30 Jahre alte Daunen-Bettdecke (Arktisgänse) noch reinigen lassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt auf den Zustand der Federn an. Wenn die Decke noch füllig ist (also die Federn noch in gutem Zustand sind) kann eine Reinigung durchaus sinnvoll sein - und auch dringend geboten nach dieser Lagerzeit!

Gegen die eventuelle Vergilbung hilft ein Bettbezug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe in die Reinigung und frage einmal, ob man was mit den Bezug machen kann. Ich würde aber eher einen neuen empfehlen. Dazu schaue am besten in einem Matratzen-Fachgeschäft vorbei (die auch Polster, Decken etc verkaufen und ein spezielles Federreinigungsgerät haben) und lasse dich dort beraten. Federn werden gereinigt, in einem neuen Bezug gegeben, wenn nötig mit neuen aufgefüllt und du hast wieder eine schöne Decke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib Sie zu einem speziellen Fachgeschäft für Bettfedernreinigung(das ist NICHT die Wäscherei um die Ecke aber googeln hilft - geht sogar mit zuschicken, falls bei dir niemand am Ort ist). Die können dir VORHER sagen was das kostet und ob es sich überhaupt rentiert. Sollte die Decke damals eine "gute" gewesen sein, ist das häufig deutlich günstiger als eine (gleichwertige!) neue... ganz abgesehen davon, dass man jede Möglichkeit nutzen sollte nachhaltig mit gutem Material umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine vergilbte Decke wirst du kaum noch weiß hinbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
19.11.2015, 12:12

Bei der Reinigung wird der Stoff weg genommen und die Federn alleine gewaschen. Beim Trocknen fallen die kaputten Federn nach unten und die ganzen werden in einen anderen Behälter gesaugt. Dann wird ein neues Duvet genäht, die gereinigten Federn  eingefüllt und mit neuen Federn das Gewicht aufgefüllt.

2

Nein lohnt sich sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?