Für den Aufenthalt im Zelt: Eher Gas oder Petroleum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Tun sich beide nicht viel - Gas ist zwar teurer in der anschaffung (wegen der Flasche) dafür im verbrauch/Heizleistung besser! Petolium hat nur die Nachteile - ein bisserl Geruchsbelästigung nach abschalten des Gerätes und der etwas höherer Wartungsaufwand gegenüber Gas

Danke Kollege, hast Du noch ein paar weitere Tipps.

0

Kommt drauf an, wie groß das Zelt ist. Große Zelte kann man mit Gebläsen heizen. Dabei kann man auch Heizöl-Gebläse wie Baustellenheizungen (Heizkonone) verwenden.

Ich habe übrigens noch eine Gasgebläse hier stehen, mit dem wir vor zwei Jahren ein Partyzelt für 40 Leute zu einer Kommunionfeier beheizt haben. Das wird mit Gas betrieben. Wir musten es immer wieder abschalten, weil es zu warm wurde. Eine gute Alternative wäre daher ein Dunkelstrahler oder eine Strahlplatte.

Wie gesagt, die Frage ist nicht umfassend genug für die richtige Antwort. Per Mail an unseren Verein feh.energie@aon.at kann ich Dir bessere Auskünfte geben.

Es geht um recht kleine Zelte, wie man sie auf Mittelalter-Märkten finden kann als Behauung der Teilnehmer. Und die sind nu retwa 2 bis 4 m im Durchmesser, aber es muss auch ohn externe Stromquellen sein. Also fallen solche Feuerstellen und Stromagregate einfach aus.

0
@crazyrat

Da würde ich eine Katalysatorheizung nehmen. Früher gab es soetwas auch in der DDR mit Benzin. da habe ich wahrscheinlich noch eine hier stehen, die ich mal auf einem Flohmarkt gekauft hatte.

Auf der Baustelle nahm ich für ähnlich Zwecke eine Gasstrahler wie die Marktstände die nutzen: auf die Gasflsche stecken. Da die IR-Stralung abgeben, sollte dder seitlich aufgestellt werden und gegenüber etwas refletierendes, z. B einen Spiegel oder eine Putzwand auf Ständer. oder eine Luftpolsterfolie mit Alu.. Dann habt Ihr von allen Seiten wärme oder ein heizpilz - wir für die Raucher vor den Pinten. der strahlt von oben und der Boden reflektiert die Strahlen unters Hemd..

0

Ich würde grundsätzlich von beiden Systemen abraten, da meines wissens die Abgase im Raum bleiben und möglicherweise bei Sauerstoffmangel sogar lebensgefähliche Situationen entstehen könnten. Was spricht gegen einen Elektrostrahler in zusammenspiel mit einem vor dem Zelt stehenden Stromaggregat.

Ganz einfach, dass es sich um einen Mittelalter-Markt handelt und diese Art der Heizung verboten ist. Und mit dem Verbrauch und Lärm des Aggregats auch noch teurer ist, wie eine Gas- oder Petroleumflasche.

0

Gas ist auf jedenfall besser,und meiner meinung nach auch sicherer,man kann es auch besser verstauen da nichts auslaufen kann und es fällt keine wartung an

Kommt draufan wie groß euer Zelt ist wenn das relativ groß ist kann ich einen Gas-Strahler empfehlen allerdings weiss ich nicht wie gut das mit pedroleum ist

Am besten Gas. Ist viel besser zwar gefährlicher, aber wenn sie aufpasst und sich nicht dumm anstellt gehst vielleicht nur du drauf.

Lieber petroleum is sicherer

Das denke ich auch, kenne mich aber mit solchen Anlagen gar nicht aus. Hast Du noch Tipps dazu?

0

Was möchtest Du wissen?