Freundin wählt Afd, Freundschaft kündigen?

22 Antworten

Ich habe Freunde, die in verschiedenen Gruppen drin sind und somit auch verschiedene Organisationen angehören und bestimmte Parteien wählen. Wenn du einen starken Willen hast und sie dir trotzdem noch wichtig ist, dann solltest du ihre Entscheidung akzeptieren. Es ist aber wichtig, dass du ihr sagst, das sie nicht versuchen soll dich um den Finger zu wickeln. Grundsätzlich sollte das keiner machen, egal welche Partei man wählt.

Einige meiner Freunde sind z. B. AfD-Wähler aus verschiedenen Gründen (Trauma, Misstrauen bei den anderen Parteien, usw.) und ich akzeptiere sie, da ich deren Geschichte kenne. Vielleicht solltest du mal nachfragen, warum sie diese Partei wählen will. Das Letzte was du tun solltest ist sie zu überreden von der AfD wegzukommen. Damit verschlimmerst du das im schlimmesten Fall, da sie den Eindruck, dass du dich als gute Freundin gar nicht dafür interessiertst.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

Schöne Feiertag

laime ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

jo, solche freundinnen wie dich braucht niemand...

sie wird wohl nicht sehr lange traurig sein, wenn du ihr die freundschaft kündigst..

aber selbst wenn ihr euch lange kennt, whattse und facebook sind eben kein ersatz für das wahre leben...

wenn man sich face to face unterhält und auch seine sorgen und ängste teilen kann, dann entwickelt sich eine freundschaft und nicht weil du eine freundschaftsanfrage positiv beantwortet hast....

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich verstehe nicht, warum hier alle gegen dich haten.
Ich kann deine Überlegung sehr gut verstehen.
Natürlich will man nicht mit „einer rechten“ befreundet sein. Du solltest abwiegen, wie wichtig dir die Freundschaft ist. Entweder sie ist für dich verzichtbar, dann distanziere dich von ihr oder sie ist dir sehr wichtig, dann bleibe mit ihr befreundet aber meide das Thema Politik. Du solltest daran denken, dass sich ihr Wahlverhalten nicht ändern wird, wenn du dich von ihr distanzierst.

Ist es denn schlecht jemand der "rechts" ist in dem Bekanntenkreis zu haben? Alle reden doch immer von der Filterbubble. Ich denke eine solche Freundschaft kann beider Horizont erweitern c:

1
@ElendesElektron

Freundschaft ist was ganz anders als "Bekanntenkreis". Und AfD ist auch noch mal eine Sache für sich.

0
@ollesgemuese

Das letzte Statement lass ich mal so stehen, weil ich keinen Bock auf die Debatte habe. Aber deine Freunde sind immernoch Teil deines Bekanntenkreises, würde ich zumindest mal behaupten.

0
@ElendesElektron

Ja, Freunde sind dir auch bekannt, insofern hast du sicher Recht. Aber Bekannte sind nicht automatisch Freunde, und Letztere sucht man sich ja auch aufgrund von gewissen Übereinstimmungen aus. Die können auch aufgrund politischer Ansichten schlicht nicht gegeben sein (unabhängig von der Richtung).

0

du weist schon das rechts eine normale Richtung wie links ist oder sollen alle links sein ??

1

Hi Fiona,

auch wenn du es nur ungern hörst, aber ich frage mich wirklich...

  • Was hat die Partei AFD mit der Freundschaft zu tun ?
  • Findest du bzw ihr nicht, dass ihr zu weit geht ?
  • Wenn du wegen so etwas die Freundschaft kündigen solltest, dann bist du echt keine gute Freundin.
  • Ich kenne Sachen, die weit aus viel schlimmer sind, wo man den Grund hätte die Freundschaft zu beenden, bei so etwas nie und immer.

Aber es ist im Grunde genommen DEINE Entscheidung, ob du damit klarkommst oder ob du doch zu weit gehst und wirklich die Freundschaft kündigst.

Damit würdest du ihr kein guten Gefallen tun. Aber deine Entscheidung !

Freundschaft kann über Politik oder politischen Ansichten stehen, aber nur bis zu einem gewissen Punkt..

Wenn ein guter Freund eine Partei wählt die eine Haltung vertritt die man selbst nicht nur nicht teilt sondern zutiefst ablehnt sagt das eben schon was aus.

Ich kann auch nicht mit einem Menschen befreundet sein der Ansichten der NPD vertritt, und damit meine Ich nicht einen Glatzen-Schläger sondern jemanden aus der Bürgerlichen Mitte.

2
@ninanew2

Und warum kommentierst DU bei mir ?

Was hat mich denn deine Einstellung zu interessieren ?

Diese Antwoet von DIR hättest du als eigene schreiben können und hast du schonmal was von eigener Meinung gehört ?

Wenn du wie die FS nich klarkommst, damit befreundet zu sein, dann schreibe beim nächsten mal eine eigene Antwort.

Dies hier war MEINE EIGENE MEINUNG !

5
@user82563922

Wieso ich bei dir kommentiere???

Weil es die Funktion gibt, also man Antworten kommentieren kann. Wir leben in keiner Diktatur auch wenn Ihr AfD Menschen das gerne hättet - ich kann deine Antwort kommentieren und meinen Senf zu geben noch und nöcher..

Wie kann man sich nur über einen Kommentar so aufregen. Es war eine andere Perspektive die ich dir näher bringen wollte. Wenn Ihr nicht immer so ein Riesen Brett vorm Kopf hättet würdet ihr das verstehen.smh

0
@ninanew2
Wie kann man sich nur über einen Kommentar so aufregen.

Wo rege ich mich denn auf ?

Ich habe ganz sanft geantwortet, aber am heutigen Morgen bist nun mal du DIEJENIGE, sie auf 180 ist.

Deinen Senf kannst du immer geben und MIR musst du nichts erklären.

Es war meine Meinung und NICHT DEINE !

Statt hier weiterhin zu diskutieren solltest du zusehen, dass du dir eine andere Beschäftigung suchst, als mich oder den anderen hier auf die Nerven zu gehen.

Achja und noch was ----> Wie ich bei den anderen Usern auch sehe, haben die dieselben Meinung wie ich.

Also was willst du mir mit deiner unnötigen Aussage noch sagen ?

1
@ninanew2

Ich bin hier absolut deiner Meinung Nina. Wer die weit rechten Parteien wählt vertritt klar und deutlich eine Meinung, der sich viele Partner/innen nicht anschließen möchten. Dass user82563922 sich offensichtlich bei Meinungsverschiedenheiten persönlich angegriffen fühlt, sagt einiges über die Politische Bildung des Users aus.

0

Man sollte eine Freundschaft deswegen nicht beenden. Wenn ein Freund einem wirklich etwas bedeutet, dann kann man politische Ansichten durchaus tolerieren.

Was möchtest Du wissen?