Ist die Milch vom Löwenzahn giftig? Was passiert wenn man sie zu sich nimmt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Teile vom Löwenzahn kann man sogar essen.

Weitere Informationen findest du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnlicher_L%C3%B6wenzahn#Giftpflanze

Nach Angabe der Informationszentrale gegen Vergiftungen der Universität Bonn kann es nach Verzehr größerer Mengen Löwenzahns zu Magen-Darm-Beschwerden mit Bauchschmerzen, Brechreiz und Durchfall kommen. In selteneren Fällen können kollaptische Zustände und Herzrhythmusstörungen auftreten. Zudem wurden nach Hautkontakt allergische Reaktionen mit Rötungen und Juckreiz beobachtet.

0

Löwenzahn ist eine Heilpflanze, die komplett roh gegessen werden kann. Die enthaltenen Bitterstoffe sind -in Maßen gegessen- nur gesund für den Körper. Wenn z.B. ein Kind eine Pusteblume isst oder einen Löwenzahnstengel knabbert, und vorher kein Hund drübergepinkelt hat, ist das toll. Erstens der Mut, es trotz der Bitterstoffe zu versuchen und zweitens ob der Heilkraft der Pflanze an sich. Niemand kann und will "größere Mengen" davon essen. Übigens kann es auch aufgrund größerer Mengen Eiscreme zu den von Lissa erwähnten Beschwerden kommen. In der Löwenzahnblütenzeit esse ich gerne und mit großer Begeisterung hin und wieder einen Löwenzahn komplett auf (incl. Blüte).....

soweit mir bekannt ist, sind diese weißen säfte, die diverse pflanzen enthalten, alle ungenießbar bzw. sogar giftig. wenn man es aus unerklärlichen gründen einnimmt, sollte man jedenfalls bei einem arzt oder der vergiftungszentrale anfragen, was zu tun ist. nicht auf eigene faust maßnahmen setzen, das kann gefährlich sein.

Es sind die Milchsäfte der Wolfsmilchgewächse, die toxisch sein können. Löwenzahn gehört nicht zu dieser Pflanzengattung.

0

Flecken kriegt man auf jeden Fall davon. Aber ob das giftig ist? Nein, ich denke nicht. Jedenfalls habe ich noch nie von jemandem gehört, der sich daran vergiftet hätte. Und da viele Kinder gerne mit "Pusteblumen" spielen und ich selber schon etliche Portionen Löwenzahnsalat überlebt habe, kann das gar nicht so sein.

Hab jetzt nachgegoogelt, für Kinder können die Röhrchen giftig sein, nicht die Milch:

http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/aschenbrenner/loewenzahn.xml;jsessionid=1EIQWBYJSZLITQZF04SSM4Q

0

ja, aber beim löwenzahnsalat nimmt man die blätter, nicht die milch aus dem stängel

0

Was möchtest Du wissen?