Gesunde & erfrischende Alternative zu Cola?

6 Antworten

Das wichtigste ist, zunächst einmal vom Zucker bzw. den Süßstoffen herunterzukommen. Das erste Problem bei der Entwöhnung von Cola und vergleichbare Softdrinks ist, dass einem kaum etwas schmeckt, das nicht die gewohnte extreme Süße hat.
Als zweites sollte das Geschmacksempfinden sensibilisiert werden. Da Softdrinks auch geschmacklich wie eine Bombe wirken, ist bei Gewohnheitstrinkern von Cola oft auch das Geschmacksempfinden dermaßen "verroht", dass man die feinen Unterschiede bei z.B. guten Tees oft nicht kennt bzw. nicht zu schätzen weiß.

Ich würde Dir empfehlen, es zunächst mit aromatisierten Schwarztees zu versuchen und an Zucker nur Würfel (zwecks Klarheit bei der Dosierung) zu verwenden oder eben Süßstofftabletten. Gewöhne Dich an die Maximaldosierung von höchstens zwei Stück pro Tasse (was ohnedies recht viel ist) - auch bei Kaffee - und reduziere dann auf ein einziges Stück.
Der Schwarztee führt Dir Koffein zu, das Du auch von der Cola her kennst. Dadurch hast Du einen Ersatz. Es gibt beispielsweise gute aromatisierte Schwarztees mit Vanille-Aroma (z.B. von Twinings) oder auch viele offene Tees, bei denen Du herumprobieren kannst...

Du hast schon die richtigen Antworten bekommen:

1) der extrem hohe Zuckergehalt macht süchtig

2) Cola macht fett, zT. sehr fett. Dicken Bauch, bei Männern.

3) Cola schmeckt einfach gut. Die Süßstoff-Sorten von Cola machen nicht süchtig, aber hungrig. Das macht auch dick.

Wasser mit Kohlensäure und paar gefrorene Himbeeren, oder Limette/Zitronenscheiben rein

Wenn du auf Coke Light oder Coke Zero umsteigen würdest, wäre das schonmal die halbe Miete.....

Keineswegs, dass verschlimmert alles

0

Mein Getränk ist seit Jahren Apfel-Johannisbeer-Schorle statt cola.

Was möchtest Du wissen?