Frauen ansprechen 2.0?

2 Antworten

Das Problem ist, dass viele Frauen einfach nicht gerne einfach so im Alltag angesprochen werden. Das wird man, wenn man grob unter Mitte 30 ist und nicht total schlimm aussieht nämlich ständig, je nach Aussehen etwas mehr oder weniger.

Keine meiner Freundinnen mag das, ich ebenso nicht, würde man zudem auch nur jedem der dabei nett wirkt eine Chance geben, hätte man keine Freizeit mehr.

Es gab eine Zeit, da wurde ich auf dem Weg vom Bahnhof zur Arbeit morgens und abends jeweils mehrfach angesprochen und das immer wieder und wieder, fast jeden Tag. Manchmal sogar von Männern erneut, die da scheinbar öfter auf der Suche sind.

Denn selbst wenn bei dem spontan ansprechen doch mal jemand sympatisch wirkt und nett ist, ist man einfach schon komplett grundgenervt von den vielen anderen Versuchen die andere davor hatten.

Mal davon abgesehen, dass man oft ja etwas vor hat und daher meist gar keine Zeit hat, spontan mit jemandem was trinken zu gehen. Und für später verabreden mit jemandem, den man gar nicht kennt? Irgendwie merkwürdig.

Die einzige Art wie ich gerne angesprochen werde ist z.B. bei einem Volkshochschulkurs oder beim Sport, in dem man erstmal darüber ins Gesrpäch kommt usw. und nicht einfach komplett aus dem Nichts.

Oder im Park nicht im vorübergehen, sondern letztens war ich mit Freunden dort grillen, eine andere Gruppe ebenso, deren Grillanzünder waren alle (hatten zu wenig mit und haben sich doof angestellt), dass sie gefragt haben ob wie helfen könnten. Man kam ins Gespräch, erst etwas Smaltalk übers Grillen, ein paar stichelige Kommentare über deren Technik, ob wir das lieber tun sollen damit unsere letzten Anzünder nicht auch bald ausgebrannt sind und deren Grill weiter aus bei der Technik usw., einfach so ein bisschen lustig am reden. Am Ende haben wir, weil die Leute nett wirkten, eine große Runde mit 2 Grills gebildet. Man hat sich im Park kennengelernt, aber eben über ein gemeinsames verbindendes Thema und nicht aus dem Nichts.

Weiterer Tipp: Wenn du mit einer ins Gespräch gekommen bist, frage sie nicht nach ihrer Nummer oder z.B. Insta-Namen, sondern gebe ihnen deinen, damit SIE entschieden kann ob sie dich adden und anschreiben will oder nicht. Das ist deutlich weniger aufdringlich.

Die intention bzw "ziel" ist es, entweder eine Freundschaft oder halt eine f+ (Freundschaft mit gewissen vorzügen) (Ich sehe die frau nicht als sexobjekt oder der gleichen. Es interessiert mich nur. Das wie und Kommunikations-erweiterung^^

Aber sehr viele andere, gerade die die einfach so Fremde ansprechen. Zumal du ja selber sagst, dass du auch gegenüber F+ diesbezüglich offen wärst, auch wenn es nicht dein primäres Ziel ist, es aber trotzdem im Raum steht.


John117x 
Fragesteller
 19.09.2023, 15:56

Mhm okey also in der heutigen zeit hat keiner bock das jemand angesprochen wird? Ist ja scheiße.

0
Aleqasina  19.09.2023, 16:21

Besser und kompetenter kann man es wohl nicht schreiben! :-)

1

Sei locker, freundlich und offen.
Sag einfach mal „Hallo“ und warum du sie ansprichst.
Dabei ist es egal, wo du das machst