Frage zu Füllung von Bettdecken Daunen oder Federn?

6 Antworten

Bei gleichem Gewicht wärmen Daunen etwa 1/3 besser, sind deshalb auch entsprechend teuerer ...

Standard bei einer Daunendecke für den Winter sind 1.000 Gramm. wenn Du leicht fröstelst, nimm lieber mehr als zu frieren :)

Und in einem guten Fachgeschäft werden sie Dir ruck-zuck auch noch mehr als das nachträglich in die Decke blasen, wenn es immer noch nicht reicht ...

Da Daunendecken Feuchtigkeit stärker als Federdecken binden, mußt Du immer für gute Lüftung am Tage sorgen - sonst wird sie schnell klumpig und die Wärmewirkung schwindet

Die hervorragendste Eigenschaft einer Daune ist wohl Ihre Leichtigkeit und ihr Wärmeisolationsvermögen.

Ermöglicht wird das durch die filigrane Struktur der Daune mit mikroskopisch kleinsten Verästelungen. In den vielen dazwischenliegenden Hohlräumen befindet sich eine isolierende Luftschicht, die Wärme sehr gut speichern kann. Dies erklärt, warum Daunen so leicht, weich und so angenehm wärmehaltend sind. Daunendecken liegen durch ihr geringes Gewicht leicht auf dem Körper und werden von daher von den meisten Kunden bevorzugt, da sie die Zudecke kaum spüren und in Ihrer Bewegung während des Schlafes nicht beeinträchtigt werden.

Zusätzlich sind Daunen und auch Ferdern noch hygroskopisch, das heißt wasseranziehend. So können sie leicht die ausgedünstete Flüssigkeit aufnehmen und an die Umgebungsluft wieder abgeben. Daunen und Federn sorgen in idealer Weise für ein ausgeglichenes Schlafklima. Daunen und Federn klimatisieren das Bett körpergerecht, d.h. weder zu feucht noch zu trocken.

Gänse und Enten haben von der Natur als Kälteschutz ein Federkleid erhalten. Selbst im strengsten Winter scheuen sie nicht davor zurück auf´s Wasser zu gehen. Die Daunen und Federn halten sie warm und lassen die Körpertemperatur nicht absinken.

hier ein Beispiel:

http://www.as-sleepsystem.de/matratzen.html?page=shop.productdetails&flypage=flypage.tpl&productid=98&category_id=43

Ich persönlich würde Daunen vorschlagen, Daunen kann man auch mal bis 60° waschen und im Tumbler trocknen, da sollte man einfach 2,3 Tennisbälle dazu geben, so werden sie wieder schön flauschig.G.Elizza

wie wäre es mit microfaser? die kannst du selbst waschen und ist hygenischer als federn/daunen.

zudem: wenn du billige federn erwischst verklumpen die schnell.

und diese federn/daunen stammen oft aus sogenanter lebendrupfung.

das heisst, die tiere werden bei lebendigem leib gerupft und erleiden schlimmste qualen und verletzungen.

ist microfaser auch so warm wie daunen oder federn?

0
@OpheliasDream

ja, ich empfinde es so. sogar irgendwie besser verteilt. ich friere sehr schnell und habe eine microfaserdecke die man aufknöpfen kann und dann hat man 2 gleiche lagen. zugeknöpft ist es eine winterdecke, aufgeknöpft 2 sommerdecken.

ich habe sie schon mehrfach gewaschen und sie werden sehr schnell trocken und lockern sich im trockner auch schön gleichmässig auf.

und seitdem ich kissen aus microfaser habe habe ich auch keine verstopfte nase mehr.

bin total ab von federdecken.

schau mal bei qvc (shoppingsender). die haben auf ihrer homepage super angebote. da kaufe ich alle paar jahre meine decken und kissen neu.

0

Die beste Methode ist 90%Daunen und 10% Gänsefedern :) Hab ich gegoogled :)

Was möchtest Du wissen?