Gewerbe anmelden bei vinted?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange du keinen Handel betreibst sondern nur verkaufst was du nicht mehr brauchst ist es kein Gewerbe. Ein Gewerbe muss langfristig geplant und dein Ziel muss Gewinn sein. Dann ist es ein Gewerbe.

Beispiel. Du kaufst bei anderen die Sachen ein und willst die gewinnbringend verkaufen. Dann ist es ein Gewerbe.

Du sieht jemand verkauft 2 paar Schuhe total unter Wert, kaufst sie und verkaufst sie für das 4 fache weiter. Kein Gewerbe.

Du verkaufst monatlich Sachen aus Deinem Kleiderschrank, kein Gewerbe

Du verkaufst monatlich, basic t-shirts in verschiedenen Größen und Farben, Gewerbe anmelden.

Es ist immer auslegungssache.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lol...falsch falsch falsch. Jeden Monat 200€ natürlich ist das gewerblich. Egal ob man die Sachen noch Brauch oder nicht

0
@Krypto1357

Dann solltest du dich mal mit der Behörde in Verbindung setzen. Ich habe ein Gewerbe weil ich Handel betreibe. Meine Frau hat kein Gewerbe und verkauft ihre Sachen auf Vinted. Alles sowohl mit dem Finanzamt als auch mit dem Gewerbeamt abgeklärt.

1
@XKingStyleX

Geb mir mal dein Name dann schicke ich euch eine Abmahnung wenn du Eier hast.

0
@Krypto1357

Ich versteh nicht was du von mir willst. Du redest in deinem Profil davon das du 80k Umsatz im Jahr machst im Kleingewerbe. Also an deiner Stelle würde ich mal den Ball flach halten.

0
@XKingStyleX

Schonmal geschaut wann ich das gepostet habe? Außerdem war es das erste Jahr wo ich angefangen habe das ich direkt im ersten Jahr 80k mache war nicht absehbar ist aber alles geklärt bin Regelbesteuert. Und jz geh mir nicht auf die nerven ihr Schein gewerblichen Verkäufer.

Wenn du was zu sagen hast Gib mir dein Name und Adresse dann bekommste Post von mein Anwalt was ihr betreibt ist Steuerhinterziehung und ende.

0
Bloß nur das ich halt sneaker kaufe und auf vinted für teurer verkaufe.

Das ist dann gewerbliches Handeln, und zwar ohne wenn und aber.

Du musst ein Gewerbe anmelden, sobald eine Gewinnerzielungsabsicht besteht, das ist bei Dir der Fall, und selbstverständlich musst Du die Einnahmen auch versteuern.

https://www.gewerbeanmeldung.de/wann-muss-man-gewerbe-anmelden

Das hier gilt zwar in erster Linie für Verkäufe auf eBay, trifft aber auch auf Dich zu:

Klicken: Ab wann handele ich gewerblich?

Klicken: Rechtliche Informationen für gewerbliche Verkäufer

Fundiertes (!) kaufmännisches Wissen (u.a. über Impressumspflicht, Widerrufsrecht, Wettbewerbsrecht, Sachmängelhaftung/ Gewährleistung, Produkthaftung, Produktsicherheitsgesetz, DSGVO, Verpackungsverordnung, Haftung, Steuern, Versicherungen, Krankenkasse etc.) Deinerseits setze ich mal voraus, bei eBay, bzw. eBay Kleinanzeigen ist natürlich auch ein gewerblicher Account obligatorisch.

Nur ein Beispiel:

Ein fehlerhaftes Impressum kann Dich mal eben bis zu 50.000,00 € kosten.

Und ja, die Zahl der Nullen ist völlig korrekt:

Klicken: Alles zur Impressumspflicht

Als Minderjähriger brauchst Du für eine Gewerbeanmeldung das Einverständnis Deiner Erziehungsberechtigten und die des Familiengerichts.

