Funkrauchmelder mit Vernetzung: Wenn alle Rauchmelder Alarm geben, woher weiß man eigentlich, welcher den Alarm ausgelöst hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normale vernetzte Rauchmelder schlagen natürlich gemeinsam an. Eine Selektion ist nur über eine zentrale Brandrauchmelderstelle möglich, bei der der Standort des jeweiligen Brandrauchmelder auf einem Display angezeigt wird. Angebote solcher kleineren Brand- und Einbruchmelderstellen sind im Internet angeboten. Siehe dort die entsprechenden Anlagenangebote. Von vernetzte Billigbrandrauchmeldern und deren -anlagen kann man nicht alles verlangen. Qualität Meldeumfang haben halt ihren Preis.

Wenn man Rauchmelder vernetzt so wird man die in Gruppen vernetzen. Also z.B. alle Melder einer Etage in EFH oder einer Wohnung in MFH. Die Ursache sollte sich also zeitnah eingrenzen lassen.

Wenn mich meine Infos nicht täuschen ist es eigentlich so das zwar alle Melder akustischen Alarm geben, aber nur der oder die auslösenden Melder optische Signale gibt.

Kommentar von KarstenF
03.07.2016, 23:07

Danke für Deine Antwort. Ob und wie das mit der Gruppenweisen Vernetzung in dem Mehrfamilienhaus (um das es hier geht) funktioniert, weiß ich (noch) nicht.

Das mit den optischen Signalen wäre allerdings keine große Hilfe bei der Ermittlung des Alarm auslösenden Rauchmelders. Denn schließlich kann man nicht durch die Wohnungstür blicken.

0

Du sollst nicht herumgucken, sondern raus aus der Wohnung.  Ist also egal, wo genau es da brennt.

Kommentar von KarstenF
03.07.2016, 21:11

Es erscheint mir nicht sehr sinnvoll, ein ganzes Wohnhaus zu evakuieren, wenn möglicherweise nur ein Nachbar bei geöffneter Bad-Tür etwas zu ausgiebig geduscht hat und der Dampf den Alarm ausgelöst hat. Bei herkömmlichen Rauchmeldern wäre das schnell geklärt, indem man schnell mal bei dem Nachbarn klingelt, aus dessen Wohnung der Alarm kommt. Wie ist das bei Funk-Rauchmeldern?

0

Was möchtest Du wissen?