Gehört in eine Kürbis Suppe für Babys Zwiebel rein?

Wie alt ist das Baby?

6 Monate und 2 Wochen.

7 Antworten

Zwiebeln verursachen evtl Blähungen. Lass es einfach weg und dann brauchst Du Dir keine Gedanken darüber zu machen.

Und Knoblauch auch?

0
@Schokoladi1

Ja, Knoblauch auch weglassen! Rinderbrühe braucht das Kind ebenfalls nicht, zumal da kaum Rind drin ist.

2
@Schokoladi1

eigentlich schon. Wenn Du allerdings mit der Zehe einfach nur den Topf ausreibst und sie nicht in die Suppe gibst, dann hast Du ein dezentes Aroma und das sollte nicht zu Blähungen führen. Ich bin aber nicht vom Fach.

2

Keine Zwiebeln, lieber ein bisschen Gemüsebrühe, aber vor allem so mild gewürzt, dass du selbst es als "wähhh" empfindest. Babys Geschmacksknospen sind nämlich noch nicht versaut :)

Würde ich nicht machen. Erstens ist den meisten Babies der Geschmack wahrscheinlich zu intensiv und überdeckt alles andere und oft vertragen Babies sowas auch nicht und bekommen dann Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme.

Du kannst dem Baby auch einfach weich gekochte Kürbisstücke geben. Bei der Suppe würde ich nur Kürbis und Kartoffel nehmen und wenig würzen. (Salz, Pfeffer, Muskat)

Jedes Kind ist anders und verträgt andere sachen,

deshalb einfach ausprobieren ein bischen Zwiebel schadet nicht.

Rinderfon würde ich jedoch nicht verwenden außer die Rinder sind aus

guter Zucht und bekommen Futter das nicht genmanipuliert ist oder gspritztes futter

oder Massentierhaltung

Was möchtest Du wissen?