Das Familiengericht prüft dabei sehr genau, ob Du die entsprechende Reife besitzt und über die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse verfügst, um ein Gewerbe führen zu können.

https://www.gewerbe-anmelden.info/gewerbeschein/minderjaehrige.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__112.html

Und ich würd's nicht drauf ankommen lassen, die Finanzämter verfügen über eine Software mit ganz erstaunlichen Fähigkeiten...;-)

https://www.test.de/Steuerfallen-fuer-Ebay-Haendler-Wann-das-Finanzamt-bei-Onlineverkaeufen-nachhakt-4802200-0/

Internethandel ist ein Haifischbecken. Und Du bist nicht der Hai.

kostet das nicht 5 stellig nen gewerbe anzumelden?

0
@Lallsla

Nein, eine Gewerbeanmeldung kostet etwa zwischen 30 und 50 Euro.

Lies mal oben, was als Minderjähriger alles für die Gewerbeanmeldung erforderlich ist.

3
@Lallsla

Und die Gewerbeanmeldung kostet zwischen 20 und 50€ ist aber quatsch für dich. Das ist kein Business

0

Darüber hinaus resellen so viele menschen das man sich das garnicht vorstellen kann. Meistens werden diese über Plattformen wie Vinted verkauft und das wäre es ja kompletz wenn man sich jz einmal im monat nen sneaker holt und weil der halt am wert gestiegen ist und man ihn nichtmehr feiert und verkaufen will direkt ein gewerbe anmelden muss.

0
@Lallsla

Ach weißt Du, mir ist das doch völlig egal.

Wenn Du glaubst, es besser zu wissen, dann betreib Deinen Schwarzhandel einfach so weiter wie bisher.

Wenn Du allerdings erwischt werden solltest - und das ist gar nicht mal so unwahrscheinlich - dann zahlst Du, und zwar deutlich vierstellig.

Also, alles Deine Entscheidung.

2
@Ratefuchs007

Was du hier als schwarzhandel bezeichnest ist einfach nur der Verkauf von einem Schuh der mir nichtmehr gefällt/ gepasst hat, der dann zufällig über die zeit weil das Angebot möglicherweise gesunken ist ein Gewinn abwirft. Und das nichtmal in großen ausmaß.
schwarzhandel ist meiner meinung nach übertrieben.

0
@Lallsla

Für wie blöd hältst Du andere Leute eigentlich. Du schreibst in Frage doch selber von resellen bzw. An- und Verkauf. Und das ist nun mal gewerbliches handeln. Ob Dir das in den Kram passt, oder nicht.

2
@emib5

Resellen war vllt das falsche wort. Es ist ja nichtmal resellen das damit ja nur sas kaufen von neuen beliebten schuhen gemeint ist. Ich hingehen kaufe meine schuhe gebraucht und dadurch das ich sie dann auf vinted verkaufe haben sie automatisch eine Preissteigerung schon da auf Vinted gleiche produkte höher gehandelt werden

0
@Lallsla

Was hast Du an An- und Verkauf nicht verstanden?

1
@emib5

Wer so dämlich anrwortet, weiß auch nicht, was das ist.

0

Wenn du Waren erwirbst, um sie mit Gewinn weiterzuverkaufen, dann ist das ein Gewerbe. Und jedes Gewerbe ist gemäß § 14 GewO anzuzeigen. Vinted ist ja kein rechtsfreier Raum....

Und die Nutzungsbedingungen von Vinted sagen dazu: "Benutzer oder Besucher müssen natürliche Personen sein, die mindestens 18 Jahre alt sind. Bei Minderjährigen muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter (Erwachsener) die Nutzung der Dienste registrieren und beaufsichtigen.

Gewerbliche Tätigkeiten sind auf Vinted nicht erlaubt."

Und trotzdem sind da Leute mit 3000bewertungen und mehr als 300artikel online.. da knallt es bald noch richtig

0

Dann berücksichtige das doch einfach gleich bei der Einkommensteuererklärung. Das ist der einfachste Weg und bei so wenig Zusatzeinkommen kommt da eh nicht viel rum an Steuern.

ich bin noch minderjährig daher weiß ich noch absolut nicht wie man sowas macht .

0
@Lallsla

Dann kannst du ja gar kein Gewerbe anmelden. Wie stellst du dir das denn vor?

1

Die steuerliche Betrachtung ist das eine, die gewerbliche das andere.

Und hier muss defintiv ein Gewerbe angemeldet werden.

1

Was möchtest Du wissen?