Gewalt: Zwangsgedanken?

2 Antworten

Nein. Definitiv. 

Du solltest unbedingt damit zu einem guten Psychiater gehen und sie behandeln lassen. 

Ich kann Dir aus praktischer Erfahrung versichern, dass es dann nicht bei den Gedanken bleibt, wenn

die betroffene Person dem behandelnden Facharzt gegenüber nicht ehrlich ist, gerade nach der ersten Medikation

der behandelnde Facharzt diese Gedanken nicht ernst nimmt.

Ich bin also in meinem Leben sowohl Menschen begegnet, die der Aussage des Facharztes mehr vertrauten als sich selbst. Der Facharzt pflegte dann zu erklären, mit genau diesem Medikament müssten die Gedanken so weit in den Griff zu bekommen sein, dass sie nie ausgelebt würden. Obwohl diese Gedanken immer noch in mindestens gleicher Stärke auftraten. Wenn, vielleicht, auch nicht mehr so oft. 

Solche Menschen wurden dann irgendwann tätig. Trotz eigenem ernsthaften Bemühen. Was ein Widerspruch zu sein scheint. Aber es ist nun mal unbedingt notwendig, sich selbst da mehr zu glauben als einem Titelträger. 

Und dann habe ich Menschen kennen gelernt, die eben nicht nur auf einen Titelträger setzten. Sie suchten auch regelmäßig eine Selbsthilfegruppe auf oder mehrere, legten sich Hobbys zu, die die in den Gedanken vorhandene Energie lebensbejahend nutzen. 

Ich hoffe, Du kennst die eine oder andere Selbsthilfegemeinschaft für Zwangsstörungen. Wenn nicht, dann schaue bitte bei NAKOS danach. 

Zwangsstörungen sind immer heilbar. Wille dahin vorausgesetzt. 

Und, ganz wesentlich, 

nur fachliche Begleitung reicht in der Regel nicht aus, um Zwangsstörungen vollständig aus dem Leben heraus zu bekommen. Denn diese existieren ja rund um die Uhr. 

Ich habe auch manchmal Zwangsgedanken - allerdings anderer Natur. Da das bei mir immer nur einen Tag vorkommt und auch eher selten, denke ich mir gar nichts dabei. Ist halt hormongesteuert und ich weiß, dass es morgen wieder anders ist. Wenn Du öfter darunter leidest, solltest Du professionell herausfinden lassen, woran das liegt und was Du dagegen aktiv tun kannst!

Ist das typisch für Zwangsgedanken?

Nun ja Hallo Leute, ich bin seit kurzem in einer stationären Klinik und habe jetzt auch schon zwei Gespräche bei der Psychologin gehabt. Wir beide sind uns jetzt so ziemlich einig, dass ich womöglich an Zwangsgedanken leide, wobei ich die Details der Gedanken aus tiefem Scham noch nicht erläutert habe. Die Psychologin meinte jetzt, dass ich mich nicht schämen müsste, und dies meine Erkrankung sei, und sie fragte mich, ob die Gedanken mich quälen und ob ich diese nie umsetzen werde, und ich stimmte ihr zu, doch jetzt werde ich immer verzweifelter, denn die Zwangsgedanken erregen mich sehr, und ich stelle sie mir auch während dem Onanieren vor, also finde ich sie eig. nicht abstoßend, und jetzt habe ich Angst, ob diese vielleicht keine Zwangsgedanken sind, sondern dass ich ein Sadist bin. Ist es denn normal, dass sexuell perverse Zwangsgedanken einen erregen können, oder ist dies für dieses Störungsbild untypisch?

Bitte Hilfe =(

...zur Frage

Wie normal sind Zwangsgedanken?

