, Zucker, Zucker. Dann spinnt der Körper natürlich, wenn er mal was Natürliches bekommt. ALlergie ALlergie Allergie. Wahrscheinlich kommt jetzt noch ein Anwaltsschreiben...Wäre auch typisch. Aber vielleicht zeigt sie euch auch nicht an wegen "Ernährung mit gesunden zuckerlosen Nahrungsmitteln". Macht doch eine Liste wo alle Eltern kritische Nahrungsmittel, die ihr Kind auf keinen Fall essen oder berühren darf, drauf steht. -> Weiterhin viel Spaß mit den Kleinen und ihren ausrastenenden Eltern.

...zur Antwort

Kauf dir so ein Nasenspülgerät in der Apotheke. Da kommt ein bisschen Salz rein (gibt dazu), so dass es nicht in der Nase brennt. Mehrmals am Tag Nase spülen. Das wirkt 100% und hat zusätzlich den Effekt, dass du weniger anfällig gegen Schnupfen wirst. Bitte probier das mal aus. Alle die das mal gemacht haben schwören darauf.

...zur Antwort

Wenn er so drauf ist, wird sich das auch in Zukunft nicht ändern. Er sucht nach ständiger Bestätigung durch andere Mädels und es stört ihn nicht, wenn es dich dadurch verletzt. Wenn du das nicht ab kannst, solltest du ihm das in Liebe sagen. Wenn er es nicht so sieht und sich nicht eindeutig und ganz schnell davon distanziert, ist er nicht der richtige für dich. Mach dir das Leben nicht zu schwer. Zieh eine Trennung in Betracht. Ihr seid sicher noch jung. Es gibt für jeden DEN Richtigen. Es gibt auch für dich denjenigen, der nur dich liebt.

...zur Antwort

Wir sterben, weil es Zeit wird, an einen anderen Ort zu gehen. Auf der menschlichen Ebene ereignet sich der Tod oft als Tragödie - für den Sterbenden als auch für die Hinterbliebenen. Der Tod ist aber nur eine Tür in eine andere Dimension. Wir geben auf, was wir uns geliehen haben: den Körper; und wir machen uns auf die Reise in andere Dimensionen. Wir legen die alten Kleider ab und verwandeln uns. Durch das ABlegen unseres alten oder kranken Leibes werden wir aber nicht ausgelöscht wie eine Kerze; es geht weiter. Niemand muss fürchten nicht mehr da zu sein. Wir sind nur nicht mehr hier im irdischen Körper. Wir sind da, wo wir waren, bevor wir in den Körper kamen. Ich finde, das ist eine wunderschöne Vorstellung: keine Angst vor dem Tod zu haben

...zur Antwort