Fremdgegangen, schlechtes Gewissen?

11 Antworten

Zunächst machen wir alle mal Fehler. Daher solltest du dir vorrangig erst maL selber verzeihen. Hier hängt ja noch kein Ehe oder Kinder mit drin. Wenn es dein Gewissen erleichtert, sag es ihr. Auch wenn es letztlich keine Konsequenz hat.

Wie konnte es denn zum Fremdgehen kommen? Was waren deine Beweggründe? Und denkst du, dass das nie wieder passieren könnte?

Anstatt dir selbst zu sagen, dass du wertlos bist und schwach und dich nicht ändern kannst, solltest du lieber die Herausforderung annehmen und daran arbeiten, ein besserer Mensch zu werden. Das erfordert viel Disziplin und Härte zu dir selbst, aber gibt dir am Ende mehr Selbstvertrauen, als wenn du wieder deiner Schwäche nachgegeben hast.

Du musst die Vergangenheit, Vergangenheit sein lassen. Lerne aus dem Fehler und mach es einfach in der Zukunft nicht nochmal. Mach dich nicht allzu fertig, ich meine, klar war es nicht okay was du gemacht hast, aber du hast auch irgendwie Erfahrung gesammelt dadurch und Erfahrungen sind wertvoll. Du musst irgendwie positive Aspekte an deiner Situation sehen. Viel Glück

Ich spreche keine Absolution aus. Du bist ein Fremdgeher und daran kannst nix ändern. Nur nach vorne schauen und es besser machen.

Jeder macht mal Fehler. Probleme fangen dann an, wenn du aus denen nicht lernst, und für mich hört es sich sehr danach an, als hättest du daraus gelernt.

Wenn du die Vergangenheit nicht loslässt, wirst du in der Zukunft nie glücklich sein. Du musst lernen, die Vergangenheit loszulassen und weitermachen. Sonst verpasst du sehr vieles.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich interessiere mich für Psychologie

Was möchtest Du wissen?