In der Fritzbox ist bei der Freigabe die richtige interne IP Deines Rechners angegeben? Auch das richtige Protokoll gewählt?

Funktioniert im internen Netzwerk der Zugriff auf exakt die freigegebenen Ports unter dem angegebenen Protokoll korrekt?

Auf Deinem Windows-Rechner: Für welche IP-Adressen hast Du da den Zugriff freigegeben?

Funktioniert ein Zugriff auf Deine Fritzbox von außen mit dem Browser, wenn Du in der Fritzbox unter "Fritz!Box-Dienste" den https-Zugriff von außen freigibst und dann mit dem bei No-IP vergebenen Namen darauf zugreifst?

...zur Antwort

Ja, kannst Du jederzeit machen. Der Prozess ist auch nicht besonders kompliziert und um die Hürden möglichst niedrig zu halten, ist die erstmalige Anmeldung der Marke auch nicht besonders teuer.

Allerdings bist Du selbst dafür zuständig, dass Deine Markenrechte nicht verletzt werden. Du musst also selber aktiv prüfen, ob jemand diese Rechte verletzt, und, falls das der Fall ist, auch entsprechend dagegen vorgehen. Sobald Du entweder nicht immer dahinter her bist, Rechtsverletzungen zu ermitteln, oder diese zu verfolgen, sind Deine Rechte verwirkt. Das ist natürlich nicht sofort der Fall. Aber wenn Du erst z.B. nach drei Jahren feststellst, dass jemand in der gleichen Schutzklasse wie Du den gleichen oder einen sehr ähnlichen Namen benutzt, dann kann es Dir durchaus passieren, dass das zuständige Gericht Deine Klage dann verwirft.

Viele Markeninhaber wenden sich für solche Sachen an spezialisierte Anwaltskanzleien, die dann auch die laufende Recherche mit übernehmen können.

Was Du auf jeden Fall auch vorher prüfen musst, ist, ob Du evtl einen Namen ausgedacht hast, der einem bereits geschützten gleich oder zum Verwechseln ähnlich ist. Nehmen wir Dein Beispiel: Microsoft würde vermutlich etwas unangenehm reagieren, wenn Du Deine Software "Exxcel" nennen würdest.

...zur Antwort

hp Laptop "BootDevice Not Found"?

Hallo,

der Laptop von meinem Vater (HP ProBook 650 G1 Notebook PC) den er seit 6 Jahren Fehlerfrei benutzen konnte, hat nun vor ein paar Tagen beim Start die Meldung "BootDevice Not Found [...] Hard Disk - (3F0)" gemacht.

Ich habe schon alles ausprobiert was HP mir vorschlägt: https://support.hp.com/de-de/document/c02672423

-Schritt 1: Durchführen eines Hardware-Resets

--> Problem bleibt

-Schritt 2: Wiederherstellen der BIOS-Standardeinstellungen

--> Problem bleibt

-Schritt 3: Testen der Festplatte mit HP PC Hardware Diagnostics

--> Kein Problem gefunden

bis auf Schritt 4 und Schritt 5, weil ich ungerne den Laptop mit Versiegelten Schrauben öffne und ich nicht weiß wie ich, ohne in das Betriebssystem reinzukommen, eine Sicherheitskopie erstellen kann.

Ich habe auch gesehen, dass auf dieser Plattform schon häufiger von diesem Problem berichtet wurde, allerdings konnte mir noch keine Antworten weiterhelfen, weshalb ich es jetzt nochmal selber die Frage stelle.

Außerdem ist mein sieht mein BIOS ganz anders aus als das was ich so auf YT gefunden habe ("Aktuelle System-BIOS-Version: L77 Ver. 01.39"). Und immer bevor ich überhaupt ins BIOS-Setup rein kann, werde ich immer zuerst auf die Systemdiagnose umgeleitet (obwohl ich diese gar nicht ausgewählt habe), muss diese dann beenden, komme dann erst ins BIOS und bin dann erst gezwungen das Windows Passwort einzugeben oder als Gast fortzufahren. Dass finde ich ein wenig komisch aber vielleicht mache ich auch einfach was Falsch.

Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Bei dieser Fehlermeldung und den Tests, die Du durchgeführt hast, würde ich davon ausgehen, dass die Partitionstabelle defekt ist.

Du könntest Dir einen USB-Stick mit Knoppix machen, damit booten und dann schauen, was die Partitionstabelle der Festplatte sagt bzw. was Knoppix von der Platte sieht.

...zur Antwort

Wo läuft denn der Proxy-Server?

Offenbar ist der nicht unter Deiner Kontrolle, da Du sonst den Port wüsstest.

Den Port kannst Du also nur beim Betreiber des Proxy-Servers erfragen. Dann kannst Du auch gleich abklären, ob Du überhaupt berechtigt bist, den Proxy-Server zu nutzen. Vielleicht lässt er Dich ja auch gar nicht erst drauf? Oder ist es ein offener Proxy?

...zur Antwort

Die Software ist komplett im Raspberry OS enthalten, das ist eine Variation von Debian.

Damit könnt Ihr einen klassischen LAMP-Server (Linux - Apache - MySQL - PHP) aufsetzen. Und auf dieser Grundlage dann Joomla, Wordpress oder was auch immer.

Allerdings werdet Ihr damit natürlich nicht eine wahnsinnig hohe Performance herausholen.