Hey Leute Ist zwar eine komische Frage ,aber ich wollte trotdem mal fragen. Wie normal ist eine Zwangsstörung. Ich fühl mich übel schlecht desswegen, bin ich abnormal? Manche Gedanken drehen sich um Gewalt und manchmal sogar schlimmer. Aber ich weiß nicht was ich tuen soll. Ich war deswegen schon mal beim Pychologen, aber der hat mir nicht wirklich weiter geholfen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Zwangsgedanken nicht mehr glauben, nur wie?

Hallo,

wie kann man mit Zwangsgedanken umgehen.Ich habe einen Gedanken wie: Du musst den Gedanken nochmal denken sonst passiert der Angstgedanke wirklich." Ich muss auch ein bestimmtes Gefühl dabei haben sonst ist der Gedanken nicht "neutralisiert".
Die Gedanken machen mich wirklich fertig, dass ich nicht im hier und jetzt leben kann.Was kann man machen das man den Gedanken nicht mehr so viel Glauben schenkt.

PS: Ich bin schon in Behandlung.

...zur Frage

schlimme zwangsgedanken?

hallo,

ich leide unter zwangsgedanken, leider zweifel ich immer wieder was ja typisch ist. Ich halte das jetzt bewusst kurz weil ich es nicht unnötig kompliziert machen will. Zwangsgedanken sind ja häufig befürchtungen zu er kennen an ''was ist wenn...?'' ''Ich könnte ja...'' jetzt ist es aber manchmal so das diese gendanken in meinem kopf nicht im konjunktiv sind. Ich erinnere mich als mein großvater sehr krank war, dass ich mir dachte''hoffentlich stirbt er'' was mich schockte. Als die zwangsgedanken in meine beziehung übergingen war der erste gedanke auf ''ach eigentlich liebst du sie ja gar nicht.'' Meine frage ist daher eigentlich sehr simpel: Müssen diese gedanken immer im konjunktiv sein oder können sie auch so austreten, als ''ausrufe'' oder wie ich das sage falsche feststellungen?

...zur Frage

Soll ich die Einflüsterungen des Teufels ernst nehmen?

Das klingt für manche bestimmt komisch jetzt .... deshalb erwarte ich mir bitte ernste antworten. Ich leide seit jahren unter Zwangsstörungen. Ich habe Gedanken ( Zwangsgedanken) dass wenn ich bestimmte dinge nicht mache ( wiederholungen) etwas schlimmes passieren wird zb : du wirst gekündigt, jemand wird sterben etc und da ich muslimin bin sind diese gedanken mit dem Islam verbunden. ich habe einen psychologen aufgesucht und sogar hypnose therapie ausprobiert jedoch ohne Erfolg, Medikamente will ich keine nehmen. Meine Frage lautet jetzt : kann in dem Fall der Shaytan diese Gedanken wahr machen? kann er wenn ich diese Dinge nicht mache mein Leben zum schlimmen wenden und es kontrollieren also machen dass ich zb gekündigt werde etc? danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

Hilft Hypnose gegen Zwangsstörung (Zwangsgedanken)?

Hallo Leute ich wünsche euch einen wunderschönen Nachmittag👋🏻😘, ich weiß nicht ob ihr es auch schon mal gesehen oder gelesen habt und zwar habe ich eine Zwangsstörung (Zwangsgedanken) Und zwar habe ich das schon fast 2-3 Monate lang, Weil ich wenn ich T-Shirt oder ein Pullover an habe denke ich an einen Gedanken z.B ich soll das T-Shirt zerreißen, 😥 Ich will das nicht Leute. Hab Angst morgen der Schule zu gehen und mir ein T-Shirt anziehen und es dann kaputt mache, ich mach das nicht mehr lange mit deswegen wollte ich fragen was hilft gegen Zwangsstörung ich möchte auch in keiner Klinik für zwei Monate drinne bleiben das möchte ich nicht, mein Vater hat mir gestern ein Beispiel gegeben und zwar Hypnose mit pendeln Aber was bewirkt eigentlich die Pendel Hilft das wirklich gegen Zwangsgedanken. Ich wünsche euch noch einen  wunderschönen Dienstag nachmittag😌😌

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?