Ich kann dich gut verstehen, ich hatte bei Lidl vor einigen Jahren auch einmal ein Vorstellungsgespräch, das grauenhaft war. Die Gebietsleiterin, bei der das stattfand, redete auch über ihre Angestellten sehr abschätzig - dann wollte die mit mir irgendwelche Rollenspiele machen usw..... Ich habe das Gespräch dann nach ner viertel Stunde von meiner Seite beendet und bin einfach aufgestanden.

Vertragstreu solltest du schon bleiben - wenn du schnell raus willst, kannst du evtl. einen Aufhebungsvertrag in Erwägung ziehen..... Aber hilfsweise kündigen solltest du auch so - allerdings beträgt die gesetzliche Kündigungsfrist nach § 622 BGB in der Probezeit nur zwei Wochen.

...zur Antwort

Das ist der letzte Warnschuss, bevor dein Führerschein ganz entzogen wird. Du musst dich unverzüglich schriftlich dort äußern und deiner Mitwirkungspflicht nachkommen, indem du Bereitschaft signalisierst, die Eignung zum Führen eines KFZ durch eine MPU nachzuweisen. Dass du wie unten geschrieben finanzielle Probleme hast, sollte zeitlich kein Problem sein, wenn du ab 1.8. wieder arbeiten gehst. Die Termine für die MPU kannst du ja so legen, dass es zeitlich passt - aber ich glaube, dass dauert sowieso alles ziemlich lang. Hauptsache du fängst den "Prozess" der MPU erst einmal an.....

...zur Antwort

Mieterin 1: Wenn bereits gekündigt, dann Räumungsklage. Was anderes bringt nichts. Was heißt, sie hat vom Gericht eine zweite Chance bekommen? Habt ihr einen Vergleich geschlossen? Wenn ja, dann ist dieser bindend.

Mieter 2: Außerordentliche (fristlose) Kündigung wegen den Beleidigungen, hilfsweise zusätzlich ordentlich kündigen. Beleidigungen sind eine Pflichtverletzung des Mietverhältnisses, dazu gibt es auch schon Urteile.

...zur Antwort

Wieso fährst du da extra hin? Wenn die was wollen, werden die sich schon wieder melden.....

...zur Antwort

BGH-Urteil I ZR 86/15: Anschlussinhaber sind nicht verantwortlich für das Handeln anderer erwachsener Personen. Jeder Erwachsene muss selbst wissen, was man darf und was nicht - du bist auch nicht zur Überwachung anderer Personen verpflichtet. Teile der Kanzlei einfach mit, dass du das nicht gewesen bist und dass der Anschluss durch mehrere Personen genutzt wird - ohne weitere Angaben zum Verursacher. Den Beweis, wer es war, müssen die schon selbst führen.

...zur Antwort

Wenn der Klarlack der Felgen unbeschädigt ist, versuch es mal mit Backofenreiniger. Habe ich mal probiert und hilft wirklich.

...zur Antwort

Zivilrecht und Strafrecht sind zwei paar Schuhe. Forderung und Inkasso = Zivilrecht. Mit falschem Namen bestellen um falsche Tatsachen vorzutäuschen = Strafrecht (z. B. Betrug). Allerdings ist es nicht üblich, dass direkt vom Gericht Post kommt, da zuvor erst einmal Ermittlungen stattfinden und der Beschuldigte da auch angehört werden muss. Klingt insofern etwas dubios.

...zur Antwort

Eigentlich nicht, da diese Viren schnell (innerhalb weniger Stunden) austrocknen und eine Sendung aus China wäre definitiv zu lange unterwegs, als dass das Virus so lange in der Umwelt überleben könnte.

...zur Antwort

Hallo, hast du sie von privat gekauft? Wenn ja, muss auch der Privatverkäufer im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung haften, es sei denn, dass die Haftung ausdrücklich ausgeschlossen wurde. Schau also zuerst einmal in deinen Vertrag - wenn kein Gewährleistungsausschluss vereinbart wurde, ist der Verkäufer in der Bütt.....

...zur Antwort

Klingt nach Batterie. Benutzt du bei diesen Temperaturen noch den E-Starter?

...zur Antwort

Ableser für Heizung kommen vieeeeel eher, muß ich mich zum 3 stündigen Sammeltermin nötigen lassen?

