Frage zur katholischen Beichte

14 Antworten

Geh einfach in den Beichstuhl und sag, daß Du lange nicht gebeichtet hast und nicht mehr im Kopf hast, wie eine Beichte abläuft. Der Priester hilft Dir dann weiter. Die Beichtväter kennen das und in der Regel kriegst Du auch keine blöde Ansage, nicht mal bei uns auf dem Land. ;-)) Also nur Mut! Nach katholischer Auffassung kann man nicht einfach so vor Gott beichten wie ein evangelischer Christ. Du brauchst als Katholik die sakramentale Absolution. Aber vor dem Ritus brauchst Du keine Angst haben. Gruß, q.

im Gotteslob dürfte der Ablauf auch drin stehen!

0
  • Im katholischen Gesangbuch "Gotteslob" befindet sich ein Vorschlag wie gebeichtet werden kann. Drinnen steht auch ein Gewissensspiegel. Mit der Hilfe dieses Gewissensspiegels kannst du dich auf die Buße vorbereiten, darüber nachdenken was dich von Gott trennt, was du im Umgang mit deinen Mitmenschen ändern könntest.
  • Vereinbare mit dem Pfarrer/Pater einen Termin zur Buße. Im Beichtstuhl oder Aussprachezimmer könntest du dann sagen, dass du schon fünf Jahre nicht mehr gebeichtet hattest und ihn bitten dir bei der Beichte zu helfen. Die Formalitäten (was man sagen soll) sind da von untergeordneter Bedeutung. Wichtig ist, dass du dir Gedanken gemacht hast, du Einsicht hast welche Dinge nicht richtig waren und du vorhast diese Dinge zu ändern bzw. wiedergutzumachen. Dann bringt es dir auch was, da du dein eigenes Verhalten reflektieren lernst.
  • Katholische ChristInnen empfangen das Sakrament der Buße für (schwere) Sünden nach der Taufe um wieder volle Gemeinschaft mit Gott und der Kirche herzustellen. Schwere Sünden sollten laut Lehre der katholischen Kirche bei Bewusstwerden gebeichtet werden, zumindest einmal im Jahr (Kirchengebot) und vor Empfang der Kommunion (so zumindest die Lehre der Kirche). Evangelische ChristInnen können zur Beichte gehen, müssen aber nicht. Dort gibt es andere Formen um zu beichten (direkt im Gebet an Gott oder mit einem Freund/einer Freundin darüber sprechen wäre auch möglich)

Hör doch einfach darauf, was Dein Herz sagt. Natürlich kannst Du auch zuhause beichten. In einem ganz normalen Gebet zu Gott. Da kannst Du ganz frei all das sagen, was Du beichten möchtest - denn es steht hier kein "muss" dahinter, wie Du etwas in irgendeinem Ablauf sagen solltest. Alles kommt frei und ungehindert aus Deinem Inneren. LG

Ich bin evangelisch. Darf ich trotzdem in einer katholischen Kirche beichten?

Ich bin evangelisch. Darf ich trotzdem in eine katholische Kirche gehen und im Beichtstuhl meine Sünden beichten? Und wenn ja wird mir dann auch Absolution erteilt ?

Ich bereue meine Sünden und würde gerne Buße tun. Habe Angst nicht in den Himmel zu kommen. :-\

Wie genau läuft das? Oder muss ich die Kirche wechseln? LG

...zur Frage

Muss ein Pfarrer bei einer Mordbeichte, es auch dann für sich behalten?

Dürfen da die Leute alles beichten, egal was? Er darf nichts sagen, oder doch?

...zur Frage

Muss ich unbedigt bei einem pfarrer beichten?

Hallo, In letzter Zeit hab ich mich sehr oft gefragt wieso es angeblich so ist , dass nur ein Pfarrer stellvertretend dir deine Sünden beim Beichten vergeben kann. Wieso kann man nicht einfach so vor Gott auf die Knie gehn und voller demut und Reue seine Sünden bekennen ? Ein Pfarrer ist doch nur ein Mensch. Jesus starb für uns am Kreuz und dadurch ist doch die Mauer zwischen Mensch und Gott zerstört und somit hat der Mensch die direkte verbindung zu Gott wieso sollte man dann einen Pfarrer brauchen der stellvertretend dir deine Sünden vergibt ?

Gilt dass beichten persönlich vor Gott ohne Pfarrer dann nicht als vollkommen ?

Bitte nur ernste Antworten und wäre gut wenn ihr es aus der Katholischen Sicht seht :)

Danke :)

...zur Frage

lateinische Beichte?

Hallo,

ich musste letztens beichten gehen und habe dem katholischen Dorfpfarrer lateinisch gebeichtet. Er hat mir dann auch bis zum Schluss lateinisch geantwortet. Nun belächelt mich deswegen die ganze alte Weiberschaft im Dorf, Aber woher sollten sie das wissen? Hat der Pfarrer das Beichtgeheimnis gebrochen?

...zur Frage

Wird SB doch nicht so schlimm bewertet, wie man manchmal hört und liest? Und muss man das wirklich vor JEDER Kommunion wieder beichten?

Zumindest ist der Priester ganz cool geblieben, als ich mich einmal getraut hatte, ihm das zu sagen. Und die Buße fiel mit zwei kleinen Gebetchen auch sehr gering aus. Hatte ja eigentlich erwartet, da käme was Heftigeres.

Und ja: Genügt es, wenn man ab und zu mal die SB in der Beichte erwähnt, oder muss man das tatsächlich jedes Mal wieder sagen, damit die Beichte gültig ist und damit man nicht unwürdig zur Kommunion geht?

Sorry für so ne Frage, es ist mir echt total peinlich, aber bisher habe ich mich noch nicht getraut, den Priester wegen so was zu fragen.

...zur Frage

Angenommen man beichtet in der katholischen Kirche: Kann die Beichte dann aus der Kirche raus getragen werden?

Kann oder muss der Priester eine Beichte auch bei der Polizei ausplaudern, wenn die Beichte eine begangene Straftat beinhaltet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?