Gedicht Interpretation schreiben. HILFE WICHTIG?

...komplette Frage anzeigen Joseph von Eichendorff: Lockung  - (Schule, deutsch, Tipps)

4 Antworten

Ich würde auf jeden Fall hineinschreiben, dass diese wundervolle Impression mit der Realität zu Eichendorffs Zeiten wenig zu tun hat. Es war ein Sehnsuchts"schrei" nach vergangenen schöneren Zeiten und unberührter Natur, weil diese in dieser Zeit schon zersiedelt und teilweise zerstört war. Die Flüsse und Seen waren durch die eingeleiteten Fäkalien zu Drecksgewässern verkommen, der Inhalt der Nachtöpfe wurde aus den Fenstern geschüttet. Wer ohne scheißebeschmutzte Schuhe nach Hause kommen wollte, musste eine teure Sänfte mieten. Zähneputzen und Duschen war unbekannt, ebenso Antibiotika, die Menschen sind auf dem Sterbebett nicht eingeschlafen sondern manchmal förmlich verfault. Die Kinder wurden, wenn sie was erleben sollten, statt in Zoos zu Folterungen und Hinrichtungen mitgenommen.

Die "Gute alte Zeit", war mitnichten gut, sondern nichts weiter als eben alt. Das wusste auch Eichendorff.

Der Höhepunkt der Romantik war um 1812 (Göttinger Hain) und dreieinhalb Jahrzehnte später hat schon der Raubtierkapitalismus und der literarische Realismus begonnen.

Hier wird also ein Wunschtraum heraufbeschworen. Und zwar von einem traumatisierten Dichter, der sein Leben lang den früh verstorbenen über alles geliebten Töchtern Agnes und Anna nachtrauerte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

gib bei Google - wie Gedicht interpretieren - und folge den Links, z.B. diesen hier:

- online-lernen.levrai.de/deutsch-uebungen/gedichtinterpretation/aufbau_gedichtinterpretation.htm

- wortwuchs.net/gedichtanalyse/

- frustfrei-lernen.de/deutsch/wie-schreibe-ich-eine-interpretation-eines-gedichtes.html

- deutschstunden.de/Material/Gedichtinterpretation.html

- literatur-wissen.de/Studium/Gedichtinterpretation/gedichtinterpretation.html

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?