...zur Antwort

Das ist in meinen Augen nicht angebracht. Man muss dafür sorgen, dass Frauen nicht benachteiligt werden. Aber eine reine Quotenregelung halte ich nicht für korrekt. Wenn sich allerdings eine Frau auf einen Posten bewirbt und dann ein nicht eindeutig deutlich besserer Mann den Posten bekommt, dann muss IMHO ggf. nachgewiesen werden, dass der Mann der bessere Kandidat war.

Das Problem ist natürlich, dass in den Chefetagen und Aufsichtsräten häufig ausschließlich oder überwiegend Männer sitzen. Und die suchen dann gerne wieder Männer aus für freie Posten.

...zur Antwort

Könnte ein Defekt des Netzteils sein. Eine fehlende oder nicht ausreichende Spannung sorgt dann dafür, dass sich das System wieder ausschaltet.

...zur Antwort

Eigentlich erübrigt sich eine "Pro/Contra"-Aussage zum Thema Globalisierung. Das ist in meinen Augen so, als würde man eine "Pro/Contra"-Umfrage zu Wirbelstürmen machen. Sie ist einfach da, lässt sich nicht verhindern und auch nicht rückgängig machen. Globalisierung gab es schon immer, sie setzt sich jetzt nur besser durch aufgrund der Möglichkeiten der Gegenwart.

Was andres sind die Folgen der Globalisierung - da sind aber die Teilnehmer der globalen Märkte gefragt. Dinge wie Umweltverschmutzung, Ausbeutung, hemmungslose Vergeudung von Rohstoffen sind keine zwangsläufigen Folgen bzw. keine Folgen, die sich in keinem Fall verhindern lassen.

...zur Antwort

Es gibt auch Straftäter, die aufgrund einer Krankheit dazu werden.

Aber der überwiegende Teil ist gesund im Sinne von schuldfähig.

Das wird aber vor Gericht entsprechend gewürdigt, eine eventuelle Strafminderung zu erzielen ist auch die Aufgabe des Verteidigers.

Was die Erziehung betrifft: Ja, natürlich spielt auch das persönliche Umfeld des Straftäters eine Rolle. Aber letztendlich ist es seine persönliche Entscheidung gewesen, so zu handeln. Und wenn er nicht schuldunfähig war, dann hätte er sich anders entscheiden können. Das alles wird dann beim Urteil berücksichtigt.

...zur Antwort

Du solltest berücksichtigen, dass Du bei Einzelaktien ein deutlich höheres Risiko hast. Ich persönlich würde Dir eher zu ETF raten. Da bieten die Banken eigentlich auch Sparpläne dafür an, bei denen man z.B. 100€ monatlich in einen oder mehrere ETF steckt. Im Rahmen dieser Sparpläne zahlt man dann im Normalfall auch deutlich weniger Gebühren als bei Einzelerwerb.

...zur Antwort

Was verstehst Du unter "sich eingebürgert"?

Dass sie sich integriert hat oder dass sie eingebürgert wurde?

Bei letzterem haben die Familienmitglieder die deutsche Staatsbürgerschaft. Diese kann nicht aberkannt werden, sofern nicht eine weitere Staatsbürgerschaft vorliegt.

...zur Antwort

Schaffst Du nicht, da scheiterst Du am Platz, am Energiebedarf und schon mal an der Anzahl der erforderlichen Bauteile.

Zum Vergleich: Ein Z80, einer der am meisten verwendeten 8bit-Prozessoren vor 35..40 Jahren, hatte 8500 Transistoren. Dazu dann noch die erforderliche Außenbeschaltung. Und Speicher hast Du dann auch noch nicht. In Summe kommst Du locker auf mehrere 10.000 Transistoren. Dazu kommen dann noch die passiven Bauteile (Widerstände, Kondensatoren), Dioden, Leiterkarten, Steckverbinder...

Ich hab solche Rechner zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn noch repariert. Eine durchschnittliche Gatterschaltung hat bereits eine Euro-Karte belegt. Und von solchen brauchst Du dann sehr viele. Die Stromzuführung erfolgte dann über dicke Kupferschienen (ca. 50mm x 10mm im Querschnitt).

Speicher wurde über Ferritkerne realisiert.

...zur Antwort

Für das Zahlen der Einfuhrumsatzsteuer ist der Empfänger verantwortlich. Bei Artikeln mit geringem Wert (liegt irgendwo bei 25€, kannst Du aber auf der Webseite vom Zoll abfragen) wird diese Steuer nicht erhoben.

...zur Antwort

Der Schornsteinfeger ist doch aber sicher nicht von ganz allein in Deine Wohnung gekommen, er wird wohl keinen Schlüssel haben. Es muss doch aber jemand aufgeschlossen haben. Ich nehme mal, dass es Dein Vermieter war. Dann musst Du Dich bei dem beschweren.

...zur Antwort

Die Hauptverzögerung sitzt in dem Fall vor dem Rechner. Meinst Du, dass Du es schaffst, Nanosekunden nach 14:00 Uhr die Bestellung abzusenden? Und wenn die Bestellmöglichkeit erst 14:01 Uhr freigeschalten wird, dann hast Du zu früh gedrückt und musst wieder neu ran.

Und in drei Monaten ist die Karte dann schon wieder veraltet... Und dafür dann die Mühe?

...zur Antwort