Geschützte Bezeichnungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich gibt es Berufsbezeichnungen die per Gesetz geschützt sind.

Zum Beispiel: 'Psychologischer bzw. Ärztlicher Psychotherapeut'. (Geschützt

durch das 'Psychotherapeutengesetz). - 'Pianist' gehört allerdings

nicht zu den geschützten Berufsbezeichnungen.

Tamtamy 25.10.2017, 13:11

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Die Bezeichnung selbst ist "natürlich" nicht geschützt, darf also z.B. für Berufe oder Tätigkeiten frei verwendet werden.

Allerdings könnte man eine Marke mit dem Namen (ggf. vervollständigt) in einem bestimmten Zweig anmelden, dann darf man diesen Namen in Deutschland kein zweites Mal im selben Bereich verwenden (z.B. Coca Cola im Bereich Getränke/Nahrungsmittel).

MoonMo 20.10.2017, 11:56

danke

0

Nicht dass ich wüsste. Wo sollte man sich so eine Berufsbezeichnung auch schützen lassen?

Bezeichnungen kannst du nicht schützen lassen kurze randinfo Polizei ist auch nicht geschützt 

Tamtamy 20.10.2017, 12:02

Natürlich gibt es Berufsbezeichnungen die per Gesetz geschützt sind. Zum Beispiel: 'Psychologischer bzw. Ärztlicher Psychotherapeut'. (Geschützt durch das 'Psychotherapeutengesetz). - 'Pianist' gehört allerdings nicht dazu.

0
Syr0Xx 20.10.2017, 12:05
@Tamtamy

Es gibt Grauzonen wenn du ein Neues Wort davor hängst ist es eine Neue Berufsbezeichnung z.B Guru der Spirituellen Pseudo Psychologie Gruß -S

0
Syr0Xx 20.10.2017, 12:07
@Syr0Xx

Edit: Dazu ist es nicht Strafbar sich als Arzt,Psychologe zu bezeichnen wenn du der Tätigkeit nicht tatsächlich nachgeht bzw. Diagnosen stellt 

0

Was möchtest Du wissen?