​Hallo,-

nach rechtzeitiger Ankündigung ( 11:50 bis 12:15 ) war ich um 2 Minuten ( 11:52 ) zu spät im Mietshaus ( 8 Parteien ) zum Ablesen. Auf dem Weg dorthin hatte ich gut 100 Meter freie Sicht zum Hauseingang. Angekommen stellte ich fest ( Briefkasten ), dass die 2 Ableser schon weg waren und in meinem Briefkasten das große Ankündigungsplaket gefaltet lag. Bei 4 Parteien konnte abgelesen werden ! @@@ Wie geht das denn in nur 2 Minuten inkl. das Haus verlassen und zusätzliches Anbringen eines Zettels mit Sammeltermin zwischen Tür und Angel ? @@@ Sofort rief ich an und mir wurde mitgeteilt, dass man gerade beim Italiener sei ( Restaurant ) und man gleich vorbei kommen würde. Unmittelbar danach klingelte ich beim Nachbarn im Erdgeschoss ( Projektleiter des Vermieters ), welcher mir bestätigte das die Ableser schon viel viel eher da waren und für das Haus keinen Generalschlüssel hätten. Also bin ich zum Restaurant ( 20 Meter entfernt an der Ecke ) und da waren die Ableser gerade beim Pizza essen. Später wurde mir von der Geschäftsführerin des Lokals bestätigt, dass die Ableser schon gegen 1/2 12 im Lokal gesessen sind ( kann an Hand der elektronischen Kasse auch bewiesen werden ). Das Lokal macht erst um 11 Uhr auf und es waren gerade einmal inkl. der Ableser 4 Gäste im Lokal. Habe dann gewartet bis 12:15 und bin dann in mein Geschäft zurück. Um 12:26 kam der Anruf eines der Ableser und dieser beschwerte sich, beschimpfte mich und auf genauer Anfrage von mir teilte dieser mir folgendes mit: wenn wir schon nur 1x im Jahr zur Ablesung kommen dann kann man vom Mieter erwarten, dass dieser 20 Minuten vor dem Ablesetermin zu Hause ist !!! Diese Aussage belegt eindeutig die Aussage der Geschäftsführerin des Lokals, dass die beiden Ableser um 11.50 gar kein 2.Mal in oder am Hause waren, geklingelt wurde um 11:50 bei keinem Mieter und zufällig aus dem Haus kam auch niemand. Dies belegt also, dass diese die Zettel mit dem Sammeltermin bei 4 Parteien vorher schon anbrachten und sich dachten, wenn jemand doch noch kommt, müssen diese warten denn wir sind ja zu zweit. Ich war alleine,- aber ich kenne alle in der Gegend bestens und kann somit einigen vertrauen und die stehen auch zu ihren Aussagen !!! Hauptfirma habe ich am selben Tag per Einschreiben davon unterrichtet. Der 2. Termin ist an einem Nachmittag im Zeitraum von 3 Stunden. Da ist auch mein Geschäft geöffnet und ich müsste mein Geschäft für fast 4 Stunden schliessen !. Welche Rechte habe ich ? Herzlichen Dank im Voraus !!!

...zur Frage

Was regst du dich denn so auf? Fahr erstmal runter! Sollen die Ableser halt ein anderes Mal wiederkommen - du warst zur angekündigten Zeit da und mehr kannst du nicht tun. That's it. Ich würde mir da nicht eine Sekunde lang den Kopf zerbrechen.

...zur Antwort

Ich finde, dass nichts dagegen spricht, zu sagen, dass man den Grund nicht nennen möchte. Wenn man das höflich sagt, hat dafür auch jeder Verständnis. Du musst dich doch nicht rechtfertigen. Und bevor man rumlügt und sich dann vllt noch in Widersprüche verwickelt..... ;)

...zur Antwort

Eine Kündigung ist eine einseitige zugangsbedürftige WIllenserklärung. Bestreitest du den Zugang und kann Klarna diesen nicht beweisen, gibt es folglich keine wirksame Kündigung.

Mit dem Inkassoladen würde ich an deiner Stelle gar nicht kommunizieren. Dein Vertragspartner ist Klarna und niemand anders. Inkassounternehmen drohen gern und viel und versuchen dich zu einer Unterschrift bzgl. einer Ratenzahlungsvereinbarung zu bringen. Unterschreibst du, erkennst du die gesamten Forderungen - also auch die des Inkassounternehmens - an. Das solltest du in keinem Fall tun, sondern direkt an Klarna zahlen.

...zur Antwort

Du hast das richtige Wort schon verwandt. Kindergarten.

Aber bleiben wir mal bei der Sache. Stehen beide Partner im Mietvertrag, sind auch beide für die Miete verantwortlich. Entsprechend kann er entweder dort (mit) wohnen oder, wenn sie das nicht mehr will und er auszieht, sie allein die Miete zahlen. Haftbar bleibt er trotzdem ggü dem Vermieter, z. B. wenn sie die Miete an den Vermieter nicht zahlt. Er allein kann den Mietvertrag aber auch nicht kündigen, das können nur beide gemeinsam, da sollte mal das Gespräch mit dem Vermieter gesucht werden, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.

...zur Antwort
  1. Stuttgart und Umgebung. Absolute Katastrophe, kaum Wohnraum vorhanden
  2. Junges Alter = ungern gesehen (vor allem: kommen da noch Kinder?! -> will kein Vermieter)
  3. 2.800 EUR netto zu zweit = nicht viel (vor allem im Verhältnis zu Stuttgarter Mieten)

Schaut euch eher im etwas weiteren Umland um, da müsst ihr zwar pendeln, habt aber erstmal was. Vor dort aus kann man dann sicher immernoch was finden, wenn man keinen Zeitdruck hat.

...zur Antwort

Der Versender ist dafür verantwortlich, dass die Ware bei dir ankommt. Das muss er ggf. auch beweisen. Überweisen musst du nichts, wenn du die Ware nicht bekommen hast. So eine patzige Antwort von einem Unternehmen zeugt zudem nicht gerade von Seriosität. Hast du denn keine Sendungsnummer? Eigentlich müsste der Absender einfach nur einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen und dann kann er im Falle des Verlustes der Sendung seinen Schaden dort auch geltend machen.

Ne Anzeige kannst du dir sparen - die Ware wurde ja offenbar versendet.

...zur Antwort